Drei Schwestern, Schauspiel von Anton Tschechow
  • Theater

Drei Schwestern, Schauspiel von Anton Tschechow
© t&w/Andreas Tamme
Drei Schwestern, Schauspiel von Anton Tschechow
© t&w/Hans-Jürgen Wege
Drei Schwestern, Schauspiel von Anton Tschechow
© t&w/Hans-Jürgen Wege

Anton Tschechows vielleicht berühmtestes Drama DREI SCHWESTERN steht als Synonym für nicht gelebtes Leben, für zerfallene Illusionen, für eine erstarrende Melancholie. Dabei atmet das Stück mindestens ebenso viel Aufbruch, Leichtigkeit und Utopie: Die drei Schwestern Olga, Mascha und Irina sitzen nach dem Tod ihres Vaters zwar in der Provinz fest. Sie glauben aber an ein besseres Morgen, daran, dass sie eines Tages wieder zurück in die Hauptstadt mit all der Kultur und dem vermeintlich echten Leben kommen. Sie haben viel Potenzial, doch die Verhältnisse bremsen die drei Schwestern immer wieder aus. Regisseur Daniel Kunze stellt den Figuren des Stückes einen „Chor der Zukunft“ zur Seite. Eine weitere Spielebene in dem auch an überraschendem Witz nicht armen Stück.


„[Der Regisseur] schöpft aus einer Fülle von Ideen und Theatermitteln. Er baut mit Vasko Damjanovs Unterstützung Sounds und Songs ein. Sinnbildlich hat Bühnen-/Kostümbildnerin Sophie Leypold Stühle beziehungslos in den tiefen Raum gestellt, und ebenso sinnbildlich zwischen Schein und Sein kleidet sie die gutbürgerliche Gesellschaft an. Die Uhr tickt, doch die Zeit bleibt stehen (…) All das und noch mehr ist sehr, sehr virtuos und effektsicher in Szene gesetzt – mit einem super aufgelegten Team, in dem jede, jeder ein knackiges Solo bekommt. (…) Alles, was an diesem unterhaltsamen, aber nicht einfach wegzupackenden Abend transportiert wird, beruht auf einem 120 Jahre alten Stück und ist doch sehr gegenwärtig. Die Premiere stößt auf starken Beifall.“ (Landeszeitung für die Lüneburger Heide, 26.09.2022)

Dies ist ein Eintrag aus der Veranstaltungsdatenbank für die Metropolregion Hamburg.
Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.
Theater Lüneburg
© Dan Hannen

Theater Lüneburg

Mit dem Theater Lüneburg verfügt die Region über einen wahren kulturellen Schatz. Gegründet wurde das Theater 1946 und zunächst in wechselnden Spielstätten…

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Veranstaltungen

Künstlerhaus Lauenburg1742
© Künstlerhaus Lauenburg

Newcomer Teil 2 Behind a rainbow Katarína Dubovská, Nikolai Renée Goldmann, In Jung, Yeongbin Lee, Sophia Mainka, Maria Malmberg, Anne Steinhagen
  • Lesungen

  • 06.12.2022
  • 14:00
  • Künstlerhaus Lauenburg/Elbe
zirkus
© Sonja Quaiser

Circus Quaiser zu Gast - Auf der Wiese in den Großen Wallanlagen
  • Theater & Bühnenkunst

  • 29.07.2023
  • 15:00
  • Planten un Blomen (Große Wallanlagen)
Bejun Mehta / Jonathan Ware
© Marco Borggreve

Bejun Mehta / Jonathan Ware
  • Oper & Operette

  • 24.05.2023
  • 19:30
  • Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Der Sturm, Musiktheater nach William Shakespeare
© t&w/Andreas Tamme

Der Sturm, Musiktheater nach William Shakespeare
  • Theater

  • 26.12.2022
  • 18:00
  • Theater Lüneburg
bilderbuchkino-forue_2
© forue

Weihnachtliches Bilderbuchkino in der Bibliothek Waldmühle
  • Lesungen

  • 08.12.2022
  • 16:30
  • Bibliothek Waldmühle
4000 Tage
© 2022, Tim Behrsing

4000 Tage
  • Theater

  • 13.01.2023
  • 19:30
  • das kleine Hoftheater
Guido Fischer
© Achim Hehn

Guido Fischer
  • Comedy

  • 12.05.2023
  • 20:00
  • Theater im Fischereihafen
"H" 100 seconds to midnight
© Thalia Theater

Schöne neue Welt
  • Theater

  • 26.01.2023
  • 20:00
  • Thalia in der Gaußstraße
Die Weihnachtsbäckerei
© Julia Ginsbach

Die Weihnachtsbäckerei
  • Theater

  • 06.12.2022
  • 15:00
  • Schmidts TIVOLI

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken