Aktuelle Informationen für Reisende
Mehr erfahren

Amanda 66

amanda66_front2_c-2018_tschreiber
© T. Schreiber

Zwar nur einen Katzensprung weit entfernt, aber doch vollkommen abseits vom großen Rummel des Schanzenviertels findet sich eine der angenehmsten Bars der Stadt: die Amanda 66.

Unszenig szenig. Nach Nachtleben sieht es hier nicht aus: Die meisten Menschen, die nach Einbruch der Dunkelheit die Amandastraße unweit der Schanze entlanglaufen, sind auf dem Weg zu ihrer Wohnung. Zwar nur einen Katzensprung weit entfernt, aber doch vollkommen abseits vom großen Rummel des Schanzenviertels findet sich hier nichtsdestotrotz eine der angenehmsten Bars der Stadt: die Amanda 66.

Doch bevor sich in den Abendstunden die Erlebnishungrigen mit den heimkehrenden Berufstätigen auf der Straße vermischen, wird die Amanda Bar zum Anziehungspunkt für die Untertanen von König Fußball. Doch keine Sorge: Vuvuzelas, Nationaltrikots und grölende Horden fallen hier nicht ein. Eine große Auswahl des Fußballmagazins „11 Freunde“ lässt erahnen, dass die heimelige Bar ein angenehmes, tolerantes Publikum im 70er-Jahre-Interieur versammelt. Hier mag man St. Pauli, den HSV und Eintracht Frankfurt, der Rest der Bundesliga wird per Konferenz übertragen. Auch zur Champions League, dem UEFA-Cup und Länderspielen trifft man sich hier gern auf ein Bier.

Der Pilsbierfreund ist im stylishen, aber gemütlich zurückgenommenen Ambiente der Amanda Bar übrigens bestens aufgehoben. Mag der Schwerpunkt der Karte auch auf Cocktails und anderem Spirituosenhaltigen liegen: Gegen ein ehrliches Bier spricht im Amanda nichts. Es gibt Veltins und Staropramen vom Fass und eine kleine Auswahl an Flaschenbieren – eine schöne Abwechslung, schließlich ist man in Hamburg sonst eher den heimischen Sorten verpflichtet. 

Auch sonst trinkt es sich gut in der Amanda Bar: Die wenigen Weine wurden kenntnisreich ausgewählt. Zu den Cocktails werden kleine Knabbereien gereicht, aber das war es dann auch schon mit Bohei: Hinter der Bar macht man nicht viel Aufhebens um die Mixologie, sondern bereitet den Old Fashioned oder den Gin Basil Smash mit leichter Hand und großer Selbstverständlichkeit zu. Da zeigt sich der wahre Fachmann, und der Gast muss sich nicht peinlichen Detailfragen zu seinem Getränkewunsch stellen oder Shaker-Akrobatik bewundern, sondern kann der Musik, Stilrichtung Urban oder seinen Freunden lauschen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Hamburg CARD

Hamburg CARD

Mehr zum Thema

© Marius Röer

Bars & Kneipen

Den Abend bei einem kühlen Getränk entspannt ausklingen lassen oder die Nacht durchtanzen - wir verraten euch die besten Hotspots!

Bars & Kneipen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

Große Freiheit 36
© Christian Spahrbier

Kostenfreier Eintritt zu allen Partys des berühmten Clubs Große Freiheit 36

Die Große Freiheit 36 - einer der legendären Clubs der Reeperbahn. 1985 unter dem heutigen Namen eröffnet, ist die „Freiheit“ bis heute Veranstaltungsort grandioser Partys und Konzerte.

Große Freiheit 36
nachtleben_c-pixabay-bridgesward
© Pixabay / Bridgesward

Unterm Strich

„Hamburg lieben. Hamburg helfen.“, so lautet das Motto des weltweit ersten Spendenclubs: dem Hamburger „Unterm Strich“.

Unterm Strich
Reeperbahn
© Joerg Modrow

930m Kiezleben & Live-Musik Reeperbahn

Nicht mal einen Kilometer lang und dafür voller Kontraste. Grell, schrill, lebendig, ehrlich! Die von Udo Lindenberg als “geile Meile” besungene Reeperbahn ist viel mehr als nur ein sündiges Pflaster. Als Hot-Spot für Live-Musik und einer einmaligen Feierkultur von Nachtclubs über prickelnde Shows bis kunterbunte Musicals ist das Vergnügungsviertel auf St. Pauli immer einen Ausflug wert.

Reeperbahn

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken