Hamburger Engelsaal

Das 2004 wieder eröffnete Repertoire-Theater der leichten Muse gilt als die vielleicht schönste Spielstätte Hamburgs und widmet sich mit täglich wechselndem Programm bekannten Operetten und Musikrevuen.

Der Hamburger Engelsaal ist Hamburgs ältestes Privattheater. Das Programm bietet mitreißende Operettenproduktionen wie "Heimweh nach St. Pauli“, "Maske in Blau“ oder "Der Bettelstudent“ und beliebte Revuen wie "Das macht die Berliner Luft“, "Komm ein bisschen mit nach Italien“ oder "In einer kleinen Konditorei“.

Die legendäre Witwe Hantje eröffnete 1809 in ihrem Gesellschaftshaus Hotel de Rome das Theater im Engelsaal, in dem Volksstücke und musikalische Possen gespielt wurden. Nach ihr übernahm die Familie Tütje den Theatersaal. Die Konzession erwirbt 1842 C. M. Schwarzenberger, der damit das Thalia-Theater gründet. 1920 wurde das Haus umgebaut und der Engelsaal geschlossen. Das Haus verfiel und wurde erst 1997 durch private Investitionen renoviert und als Theater wiederentdeckt.

Hamburger Engelsaal

Weitere Informationen beim Anbieter unter www.engelsaal.de

Alle Termine

Die nächsten Veranstaltungen

Karte öffnen

Adresse: Valentinskamp 40-42, 20355 Hamburg
Hamburger Engelsaal Das Theater der leichten Muse gilt als die vielleicht schönste Spielstätte Hamburgs und widmet sich mit täglich wechselndem Programm bekannten Operetten und Musikrevuen.

Bewertungsdurchschnitt

4.3

Auf Basis von 10 Bewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Brauchen Sie Hilfe oder möchten
telefonisch buchen?

040 - 300 51 701

Mo - Sa: 09:00 Uhr - 19:00 Uhr

Ihre Ergebnisliste wird geladen...
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Ihr Hamburg Tourismus Team