GOYA, FRAGONARD, TIEPOLO - Die Freiheit der Malerei
  • Ausstellungen

Tiepolo Die Opferung der Iphigenie
© Elke Walford
Fragonard Der Philosoph
© Elke Walford

Mit "Tiepolo, Fragonard, Goya. Die Freiheit der Malerei" widmet die Hamburger Kunsthalle einem Kapitel der folgenreichsten Epochen der europäischen Kunstgeschichte eine umfassende Schau: Dem 18. Jahrhundert als Blüte- und Umbruchszeit der europäischen Kunst, die so unterschiedliche Persönlichkeiten wie Francisco José de Goya y Lucientes (1746–1828), Jean-Honoré Fragonard (1732–1806) und Giovanni Battista Tiepolo (1696–1770) hervorgebracht hat. Die Präsentation versammelt rund 100 bedeutende Gemälde und Graphiken aus wichtigen nationalen und internationalen Museen. Gleichzeitig setzt sie den Schlusspunkt des Jubiläumsjahres 2019, in dem die Hamburger Kunsthalle ihr 150-jähriges Bestehen feiert.

Erstmalig wird mit dieser ambitionierten Ausstellung das Schaffen Goyas, Fragonards sowie Giovanni Battista Tiepolos und das seines Sohnes Giovanni Domenico Tiepolos in einen inhaltlichen Kontext gestellt. Die Zusammenführung der Werke zielt darauf ab, die Künstler als Vor- und Wegbereiter der Moderne zu präsentieren, in deren Werken die Umbrüche und die Befreiung von den Konventionen in der Mitte des 18. Jahrhunderts bereits nachzuvollziehen sind. 

Giovanni Battista Tiepolo, sein Sohn Giovanni Domenico Tiepolo (1727–1804), Fraugonard und Goya reagierten mit ihrer Kunst auf die weltanschaulichen, politischen und gesellschaftlichen Umbrüche des 18. Jahrhunderts. Sie entwickelten eine radikalere Formensprache und veränderten die Malerei durch ihren Wandel der künstlerischen Normen und ihre innovativen wie ungewöhnlichen Konventionsbrüche. Die lockere, freie Pinselführung steht dabei gleichsam für die Freiheit der Malerei, die sie auch in ihrer Bildsprache für sich beanspruchten. Die Ausstellung verdeutlicht in eindringlichen Bildern diesen Entstehungsprozess. Sie zeichnet anhand der unterschiedlichen Schaffensperioden der ausgewählten Künstler die grundsätzlichen Veränderungen nach, mit denen in den Zentren Venedig, Paris und Madrid Grundlagen der Moderne geschaffen wurden.

Überhaupt kennzeichnen scheinbar widersprüchliche Positionen das virtuose und vielseitige Schaffen Tiepolos, Fragonards und Goyas. So stehen einer auf den ersten Blick konventionellen Malweise kühne Bildfindungen gegenüber, trifft atmosphärisch-Ideales auf unheimlich-Groteskes, zeigt sich die Vorliebe für das Theater und Theatrales in einem Spiel von Reflexion und Illusion. Der Stil wird radikal-persönlich und reflektiert. Mit ihrer Kunst leiteten sie bereits Mitte des 18. Jahrhunderts einen Stilwandel ein und stellten mit ihrer innovativen Formensprache die Weichen für den Weg in die Moderne, bevor mit der Französischen Revolution ab 1789 endgültig der radikale Umbruch vollzogen wurde. 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Dies ist ein Eintrag aus der Veranstaltungsdatenbank für die Metropolregion Hamburg.
Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.
Hamburger Kunsthalle
© Ralf Sürbaum

Hamburger Kunsthalle

Die Hamburger Kunsthalle gehört zu den bedeutendsten und größten Kunstmuseen Deutschlands. Ihre erstklassige Sammlung führt die Besucher durch 8 Jahrhunderte.…

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Veranstaltungen

rosenhof-1_5
© Rosenhof

Bundesweiter Tag der offenen Tür
  • Führungen

  • 20.09.2020
  • 14:30
  • Seniorenwohnanlage Rosenhof 2
Die Seele der Dinge
© Michael Krautzig

Die Seele der Dinge
  • Ausstellungen

  • 07.03.2020
  • 14:00
  • Atelier im Regenbogenhaus
Vernissage Annette Wiese - „Alles ist jetzt“
© Annette Wiese

Vernissage Annette Wiese - „Alles ist jetzt“
  • Vernissagen

  • 30.10.2020
  • 19:00
  • Fischhalle Harburg
Hawoli
© Regina Loftus

"Brüche" HAWOLIS FOTOARBEITEN
  • Ausstellungen

  • 10.03.2020
  • 14:00
  • Museum Soltau
Arnold Fiedler - Zwischen Karneval und schwarzen Spiegel
© galeriebeimschlump.de

Arnold Fiedler - Zwischen Karneval und schwarzen Spiegeln
  • Ausstellungen

  • 21.02.2020
  • 11:00
  • Galerie beim Schlump
Ein bisschen Gänsehaut ist schön
© Mareike Pöls_Stadt Lauenburg

Nachts im Museum - Taschenlampenführung im Elbschiffahrtsmuseum
  • Führungen

  • 13.03.2020
  • 18:30
  • Elbschifffahrtsmuseum Lauenburg/Elbe
postkarte_pinneberg__gehoelz_1
© Pinneberg Museum

"Ohne Eile, verweile!" Pinneberg als Ausflugsort
  • Ausstellungen

  • 18.02.2020
  • 17:00
  • Pinneberg Museum
Arnold Fiedler - Zwischen Karneval und schwarzen Spiegel
© galeriebeimschlump.de

Vernissage - Arnold Fiedler - Zwischen Karneval und schwarzen Spiegeln
  • Vernissagen

  • 20.02.2020
  • 19:00
  • Galerie beim Schlump
Black and White
© Vivian Kern

Black and White in the Butcherstreet
  • Vernissagen

  • 13.03.2020
  • 19:00
  • Atelier Christin Lamade
One from me, one for you!
© MicArt63

Ausstellung One from me, One for you!
  • Ausstellungen

  • 19.02.2020
  • 12:00
  • popstreet.shop

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken