Porsche European Open 2018

Das herausragendes Sportevent findet erneut in der Metropolregion Hamburg statt

Eine perfekte Premiere

Vom 27. bis 30. Juli 2017 fand eines der prestigeträchtigsten Turniere der European Tour auf der Anlage von Green Eagle Golf Courses bei Winsen / Luhe statt: Die Porsche European Open wurden zum ersten Mal in Hamburg ausgetragen. Und auch, wenn das Wetter nicht durchgängig mitspielte: Das Turnier lockte eine Vielzahl von internationalen Golfstars und ein großes Publikum auf den Nord Course. Grund genug, die nächste Ausgabe ebenfalls in Hamburg zu veranstalten! Vom 26. bis 29. Juli 2018 gibt sich die Golf-Elite erneut die Ehre!

Ein absolutes Herzschlagefinale

Die Porsche European Open 2017 boten den 14300 Zuschauern am Sonntag ein Finale, das an Spannung nicht mehr zu überbieten war. Wie schon im Vorjahr musste dieses prestigeträchtige Turnier der European Tour in einem Stechen entschieden werden und wieder war Alexander Lévy (Frankreich) dabei. Aber diesmal war sein Konkurrent, der Engländer Jordan Smith der Glücklichere. Er setzte sich mit einem Birdie gegen ein Par von Lévy am zweiten Extraloch durch.

Für den 24jährigen aus Bath war es der erste Sieg. „Ich bin überglücklich gleich in meiner ersten Saison auf der European Tour ein so prestigeträchtiges Turnier gewonnen zu haben und mich neben so vielen, berühmten Namen verewigen zu können“, bekannte ein überglücklicher Gewinner. Während der ganzen Woche strahlte er sehr großes Selbstvertrauen aus: Ich hatte heute nie das Gefühl nicht zu gewinnen“

Highlights über Highlights

Für den Höhepunkt sorgte Marcel Siem. Dem Deutschen gelang auf dem Loch 17 (Par 3) aus 156 Metern mit seinem Eisen 7 der perfekte Schlag. Ohne auf dem Grün aufzuspringen, schlug der Ball im Loch ein: Hole-in-One. Für diesen Traumschlag gewann er einen Porsche Panamera Turbo Sport Turismo.

Bereits am Vormittag hatte US-Star Patrick Reed für Begeisterung gesorgt, als er an Loch 18 einem 483 Meter Par 5, zum Albatros einlochte. Reed, der die zweite Runde am Vormittag beenden musste, schlug mit einem Holz 5 aus 208 Metern auf die kurz rechts gesteckte Fahne. 

Neben diesen spektakulären Schlägen erlebten die Zuschauer auf dem Nord Course der Green Eagle Golf Courses Spitzengolf von 74 Spielern, die mit eins (-1) unter Par oder besser den Cut geschafft hatten. An die Spitze des Leaderboards setzte sich ein Außenseiter, der zeigte, dass er mit den Stars mithalten kann: Der Engländer Jordan Smith geht als Führender in die Schlussrunde. Er spielte eine 68er Runde und liegt mit 204 Schlägen (-12) zwei Schläge vor dem Schweden Jens Fahrbring und Titelverteidiger Alexander Lévy aus Frankreich (206/-10).

Porsche European Open 2018

26.07. - 29.07.2018

Karte öffnen

Porsche European Open 2018

Bewertungsdurchschnitt

2

Auf Basis von 1 Bewertung

Eigene Bewertung schreiben
  • 2 von 5 Punkte

    Ich hoffe dass dieses Jahr der Service im VIP ZELT besser ist als in München

Ihre Ergebnisliste wird geladen...
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Ihr Hamburg Tourismus Team