Geschichten aus dem Wiener Wald
  • Theater

Geschichten aus dem Wiener Wald
© 2020 / Arno Declair
Geschichten aus dem Wiener Wald
© 2020 / Arno Declair
Geschichten aus dem Wiener Wald
© 2020 / Arno Declair
Geschichten aus dem Wiener Wald
© 2020 / Arno Declair
Geschichten aus dem Wiener Wald
© 2020 / Arno Declair
Geschichten aus dem Wiener Wald
© 2020 / Arno Declair
Geschichten aus dem Wiener Wald
© 2020 / Arno Declair
Geschichten aus dem Wiener Wald
© 2020 / Arno Declair
Geschichten aus dem Wiener Wald
© 2020 / Arno Declair
Geschichten aus dem Wiener Wald
© 2020 / Arno Declair

Marianne sucht nach einer Rolle für sich in ihrem Leben. Wie andere Frauenfiguren Horváths lebt sie in scheußlichen Abhängigkeiten. „Papa sagt immer, die finanzielle Unabhängigkeit der Frau vom Mann ist der letzte Schritt zum Bolschewismus.“ Aber Marianne kämpft gegen ihre arrangierte Verlobung und versucht zu tun, was ihrem Gefühl entspricht, sich aus dem Konstrukt zu befreien, das ihr Vater, genannt der „Zauberkönig“, und ihr Bräutigam Oskar, ein Metzger, aufgerichtet haben. „Jetzt bricht der Sklave seine Fessel“, darf Marianne von sich selbst sagen, für einen Moment. Lange vor 1968 und #MeToo fällt 1929 der Satz: „Mein Körper gehört mir“. Zu Recht gilt das Stück als Schlüsselwerk des modernen Dramas.
„Demaskierung“ ist Programm bei Horváth. Und vor dem Hintergrund der größten Wirtschaftskrise der Geschichte entlarven sich die volkstümlichen Klischees in den Köpfen geradezu von selbst und treten in ihrem Gegensatz zum Leben und zum Überlebenskampf brutal hervor. Schnell wird die Wiener Gemütlichkeit unheimlich ungemütlich. Durch die poetisch-chirurgische Präparation sprachlicher Verrohung zeigt Horváth präzise den Bewusstseinsstatus seiner Menschen, der Typus tritt hervor, die „Unperson“. Konsequent verpackt die Regisseurin Heike M. Goetze ihre Spieler*innen ganz in Stoff. Die Text-RNA ist stärker als alle Persönlichkeit.

Der SuperTag
Am 28/9 gilt der SuperTag:
Hier gibt es alle Karten 50 % ermäßigt – und zwar für alle! Persönlich an der Kasse, telefonisch aber auch online buchbar. Der Termin ist entsprechend im Leporello und online gekennzeichnet. Diese Ermäßigung ist nicht mit

FerienPassSchauSpielHaus
Bei der Vorstellung am 2/10 erhalten Sie mit dem FerienPassSchauSpielHaus 50% Rabatt auf den regulären Kartenpreis. [Mehr Infos zum Ferienpass…]https://www.schauspielhaus.de/de_DE/vorteile#ferienpass
anderen Rabatten oder Aktionen kombinierbar.

Fotos: Arno Declair

Dies ist ein Eintrag aus der Veranstaltungsdatenbank für die Metropolregion Hamburg.
Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.
Deutsches Schauspielhaus
© ThisIsJulia Photography

Deutsches Schauspielhaus

Kultur in klassischer Atmosphäre genießen – im Deutschen Schauspielhaus wird den alten Meistern in neuen Inszenierungen wieder Leben eingehaucht.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Veranstaltungen

Aschen Puttel
© (c) Nicola Maier-Reimer

Aschen Puttel
  • Theater

  • 01.12.2022
  • 10:30
  • Komödie Winterhuder Fährhaus
Der Geizige
© Foto: Armin Smailovic

Der Geizige
  • Theater

  • 11.10.2022
  • 20:00
  • Thalia Theater
Mauser, Hahn und Ferkelschwein
© Martina Buchholz

Mauser, Hahn und Ferkelschwein
  • Theater

  • 29.11.2022
  • 09:00
  • Figurentheater Bremerhaven
Theaternacht 2022 - The English Theatre of Hamburg
© 2022 / The English Theatre of Hamburg

Great Expectations
  • Theater

  • 29.09.2022
  • 19:30
  • The English Theatre
Wenn die Nacht am tiefsten, Ein Abend mit Songs von Rio Reiser
© t&w/Andreas Tamme

Wenn die Nacht am tiefsten, Ein Abend mit Songs von Rio Reiser
  • Theater

  • 13.10.2022
  • 20:00
  • Theater Lüneburg
Der kleine Vampir
© Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel

Der kleine Vampir
  • Theater & Bühnenkunst

  • 11.03.2023
  • 16:00
  • Halepaghen-Bühne
German Hornsound / Daniel Behle
© Nancy Horowitz

German Hornsound / Daniel Behle
  • Oper & Operette

  • 11.12.2022
  • 19:30
  • Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
kleines Theater Schillerstrasse
© Thomas Ebelt

Hanne Sommer
  • Theater

  • 28.10.2022
  • 20:00
  • Kleines Theater Schillerstraße
Green Light, Tanzabend mit Choreographien von Tiago Manquinho und Olaf Schmidt
© t&w/Andreas Tamme

Green Light, Tanzabend mit Choreographien von Tiago Manquinho und Olaf Schmidt
  • Ballett & Tanz

  • 08.10.2022
  • 20:00
  • Theater Lüneburg
SCHNACK Stand-Up
© SCHNACK Stand-Up UG (haftungsbeschränkt)

SCHNACK Stand-Up Comedy im ADINA Hotel Speicherstadt
  • Comedy

  • 01.10.2022
  • 18:00
  • Adina Apartment Hotel Hamburg Speicherstadt

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken