Aktuelle Informationen für Reisende
Mehr erfahren

Copy & Paste - Wiederholung im japanischen Bild
  • Ausstellungen

Hokusai: Unter der Welle vor Kanagawa
© Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Public Domain / Katsushika Hokusai

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

Aktuell

7. Mai bis 30. August 2020

Copy & Paste

Wiederholung im japanischen Bild

Wiederholen und Kopieren gelten in der japanischen Kultur als Grundlagen für künstlerisches Schaffen. Fern des Originalitätsparadigmas der europäischen Moderne ist das Nachahmen und Vervielfältigen hier selbstverständlich. Es wird als Hommage an frühe Meister verstanden und als Einschreiben in Bildtraditionen offen praktiziert. Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) besitzt einen herausragenden Schatz an japanischer Malerei und Grafik, der es erlaubt, Künstler*innen „über die Schulter“ zu schauen. In der Ausstellung Copy & Paste. Wiederholung im japanischen Bild geben rund 100 Skizzen, Farbholzschnitte, Hängerollen, Bücher und Stellschirme aus der Ostasien-Sammlung Einblick in die Grundlagen der japanischen visuellen Kultur in der späten Edo- (1603–1868) und der Meiji-Zeit (1868–1912). Copy & Paste spürt dabei dem Entstehen, der Weiterentwicklung, der Verbreitung und der Adaption von Bildern in der Kultur Japans bis heute nach. Die Ausstellung präsentiert herausragende japanische Holzschnittmeister wie Katsushika Hokusai (1760–1849), Toyohara Kunichika (1835–1900), und Utagawa Kuniyoshi (1798–1861) sowie bedeutende Maler*innen des 19. Jahrhunderts wie Kawanabe Kysai (1831–1889) und Suzuki Kiitsu (1796–1858). Ihre Werke waren für europäische Künstler*innen um 1900 wegweisend und inspirieren bis heute Kunstschaffende weltweit. Das wohl berühmteste Beispiel hierfür ist Hokusais als Große Welle bekannter Farbholzschnitt Unter der Welle vor Kanagawa (1830–31), der adaptiert, künstlerisch weitergetragen und sogar massenhaft auf Postkarten, Tassen und T-Shirts reproduziert wird. Werke von so unterschiedlichen Künstler*innen wie Higuchi Akihiro (*1969), Yokoo Tadanori (*1936) und Horst Janssen (1929–1995) zeigen, wie berühmte japanische Farbholzschnitte und Malereien bis heute künstlerische Schaffensprozesse prägen.

Eine Ausstellung im Rahmen des von der Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius geförderten Projektes zur wissenschaftlichen Erschließung der Sammlung Ostasien. 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Dies ist ein Eintrag aus der Veranstaltungsdatenbank für die Metropolregion Hamburg.
Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG)
© Marcelo Hernandez

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG)

Mit rund 500.000 Objekten aus 4.000 Jahren Menschheitsgeschichte gehört das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) zu den bedeutendsten Museen für…

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Veranstaltungen

Geheimnis. Verborgenes in Kunst und Religionen
© <p> Hamburger Kunsthalle, Foto: Ralf Suerbaum</p>

Geheimnis. Verborgenes in Kunst und Religionen
  • Führungen

  • 10.09.2020
  • 19:00
  • Hamburger Kunsthalle
Öffentliche Führung
© <p> Hamburger Kunsthalle, Foto: Ralf Suerbaum</p>

Öffentliche Führung
  • Führungen

  • 13.09.2020
  • 11:00
  • Hamburger Kunsthalle
Öffentliche Führung
© <p> Hamburger Kunsthalle, Foto: Ralf Suerbaum</p>

Öffentliche Führung
  • Führungen

  • 06.09.2020
  • 11:00
  • Hamburger Kunsthalle
Mittwochskinder: Drahtstiftpresse und Elefantenschleudern
© <p> SHMH, Foto: Sinje Hasheider</p>

Mittwochskinder: Drahtstiftpresse und Elefantenschleudern
  • Führungen

  • 02.09.2020
  • 15:00
  • Museum der Arbeit
Öffentliche Führung
© <p> Hamburger Kunsthalle, Foto: Ralf Suerbaum</p>

Öffentliche Führung
  • Führungen

  • 12.09.2020
  • 15:00
  • Hamburger Kunsthalle
Emil Schumacher: Kadmium, 1958
© <p> Hamburger Kunsthalle, Foto: Ralf Suerbaum</p>

Emil Schumacher: Kadmium, 1958
  • Führungen

  • 23.09.2020
  • 12:00
  • Hamburger Kunsthalle
emotions. Auf der Suche nach Gefühlen
© <p> Hamburger Kunsthalle, Foto: Ralf Suerbaum</p>

emotions. Auf der Suche nach Gefühlen
  • Führungen

  • 27.11.2020
  • 16:00
  • Hamburger Kunsthalle
Öffentliche Führung
© <p> Hamburger Kunsthalle, Foto: Ralf Suerbaum</p>

Öffentliche Führung
  • Führungen

  • 20.09.2020
  • 11:00
  • Hamburger Kunsthalle
Öffentliche Führung
© <p> Hamburger Kunsthalle, Foto: Ralf Suerbaum</p>

Öffentliche Führung
  • Führungen

  • 05.09.2020
  • 15:00
  • Hamburger Kunsthalle
Max Beckmann, Zwei Frauen (in Glastür)
© <p> Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, rba_c006753</p>

Maler, Muse und Modell: Max Beckmann, Minna und Quappi
  • Führungen

  • 13.11.2020
  • 16:00
  • Hamburger Kunsthalle

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken