Blumen, Musik und grüner Tee

Foto: Berndt Andresen

In Hamburgs beliebtem Park Planten un Blomen gibt es im Sommer ein buntes Kulturprogramm

Mitten in Hamburgs Innenstadt liegt die berühmte Parklandschaft „Planten un Blomen“. Üppige Blumenmeere, hübsche Teiche und saftige Wiesen laden hier zum lustwandeln ein. Neben Gartenkunst gibt es hier im Sommer auch Musik, Kunst und fernöstliche Zeremonien zu entdecken.

Spritzige Klassik am Abend: Wasserlichtspiele

Wenn es dunkel ist verbinden sich am Parksee rhythmisch springende Fontänen, Lichtkunst und klassische Musik. Ein bisschen wirkt das so wie bei einem perfekt choreogafierten Feuerwerk, das nicht so schnell verglüht. Hinter dem erfrischenden Schauspiel steckt ein kompliziertes Instrument. Die Wasserlichtorgel. Am 7. und 8. August kann man um 21 Uhr von einem Profi zu erfahren, wie sie funktioniert. Bis dahin gibt es jeden Abend um 22 Uhr die Möglichkeit, an Konzerten teilzunehmen. Im August erstreckt sich das Musikprogramm von "Sibelius über Tschaikowski bis Rachmaninow".

Entspannung und Exotik: Das Teehaus im Japanischen Garten

Der Japanische Garten ist mit seinem harmonischen architektonischen Erscheinung der Ruhepol in Planten und Blomen. Runde Steine schmiegen sich hier ineinander, von versteckten kleinen Bänken kann man auf einen kleinen Teich blicken. Wenn man zur sonntäglichen Kaffeezeit etwas ganz Besonderes erleben möchte, sollte man das Teehaus direkt am Wasser besuchen.

Mehrmals im Monat findet hier eine original japanische Teezeremonie statt, zu der Besucher ganz umsonst und ohne Anmeldung kommen können. Jede Geste des jahrhundertealten Rituals ist Ausdruck von Respekt, Achtung und Wertschätzung und spiegelt fernöstliche Philosophie, wie die Japanerin Frau Chujo bei der Teilnahme erklärt. Die erfahrene Teemeisterin gibt Einblick in die Zubereitung des grünen Matcha-Tees. Allein das Zusehen ist beruhigend und am Ende bekommt jeder Teilnehmer ein wenig Tee in einer hübsch verzierten Schale und dazu eine kleine Süßigkeit gereicht. Die nächste Teezeremonie findet am 9. August um 15 Uhr statt. Auch Dienstags bis Samstag steht das Teehaus von 15 bis 18 Uhr für Besichtigungen offen.

Feiern und tanzen im Sommer: Konzerte im Musikpavillon

Klassik, Rock- und Popmusik, Jazz, Blues und Chansons. Die musikalischen Darbietungen im idyllischen Musikpavillon sind vielseitig und immer umsonst zu erleben..Auf dem Platz vor der Bühne kann man sich auf Stühle setzen, oft wird aber auch das Tanzbein geschwungen. Das könnte zum Beispiel am 2. August passieren wenn um 15 Uhr die "Cotton Club Big Band" traditionellen Swing á la Glenn Miller, Duke Ellington und Artie Shaw spielt. 




Schlagworte:
Katharina (Kulturredaktion)

Autor des Artikels: Katharina (Kulturredaktion)

Katharina (30), arbeitet als freie Journalistin in Hamburg. Sie liebt es, in die Vielfalt des Hamburger Kulturlebens einzutauchen und in den Kontrasten zu baden. Sie betrachtet die Welt vorzugsweise durch eine poetische Brille und hat eine Schwäche für gut erzählte Geschichten, melancholische Musik und alles Romantische.

Verwandte Artikel

Ihre Ergebnisliste wird geladen...
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Ihr Hamburg Tourismus Team