Das Moderne: Cruise Center Steinwerder

Das Cruise Center Steinwerder ist das jüngste und modernste Abfertigungsterminal des Kreuzfahrtstandortes Hamburg. Seit 2015 können dort 8.000 Passagiere pro Anlauf in zwei getrennten Terminalgebäuden abgefertigt werden. Hier können Kreuzfahrtschiffe der neuesten Generation mit einer Gesamtlänge über 330 m und einem Tiefgang von bis zu 13 m fest machen. Das Besondere für An- und Abreisende: Eine Wasser-Reise vor bzw. nach der eigentlichen Kreuzfahrt.

Rund ums Terminal

Übernachten

Im Container-Hafen gibt es (noch) keine Herbergen. Wir empfehlen zwei nahe gelegene Hotels für Seh-Leute: Das Empire Riverside ragt wie ein schwarzer Monolith aus dem Hafen, kaum ein Haus bietet einen spektakuläreren Blick über die Elbe. Maximal seitlichen Elbblick bietet das mitten im Portugiesen-Viertel gelegene Hanse Clipper Haus, große Zimmer, perfekt für lange Wochenenden.


Erleben

Das Cruise Center Steinwerder liegt mitten im Container-Hafen – und weckt die Neugier, sich diese Welt der Arbeit zu erschließen. Unzählige Einzel-Anlagen bilden in ihrer Gesamtheit den Hafen, eine Hafenrundfahrt bis in den Kuhwerderhafen und zum alten Leuchtturm im Ellermoorhafen zeigt den Wandel, vor allem aber, dass es noch immer ein Ort der Arbeit ist. Dass der Hafen vor gut 100 Jahren vor allem ein Ort für Flüchtlinge war, zeigen die Hallen der BallinStadt. Sie waren einst die Unterkünfte für all jene, die Europa und Deutschland verlassen wollten, um in den USA eine bessere Zukunft zu haben. Zwischen 1891 und 1914 wanderten fast zwei Millionen Menschen aus.


Genießen

Ein Ort der Angst war einst der Luftschutzbunker in Wilhelmsburg, bis er für die Bauausstellung umgebaut wurde zum Energiebunker. Von dessen Dachterrasse bietet das Café-Restaurant Vju in 30 Metern Höhe nicht nur einen tollen Blick über die Stadt, sondern auch sehr leckere Speisen. Es gibt einen kulinarischen Reiseführer zum Thema: „Der Fischbrötchen-Report“ behauptet, die besten seiner Art in Norddeutschland aufzulisten. Die Brücke 10 nimmt dabei eine Sonderstellung ein – selbstgebackene Schrippen, hausgemachte Remoulade und so viel Füllung, dass man den Mund gar nicht so weit aufreißen kann. Und das bei dieser Lage: auf den Landungsbrücken, die Schiffe fahren greifbar nah an einem vorbei.


Typisch Hamburch

„Man lernt das Matrosenleben nicht durch Übungen in einer Pfütze“ so lautet das schöne Bonmot auf der Website der Stiftung Hamburg Maritim. Im Schuppen 50 am Hansahafen hat die Stiftung ihren Sitz – und wartet auf die Ankunft der Viermastbark PEKING. Das Schiff, dessen aufwändige Restaurierung im Sommer 2017 begonnen, soll das Prunkstück des Deutschen Hafenmuseum werden. Schon jetzt kann man sich im Schuppen 50 darüber informieren.

Hafenmuseum HH

Ihr Weg zum Terminal

Karte öffnen

  • Pkw: A1 bis Dreieck Hamburg Süd, kurz der A 252 folgen und auf die Halbinsel Veddel fahren, von da ist das Cruise Center ausgeschildert. A7 bis Ausfahrt Finkenwerder und dann über ein Hamburger Wahrzeichen, die Köhlbrandbrücke, in den Hafen fahren, das Cruise Center ist ausgeschildert. B 75 bis Abzweig Veddel, dann dem Veddeler Damm folgen, das Cruise Center ist ausgeschildert. Parkplatzkosten: 24 Stunden 18 Euro, 7 Tage ab 99 Euro. 
  • Bahn & Bus: Hauptbahnhof, von da mit S 3 oder S 31 zum S-Bahnhof Veddel, ein Busshuttle verbindet mit dem Cruise Center. Tickets für den Shuttlebus sind buchbar unter www.hansetix.de.
    Manche Kreuzfahrtanbieter richten auch einen Busshuttle direkt ab dem Hauptbahnhof ein. Wer das Gepäck mit einem Dienstleister vorausgeschickt, kann die Kreuzfahrt mit einer Bootsfahrt beginnen, ab Hauptbahnhof mit S1 oder U3 bis Landungsbrücken, dort in die Fähre 73 (das Nahverkehrsticket ist auch für die Fähre gültig) bis Haltestelle Argentinienbrücke, von da sind es etwa 1.000 Meter bis zum Cruise Center.
  • Flugzeug: Vom Hamburg Airport geht es per S 1 zum Hauptbahnhof. 
  • Mietwagen: Mehrere große Anbieter – Avis, Sixt, etc. – sind im Terminal vertreten und nehmen ihre Fahrzeuge entgegen. 
  • Carsharing: Die Geschäftsgebiete von DriveNow und Car2Go enden an der Elbe, man kann die Fahrzeuge also nicht in der Nähe des Terminals abstellen. 
  • Taxi: Vom Hamburg Airport zum Cruise Center Steinwerder: ca. 60 Euro; vom Hauptbahnhof zum Cruise Center Steinwerder: ca. 30 Euro; vom S-Bahnhof Veddel zum Cruise Center Steinwerder: ca. 8 Euro.
  • Bus und Bahn: Shuttle-Busse pendeln zwischen 07:00 und 17:30 zwischen Cruise Terminal und dem S-Bahnhof Veddel. Für einen reibungslosen Ablauf empfiehlt es sich, Tickets für den Bus vorab unter www.hansetix.de zu buchen. Vom S-Bahhof Veddel geht es per S 3 oder S 31 zum Hauptbahnhof.
    Rund 1.000 Meter sind es vom Terminal bis zur Bushaltestelle Argentinienbrücke, die Busse fahren zu Blohm+Voss, von da ist es ein historisch interessanter Spaziergang durch den Alten Elbtunnel mit seiner Kacheloptik bis zu den Landungsbrücken.
  • Fähre: Rund 1.000 Meter sind es vom Terminal bis zur Haltestelle Argentinienbrücke, die Fähren halten an den Landungsbrücken.
  • Mietwagen: Mehrere große Anbieter – Avis, Sixt, etc. – sind im Terminal vertreten. 
  • Carsharing: Die Geschäftsgebiete von DriveNow und Car2Go stehen am Cruise Center Steinwerder nicht zur Verfügung. 
  • Taxi: Vom Cruise Center Steinwerder zum Hauptbahnhof oder Rathaus: ca. 30 Euro.
  • Fahrrad: Stadtrad Hamburg betreibt keine Station in der Nähe des Terminals.

Brauchen Sie Hilfe oder möchten
telefonisch buchen?

+49 (0) 40 - 300 51 701

Mo - Sa: 09:00 Uhr - 19:00 Uhr


Ihre Ergebnisliste wird geladen...
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Ihr Hamburg Tourismus Team