Die Landungsbrücken

  • vergrößern © Florian Gmach
  • vergrößern
  • vergrößern © Alex Trebus

    Erbaut: 1839/1907
    Lage: St. Pauli, Nähe Fischmarkt
    Besondere Kennzeichen: Pegelturm mit Glocke, die jede halbe und volle Stunde schläg.

    Frau Hedi" führt ein Doppelleben. Tagsüber Touristenbarkasse, abends schwimmender Klub: Die "MS Hedi" fährt nämlich auch als "Frau Hedis Tanzkaffee" über die Elbe - Mittwoch- bis Sonntagabend ab Landungsbrücke 10, Innenkante.

    Ostseedisco oder italienische Nacht, Massenkaraoke oder Gitarrenkonzert: Für Decksmann Weto beginnt jeder Abend mit dem Gästezählen. Genau 119 Personen darf die "Hedi" befördern, Kapitän, DJ und Tresenkraft inklusive, mehr geht nicht, schon ab 105 Leuten an Bord liegt die kleine Barkasse merklich tiefer. Weto heißt eigentlich Michael Wtorkowski, und ehe er vor einigen Jahren als Decksmann an Bord der "Hedi" ging, war er Fahrradkurier. Als Decksmann sorgt Weto für sicheren Ein- und Ausstieg, Getränkenachschub, Raumklima und ist so etwas wie der verlängerte Arm von Kapitän Rainer. Manchmal fährt Weto nach Feierabend die letzten zwei Stunden privat mit. Er mag das ganz andere Klubgefühl auf der "Hedi", das Schroffe, Laute. Jede Stunde kehrt das Schiff zum Anleger zurück, um Gäste ein- und auszuladen an Brücke 10, am Ende der Landungsbrücken, Hamburgs Wasserbahnhof, wo Fähren, Barkassen, Ausflugsdampfer ablegen, die Passagierschiffe im Linienverkehr nach Finkenwerder oder Blankenese, der Katamaran nach Helgoland.

    Gebaut wurden die Hamburg Landungsbrücken 1839 als Anlegestelle für Dampfschiffe, 1907 vorgelagert auf schwimmende Pontons, durch zehn bewegliche Brücken mit dem Festland verbunden. Wenn die "Hedi" an Brücke 10 ablegt, fährt sie jedes Mal eine andere Route, je nach Tidenstand und Laune des Kapitäns. Wetos liebste Fahrt führt durch den Spreehafen in Wilhelmsburg, wo früher Binnenschiffe überwinterten und heute Hausboote vor Anker liegen, vorbei am graffitigeschmückten Brandshof im Stadtteil Rothenburgsort und durch die neue HafenCity zurück zu den Landungsbrücken. Am liebsten bei Sonnenuntergang. Die Fenster offen, alle Mann an Deck.

    Text: Constanze Kindel

    Karte öffnen

    Adresse: Bei den St. Pauli-Landungsbrücken, 20359 Hamburg
    Landungsbrücken An den Landungsbrücken - Hamburgs Wasserbahnhof legen Fähren, Barkassen, Ausflugsdampfer und auch das Partyschiff MS Hedi ab.

    Bewertungsdurchschnitt

    4

    Auf Basis von 1 Bewertung

    Eigene Bewertung schreiben

    Barrierefreiheit Landungsbrücken

    Auf Basis einer Selbstauskunft der Landungsbrücken liegen uns für die folgenden Zielgruppen Informationen vor:

    • Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Menschen
    • blinde und sehbehinderte Menschen
    • gehörlose und hörbehinderte Menschen

    Hier finden Sie ausführliche Informationen zur Barrierefreiheit an den Landungsbrücken (Selbstauskunft).

    Auf unserer Seite www.barrierefrei-hh.de erfahren Sie mehr über barrierefreie Angebote in Hamburg.

    Hören Sie doch mal rein!

    Spannendes Hintergrundwissen zu dieser und weiteren Hamburger Sehenswürdigkeiten gibt es kostenlos mit den Audioguides in unserer Hamburg App.

    Brauchen Sie Hilfe oder möchten
    telefonisch buchen?

    040 - 300 51 701

    Mo - Sa: 09:00 Uhr - 19:00 Uhr

    Touren Sie durch Hamburg

    Ihre Ergebnisliste wird geladen...
    Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

    Ihr Hamburg Tourismus Team