Wichtige Informationen für Hamburg-Besucher
Mehr erfahren

Die Mitte der Welt 14+
  • Theater

Die Mitte der Welt 14+
© 2020 / Sinje Hasheider
Die Mitte der Welt 14+
© 2020 / Sinje Hasheider
Die Mitte der Welt 14+
© 2020 / Sinje Hasheider
Die Mitte der Welt 14+
© 2020 / Sinje Hasheider
Die Mitte der Welt 14+
© 2020 / Sinje Hasheider
Die Mitte der Welt 14+
© 2020 / Sinje Hasheider
Die Mitte der Welt 14+
© 2020 / Sinje Hasheider
Die Mitte der Welt 14+
© 2020 / Sinje Hasheider
Die Mitte der Welt 14+
© 2020 / Sinje Hasheider
Die Mitte der Welt 14+
© 2020 / Sinje Hasheider
Die Mitte der Welt 14+
© 2020 / Sinje Hasheider

Die Mitte der Welt ist für den heranwachsenden Phil die Bibliothek in „Visible“, weil sich ihm hier in Büchern die ganze Welt offenbart. „Visible“ ist sein Zuhause, ein ebenso baufälliges wie märchenhaftes Schloss, umgeben von einem verwunschenen Garten und Wald, auf einer Anhöhe, direkt an einem Fluss gelegen. Alles scheint märchenhaft: Seine junge Mutter Glass empfängt unzählige „Prinzen“, seine Zwillingsschwester Dianne kann mit Tieren sprechen und Phil verliebt sich in den geheimnisvollen Nicholas, der ein Museum der Geschichten erfunden hat. Einen Vater hat Phil zwar nicht, aber dafür einen "Piraten" als Onkel, Gable, der über die Weltmeere segelt und ihn irgendwann mitnehmen will. Vervollständigt wird diese besondere „Patchwork-Familie“ durch Phils beste Freundin Kat, mit der er sich gemeinsam als kleines Kind die Segelohren wegoperieren lassen musste, was sie für immer zusammengeschweißt hat. Unzählige Geschichten verbinden diese eigenwilligen Figuren, von denen uns Phil erzählt, aber auch Geheimnisse und Rätsel. Und erst nach und nach lassen sich diese von Phil lösen: Warum verheimlicht ihre Mutter ihnen so hartnäckig die Nummer 3 auf der Liste ihrer fünfzig Liebhaber, die offenbar ihr Vater ist und den Phil so schmerzlich vermisst? Warum sind Glass und Dianne seit drei Jahren zerstritten und sprechen nicht mehr miteinander? Und warum muss sich seine beste Freundin Kat ausgerechnet in den gleichen Jungen verlieben? Und dann sind da noch die „Jenseitigen“, so nennen Phil und seine Familie die Einheimischen aus der angrenzenden Kleinstadt jenseits des Flusses, die Phil und Dianne als „Hexenkinder“ und Glass als „Hure“ bezeichnen. Für Phil mag es normal sein, sich in einen Jungen zu verlieben, aber für die „Kleinen Leute“ ist es das keineswegs …

Glass:
„Seid stark und wehrt euch. Wer euch verletzt, dem tut doppelt weh oder geht ihm aus dem Weg, aber lasst euch niemals vorschreiben, wie ihr zu leben habt. Ich liebe euch, wie ihr seid.“

Der vielfach ausgezeichnete Autor Andreas Steinhöfel hat mit „Die Mitte der Welt“ ein Kultbuch geschrieben, das mittlerweile als Jugendbuchklassiker auch verfilmt wurde und Eingang in die Schullektüre gefunden hat. Er erzählt im Stil des magischen Realismus eindringlich und befreiend vom Erwachsenwerden eines Jungen und entwirft dabei einen vielschichtigen Erzählkosmos, der es sogar auf die Spiegel-Bestsellerliste geschafft hat. Zugleich ist das Buch ein überzeugendes Plädoyer für mehr Akzeptanz und Toleranz. Moritz Beichl, der 2019 den Wiener Nestroy-Theaterpreis in der Kategorie „Bester Nachwuchs“ gewonnen und im Jungen SchauSpielHaus bereits erfolgreich Hermann Hesses „Demian“ inszeniert hat, wird das Buch für die Bühne adaptieren.

Für Lehrer*innen
[Hier]http://cb.heimat.de/tm/notiz/download.php?id=119559 finden Sie Unterrichtsmaterial zu dieser Inszenierung

Fotos: Sinje Hasheider

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Dies ist ein Eintrag aus der Veranstaltungsdatenbank für die Metropolregion Hamburg.
Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.
DeutschesSchauSpielHausHamburg
© Katrin Trautner

DeutschesSchauspielHaus (Große ProbeBühne)

Für Theaterliebhaber führt in Hamburg kein Weg am Deutschen Schauspielhaus, dem größten Sprechtheater Deutschlands, vorbei. Sie erreichen das Schauspielhaus…

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Veranstaltungen

I LOVE STAND UP - Logo
© Heino Trusheim

I LOVE STAND UP - Open Mic
  • Comedy

  • 03.11.2020
  • 20:00
  • Café NEO
hidden shakespeare
© Lutz Jäkel

hidden shakespeare
  • Comedy

  • 09.11.2020
  • 20:00
  • Schmidt Theater
Jan Wagner - Poesie ist ein Grundbedürfnis
© Stiftung Historische Museen Hamburg

Jan Wagner - Poesie ist ein Grundbedürfnis
  • Lesungen

  • 20.09.2021
  • 19:30
  • Altonaer Museum
Amy, Tarik und das Herz Emoji
© 2019, Holzwurmtheater

Amy, Tarik und das Herz Emoji
  • Theater

  • 05.11.2020
  • 10:00
  • Hamburger Puppentheater
Rüdiger Hoffmann
© Nadine Dilly

Rüdiger Hoffmann
  • Comedy

  • 08.03.2021
  • 19:30
  • Schmidts TIVOLI
Der Messias
© Matthias Horn

Der Messias
  • Theater

  • 29.11.2020
  • 20:00
  • DeutschesSchauSpielHausHamburg
Sterntaler
© 2020, Ute Kahmann, Berlin

Sterntaler
  • Theater

  • 18.11.2020
  • 10:00
  • Hamburger Puppentheater
Halleluja, Angela!
© 2017 / Bernd Brundert

Halleluja, Angela!
  • Kabarett

  • 26.11.2020
  • 19:30
  • Theaterschiff Hamburg

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken