Rundgang durch die Speicherstadt Hamburg

Die roten Backsteinbauten im gotischen Stil sind das Herz der Stadt im hohen Norden. Hamburg hat das Ensemble der über 100 Jahre alten Lagerhallen 1991 denkmalgeschützt und das zu Recht. Der Komplex ist der größte seiner Art auf der Welt und es gibt hier Sehenswürdigkeiten und Museen der Sonderklasse.

Die beste Möglichkeit, die hanseatische Speicherstadt zu entdecken, ist bei einer Führung. Wilhelminische Backsteingotik, Fleete, Gewürze – all das und mehr erlebt der Besucher der Hansestadt bei einem Rundgang durch die Speicherstadt in Hamburg.


Dieser führt von der Vergangenheit direkt in die Zukunft. Die historischen Lagerhäuser sind ebenso sehenswert wie die zahlreichen Museen und die benachbarte HafenCity. Hinter den dicken Mauern lagern wohltemperiert hochwertige Güter: Kaffee, Tee, Kakao, Gewürze, Tabak, Computer und das größte Orientteppichlager der Welt. Die Speicherstadt wird heute kaum noch als Kontor verwendet, dafür sind hier diverse Museen untergebracht. Im Hier und Jetzt der Speicherstadt erleben Besucher des Hamburg Dungeon die dunklen Seiten der Geschichte Hamburgs hautnah – mit Grusel-Garantie! Ebenso beheimaten die alten Gemäuer eine der größten Modellbahnanlagen der Welt: Das Miniatur Wunderland ist einen Besuch wert – nicht nur für Modell-Fans. Besonders interessant ist das Spicys Gewürzmuseum, in dem man mehr oder weniger exotische Gewürze schmecken, riechen und bestaunen kann. Im Internationalen Maritimen Museum im Kaiserspeicher B warten über 3000 Jahre Schifffahrts- und Marinegeschichte auf Ihre Erforschung.

Doch wer sich speziell für die Geschichte der Speicherstadt interessiert, der sollte das Speicherstadtmuseum besuchen, welches auch verschiedene Touren anbietet. Der interessante Rundgang deckt vom Bau der Lagerhallen über die Entstehung des Freihafens die wichtigsten historischen Ereignisse ab. Hier können die meisten Exponate auch angefasst werden, es werden das Schicksal und der Alltag der Arbeiter in früherer Zeit anschaulich dargestellt. Kaffeesäcke, Kautschukballen und vieles mehr gibt es hier zu entdecken.  Ein weiteres, hier beheimatetes Highlight ist der Dialog im Dunkeln: Sie sind herzlich eingeladen, (eine Zeit lang) zu erleben, wie Nicht-Sehende diese Welt erleben und sich in ihr bewegen. 

Führung durch die historische Speicherstadt in Hamburg

Wer die Faszination der Speicherstadt und die futuristischen Pläne für die dahinter befindliche HafenCity wirklich verstehen will, der vertraut sich am besten einem der zahlreichen Veranstalter von Führungen an. Eine besonders interessante Variante ist es, wenn der Nachtwächter die Führung Speicherstadt Hamburg übernimmt.

Termine

  • März bis 30. Oktober, jeden Samstag um 20:30 Uhr

Die Tour beginnt an der U-Bahn-Station Baumwall, Ausgang Kehrwiederspitze. Der Nachtwächter Volker Roggenkamp startet hier zu einer 120 Minuten dauernden Führung durch die mit Fackeln idyllisch beleuchtete Speicherstadt. Der Preis von 15,00 € bezieht sich auf den Rundgang inklusive Fackeln.

www.hamburger-nachtwaechter.de

Karte öffnen

Rundgang durch die Speicherstadt in Hamburg Rundgang durch die Speicherstadt Hamburg – spannende Führungen durch den einzigartigen Komplex mit über 100 Jahre alten denkmalgeschützten Lagerhallen.

Bewertungsdurchschnitt

4

Auf Basis von 1 Bewertung

Eigene Bewertung schreiben
  • 4 von 5 Punkte

    Die Speicherstadt ist auch super mit dem Boot zu erkunden. Empfehlenswert.

Brauchen Sie Hilfe oder möchten
telefonisch buchen?

040 - 300 51 701

Mo - Sa: 09:00 Uhr - 19:00 Uhr

Ihre Ergebnisliste wird geladen...
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Ihr Hamburg Tourismus Team