Schriftgröße ändern:
Kontrast ändern:

Jenisch Haus

  • © SHMH Sinje Hasheider
  • © SHMH Sinje Hasheider
  • Jensich Haus © panthermedia
  • Jensich Haus © Jenisch Haus
  • Jenisch Haus Elbsalon © Jenisch Haus
zum Vergrößern ins Bild klicken

    Das Jenisch Haus zählt zu den schönsten historischen Gebäuden Hamburgs. Es ist in einem ausgedehnten Landschaftsgarten am Ufer der Elbe gelegen. Von den südlichen Räumen bietet sich ein großartiger Blick auf Strom und Schiffe.

    Ursprünglich war das Jenisch Haus der Landsitz des Hamburger Kaufmanns Bausenators Martin Johan von Jenisch d. J. Es wurde 1831 bis 1834 nach Entwürfen von Franz Gustav Forsmann und Karl Friedrich Schinkel im klassizistischen Stil erbaut.

    Heute Museum für Kunst und Kultur an der Elbe, zeigt es im Erdgeschoss repräsentative Säle mit reichen Stuckaturen und Parkettböden sowie Mobiliar, Gemälde und Skulpturen aus dem Empire und Biedermeier. In den oberen Etagen präsentieren wechselnde Ausstellungen interessante Themen aus der Kunst- und Kulturgeschichte insbesondere des 19. Jahrhunderts. Die Säle im Erdgeschoss stehen für festliche Empfänge und Trauungen bereit. Das Museumscafé verfügt auch über eine Außenterrasse.

    Ausstellungsräume

    • Der Museumsdienst Hamburg bietet Führungen in Deutscher Gebärdensprache (DGS) an.

    Kontakt und Beratung

    Stiftung Historische Museen Hamburg
    Jenisch Haus
    Baron-Voght-Straße 50
    22609 Hamburg

    040 - 828 790

    www.jenischhaus.org