9:00 bis 10:00 Uhr
Der Hamburger Start in den Tag


Der beste Kaffee und was heißt eigentlich „Third Wave“?

© Due Baristi

Von Less Political bis Stockholm Espresso Club: Wir stellen die besten Hamburger Third Wave Places vor und erklären den Begriff „Third Wave“

Kaffee und Hamburg gehören einfach zusammen. Schließlich kommt jede in Deutschland getrunkene Tasse Kaffee über den Hamburger Hafen ins Land. Aber nicht nur der Einfuhr wegen liegen wir in Sachen Kaffee ganz weit vorne: in den vergangenen Jahren hat sich in Hamburg eine respektable Third-Wave-Szene entwickelt. „Third Wave“ meint die dritte Welle der Kaffeebewegung, die nach dem ersten Erfolg des Filterkaffees in den 50er und 60er Jahren und den Espressogetränken Ende der 90er Jahre nun den Brühkaffee zurückbringt, jedoch in einer bisher nicht da gewesenen Qualität. Third Wave steht dafür, Kaffee (genau wie Wein) nach Herkunftscharakter zu bewerten und bei der Verarbeitung unterschiedlichste Geschmacksnuancen herauszuarbeiten.

Und das sind die „Third Wave Places to be“ in Hamburg: 

 

 

Stockholm Espresso Club

Hier werden schwedische Kaffeespezialitäten der Rösterei Koppi serviert.
Peter-Marquard-Straße 8, 22303 Hamburg
Eat & drink where the heart is - Beitrag lesen  »

Playground Coffee

Der Name ist Programm: Hier wird immer wieder Neues ausprobiert – bei Röstungen und Zubereitungsarten.
Grindelhof 33, 20146 Hamburg
Eat & drink where the heart is -Beitrag lesen »

less political

Ein Wohlfühlort in der Sternschanze.
Sternstraße 68, 20357 Hamburg
Eat & drink where the heart is -Beitrag lesen »

Public Coffee Roasters GmbH

Hauseigene Röstung und skandinavisches Interior Design.
Wexstraße 28, 20355 Hamburg
Eat & drink where the heart is -Beitrag lesen »

Torrefaktum Kaffeerösterei

Bio-zertifizierte Rösterei in Altona.
Bahrenfelder Str. 237, 22765 Hamburg
Unseren Besuch bei Torrefaktum bei Go where the heart is ansehen »

Due Baristi

Barista-Kunst im Herzen von Eimsbüttel.
Langenfelder Damm 2, 20257 Hamburg
Eat & drink where the heart is - Beitrag lesen »

 

Nord Coast Coffee Roastery

Guter Kaffee, Industriedesign und viel Liebe zum Detail.
Deichstraße 9, 20459 Hamburg

Milch

Kinder- und hundefreundliches Café in Hafennähe.
Ditmar-Koel-Straße 22, 20459 Hamburg

The Coffee Shop

Urbanes Café in Rathausnähe mit Alsterfleet-Panorama.
Poststraße 6, 20354 Hamburg

fab.coffee Roastery

Gemütliches Café im Altonaer Hinterhof.
Gaußstraße 190, 22765 Hamburg

Kiezbohne

Auf dem Kiez trinkt man nicht nur Alkoholika.
Paul-Roosen-Straße 12, 22767 Hamburg

Café Elbgold

Hauseigene Röstung und keine Dogmen: Hier darf man den Cappuccino auch noch mit Zucker trinken.
Lagerstraße 34 c, 20357 Hamburg
Mühlenkamp 6a, 22303 Hamburg
Eppendorfer Baum 26, 20249 Hamburg

Caffè Latte

Neben den Kaffeespezialitäten ist vor allem das vegane Frühstück zu empfehlen.
Wohlwillstraße 49, 20359 Hamburg

 

 


Ein Hamburger Original: das Franzbrötchen

Zum Ursprung des Franzbrötchens gibt es viele Geschichten. Ob sich die Hamburger nun an einem Croissant versuchten oder aber ein Baguette in Fett gebraten haben – das Ergebnis gehört noch heute zu Hamburg wie das Stadtwappen.

Fest steht: Das Franzbrötchen ist ein süßes Feingebäck aus Hefeteig, das mit Zimt und Zucker gefüllt ist und das es in zwei unterschiedlichen Variationen gibt: gedreht sowie gedrückt.

2015 wurden bereits zum vierten Mal die besten Franzbrötchen der Stadt prämiert.

 

Das sind die Gewinner: 

 

 

Gedrehte Franzbrötchen

1. die kleine konditorei GmbH

2. Bäckerei Baumgarten e.K.

3. Dat Backhus, Heinz Bräuer GmbH & Co. KG

4. Bäckerei Pritsch GmbH

5. Bäckerei Allaf GmbH

6. Konditorei J. Fastert Bäckerei e.k.

 

Gedrückte Franzbrötchen

1. Bäckerei Muchow

2. Café Reinhardt Bäckerei und Konditorei

3. Bäckerei Baumgarten e.K.

4. Bäckerei Hartmut Körner (Blankenese)

5. Ihr Finkenwerder Bäcker

6. Bäcker Becker GBR

 

 


Typisch Hamburg: portugiesische Gastronomie

Das Portugiesenviertel – welches nur inoffiziell diesen Namen trägt – liegt zwischen Landungsbrücken, Venusberg und Neustadt. Die Nähe zum Hafen machte dieses Viertel in den 60er Jahren zu einem großen Anziehungspunkt für portugiesische Seefahrer.

Hier landeten viele Gastarbeiter aus Portugal – aber nicht alle fanden eine Beschäftigung in den Zeiten der Rezession. Und so machten sich viele Portugiesen mit gastronomischen Betrieben selbstständig und prägten die Hamburger Gastronomie nachhaltig. Neben dem portugiesischen Galao (Milchkaffee) und den Pastéis de Nata (Vanilletörtchen) hat sich so das portugiesische Croissant als Snack etabliert.
Das Croissant wird klassischerweise mit Käse oder mit Serrano-Schinken und Käse belegt und getoastet. Anschließend mit Butter bestrichen ist das Ganze kein leichter, aber dafür ein unheimlich leckerer Genuss.

Diese Hamburger Spezialität kannst du unter anderem hier genießen:

 

Cafe da Gama

Grindelhof 10
20146 Hamburg

Café David

Grindelhof 63
20146 Hamburg

Café Estrella

Weidenallee 63
20357 Hamburg

Café Lisboa

Arnoldstr. 48
22765 Hamburg

Café Sul

Ditmar-Koel-Str. 10
20459 Hamburg

Caravela

Colonnaden 43
20354 Hamburg

Estoril

Osterstr. 158
20255 Hamburg

Pastelaria M.I.P

Schulterblatt 98
20357 Hamburg

Transmontana

Schulterblatt 86
20357 Hamburg

Transmontana II

Lappenbergsallee 48
20257 Hamburg

Vulcāo

Bahrenfelder Str. 165
22765 Hamburg


So geht dein perfekter Tag weiter

10:00 bis 12:00 Uhr

Das Vormittags-Programm

Ein bisschen Kultur, die man gesehen haben muss.

Entdecke Viel viel Hamburg in:

Ihre Ergebnisliste wird geladen...
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Ihr Hamburg Tourismus Team