Davidwache

Deutschlands bekanntestes Polizeirevier

  • vergrößern © Abenteuer Hamburg

    Eines der schönsten Gebäude auf der Reeperbahn ist mit Sicherheit die Davidwache am Spielbudenplatz 31. Das Polizeirevier ist gerade mal für knapp einen Quadratkilometer und lediglich 14.000 Menschen zuständig und damit nicht nur das kleinste sondern mit Abstand bekannteste Polizeirevier Deutschlands.

    Erschaffen wurde die „Wache vor Ort“ von Fritz Schumacher im Stil eines althamburgerischen Backsteingebäudes. Die faszinierenden Barockelemente und wetterfesten Legionärsköpfe, die an der Seitenfront zur Davidstraße streng auf den Strich blicken, sind ein echter Hingucker. Bereits Paul McCartney und Pete Best verbrachten eine Nacht auf dem Polizeirevier.

    Berühmt wurde die Davidwache aber vor allem wegen ihrer besonderen Lage, direkt auf dem Kiez auf der Reeperbahn, durch zahlreiche Fernseh- und Kinofilme. In den 60er Jahren erzielte sie mit der Serie Polizeirevier Davidwache bundesweite Bekanntheit. Circa 150 Polizisten kümmern sich in Trupps aus bis zu acht Personen neben den illegalen Prostituierten und beklauten Freiern auch um die 100.000 betrunkenen Reeperbahn Besuchern. Denn viele Menschen meinen, sie könnten sich auf St. Pauli benehmen, wie sie wollen. 

    Das berühmte Polizeirevier auf der Reeperbahn mit langer Geschichte

    Die Davidwache existiert seit 1840 und besitzt somit eine beachtenswert lange Geschichte. Schon zu dieser Zeit, als der Amüsierbetrieb noch auf wackeligen Beinen stand, wurde an ungefähr dem heutigen Standort ein erstes kleines Wachhaus errichtet. Auffällig sind die vielen Schmuckkeramiken, die die Davidwache außen zieren. Der Name war übrigens nicht immer der eigentliche: Offiziell heißt die Davidwache Polizeidistrikt 15. Den Spitznamen erhielt sie bereits in den 1840er Jahren, der Grund ist jedoch nicht bekannt. Erst 1970 durfte sich das Revier offiziell Davidwache nennen.

    Die letzten Renovierungs- und Umbauarbeiten fanden 1970, 1991 und 2003 statt. Man wollte die Hamburger Polizei neu strukturieren und so das Kriminalpolizeirevier, das bisher ungünstig gelegen war, mit der Schutzpolizei in einem Gebäude unterbringen, was nun in der Davidwache der Fall ist. Das Revier wurde um ganze 795 Quadratmeter vergrößert, dieser große Anbau wurde im Jahr 2005 eingeweiht. Heute steht das Backsteingebäude unter Denkmalschutz und ist eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Hamburg.

    Karte öffnen

    Adresse: Spielbudenplatz 31, 20359 Hamburg

    Adresse

    Spielbudenplatz 31, 20359 Hamburg

    U3 Haltestelle St. Pauli
    S1, S3 Haltestelle Reeperbahn
    Buslinien 36, 37, 111 Haltestelle Davidstraße

    Hören Sie doch mal rein!

    Spannendes Hintergrundwissen zu dieser und weiteren Hamburger Sehenswürdigkeiten gibt es kostenlos mit den Audioguides in unserer Hamburg App.

    Touren Sie durch Hamburg

    Ihre Ergebnisliste wird geladen...
    Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

    Ihr Hamburg Tourismus Team