Schriftgröße ändern:
Kontrast ändern:

Mit dem Bus unterwegs

Hamburg Bus
© www.mediaserver.hamburg.de/R.Hegeler

Der Hamburger Verkehrsverbund HVV setzt im Großbereich Hamburg größtenteils Niederflurbusse mit Rampen und Kneelingfunktion (seitliches Absenken) ein. Das Kneeling erleichtert Fahrgästen mit Rollstuhl oder Rollator den Einstieg. Jedes Fahrzeug bietet eine Stellfläche für Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen. Der Busfahrer wird Ihnen den Zugang per Rampe ermöglichen.

Mit der Fahrplanauskunft (https://geofox.hvv.de/jsf/home.seam) können die Verbindungsauskünfte individuell angepasst werden. Hier können Sie online Abfahrts- und Zielort, den Grad der Mobilität sowie viele weitere Kriterien, wie z. B. "Umsteigen vermeiden", angeben. Dazu steht ein umfassendes Info-Paket zur Verfügung – eine ideale Basis für ein stressfreies Erkunden der Hansestadt.

Auch bei der Haltestellenauskunft gibt es für jede Haltestelle Informationen anhand von Skizzen, Plänen oder Fotos über die Ausstattung.

Schwerbehinderte mit Merkzeichen G, H, Gl, oder Bl sind berechtigt zur unentgeltlichen Beförderung im öffentlichen Personennahverkehr. Weitere Informationen zu speziellen Fahrkarten erhalten Sie hier.

 

Weitere Informationen zum Niederflurbus finden sie unter: https://www.hvv.de/resource/blob/10936/d9e04dd97909588b7dd2fe351f0a6da2/linienplan-metrobus-alle-schematisch-data.pdf

Die HVV-Broschüre „Barrierefrei unterwegs“ informiert rund ums Thema barrierefreie Mobilität in Hamburg als PDF: https://www.hvv.de/resource/blob/2210/a23b491fddc4ee55b9f71548f3057062/mfa-barrierefrei-unterwegs-data.pdf

Alle weiteren Infos finden Sie hier auf der Seite des HVVs.