Internationales Sommerfestival

POP TRIFFT AUF AVANTGARDE

  • vergrößern © Anja Beutler
  • vergrößern © Estelle Hanania
  • vergrößern © Brigitta Jahn
  • vergrößern © Kampnagel/ Agentur
  • vergrößern © Ariel Efron
  • vergrößern © Messer
  • vergrößern © Tim Eckhardt
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern

    Die Theater machen vielleicht Sommerpause, doch zum Internationalen Sommerfestival wird Kultur auf Kampnagel auch im August quasi schon traditionsgemäß großgeschrieben.

    Drei Wochen lang präsentieren internationale Künstler aus aller Welt eine Mischung aus Theater, Tanz, Puppenspiel, Musical, Familientheater und Musik. Das sich die Künstler zum Sommerfestival nicht auf ein Genre, geschweige denn auf eine einzelne Darstellungsform festlegen lassen, das wissen regelmäßige Besucher des Sommerfestivals schon lange. Und auch dieses Jahr gibt es wieder kreative Perfomances zu bestaunen, die man sich im Vorfeld kaum ausmalen kann. Mit neun Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren, vier Konzert-Uraufführungen und ca. 50 unterschiedlichen Programmpunkten trumpft das Internationale Sommerfestival auch in 2018 wieder ganz groß auf und verspricht vielfältigen Kulturgenuss.

    Termine

    • 08. bis 26. August 2018

    Weitere Informationen

    www.kampnagel.de/internationales-sommerfestival/

    Karte öffnen

    Adresse: Jarrestr. 20, 22303 Hamburg
    Internationales Sommerfestival Das Festival präsentiert und/oder produziert jährlich über 50 verschiedene Arbeiten aus den Bereichen Tanz, Theater, Performance, Musik, Bildende Kunst und Film. Der Fokus liegt dabei auf interdisziplinären Arbeiten: Das Programm zeichnet sich durch eine gleichwertige Gewichtung und Verschränkung der unterschiedlichen Medien aus.

    Bewertungsdurchschnitt

    5

    Auf Basis von 1 Bewertung

    Eigene Bewertung schreiben

    Das war das Internationale Sommer Festival 2017:

    Am 8. August eröffnete die Michael Clark Company das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel mit einer getanzten Hommage an David Bowie. Unter dem Titel "TO A SIMPLE, ROCK’N’ROLL…SONG" präsentierte der britische Ballett-Punk die deutsche Erstaufführung seines neuesten Werkes.

    Ebenfalls eine Premiere: Für das Sommerfestival produzierte der kanadische Musiker Socalled (Josh Dolgin) den zweiten Teil seines Puppen-Musicals THE 2nd SEASON, das er am 10. August mit einer spannenden Gruppe von Künstlern aufführte.

    Eigentlich in der bildenden Kunst zuhause, führte die kubanische Künstlerin Tania Bruguera in Hamburg vom 10. bis zum 13. August die Deutschlandpremiere ihrer ersten Theaterinszenierung namens "Endgame" auf. Das Stück barg eine Menge Zündstoff für interessante Gespräche: Nicht nur dadurch, dass Bruguera sich mit ihren Werken seit 25 Jahren aktiv in politische Machtverhältnisse einmischt, sondern auch durch die ungewöhnliche Rolle des Publikums. Die Gäste sitzen nicht entspannt im Zuschauerraum, sondern stehen über drei Etagen verteilt auf einem Gerüst, das mit Stoff ausgekleidet ist. Durch Gucklöcher stecken die Zuschauer ihre Köpfe, um die Schauspieler Brian Mendes und Jess Barbagallo zu sehen und werden so selbst Teil des Bühnenbildes.

    Neben vielen weiteren Theateraufführungen gab es auch ein diverses Musik-Programm, dessen Startschuss mit der Albumpremiere von Andreas Dorau fiel. Abseits der Kunst wird es auch verschiedene Informations- und Diskussionsveranstaltungen geben. Erst am 27. August endete das Internationale Sommerfestival - es gab also massig Zeit für ein unvergleichbar facettenreiches Programm!

    Brauchen Sie Hilfe oder möchten
    telefonisch buchen?

    040 - 300 51 701

    Mo - Fr: 09:00 Uhr - 19:00 Uhr
    Sa: 09:00 Uhr - 19:00 Uhr

    Ihre Ergebnisliste wird geladen...
    Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

    Ihr Hamburg Tourismus Team