Erholungsort und Seebad Insel Neuwerk

Insel Neuwerk
© Peter Körber

Rund 100 Kilometer westlich von Hamburg liegt die knapp drei Quadratkilometer kleine Insel Neuwerk vor der Elbmündung im Wattenmeer der Nordsee.

Seit über 700 Jahren weht dort die hamburgische Flagge: 1299 erhielt Hamburg von den Herzögen von Sachsen das Recht, auf der Insel ein Bollwerk zu errichten, um die Schifffahrt auf der Elbe nach Hamburg gegen See- und Strandräuber zu sichern. Zu diesem Zweck wurde 1310 - nach einer Bauszeit von knapp zehn Jahren - ein mächtiger, viereckiger Backsteinturm fertiggestellt. Der Turm ist damit nicht nur Hamburgs ältestes Bauwerk, sondern auch das älteste an der deutschen Küste. 1814 wurde er zum Leuchtturm umgebaut. Heute ist Neuwerk zusammen mit den Inseln Scharhörn und Nigehörn Teil des Nationalparks Wattenmeer.

Bereits 1905 wurde Neuwerk zum Erholungsort und Seebad. Die 40 Einwohner leben von Landwirtschaft und von Touristen, die die Ruhe, Spaziergänge im Seewind und die Weite von Watt und Meer schätzen. Fünf Gaststätten, ein alter Kaufmannsladen, die Schausammlung im "Haus Bernstein" und das neue "Nationalpark-Haus Neuwerk" gehören zu den Attraktionen der Insel.

Karte öffnen

Adresse:
Insel Neuwerk Rund 100 Kilometer westlich von Hamburg liegt die Insel Neuwerk vor der Elbmündung im Wattenmeer.

Bewertungsdurchschnitt

5

Auf Basis von 2 Bewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Brauchen Sie Hilfe oder möchten
telefonisch buchen?

040 - 300 51 701

Mo - Sa: 09:00 Uhr - 19:00 Uhr

Touren Sie durch Hamburg

Ihre Ergebnisliste wird geladen...
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Ihre Vorteile

Ihr Hamburg Tourismus Team