Stückgutfrachter MS Bleichen

Stückgutfrachter MS Bleichen
© Felix Neumann

Stückgutfrachter wie die „Bleichen“ haben den Hamburger Hafen vor der Zeit der Containerriesen geprägt. Die Stiftung Hamburg Maritim holte das Schiff 2007 in die Hansestadt, um im Hafenmuseum vor dem Schuppen 51B den klassischen Stückgutumschlag demonstrieren zu können. Es bietet außerdem ein Bild des Schiffbaus der späten 1950er Jahre. So stößt man an Bord auf vertraute Namen von Zulieferern. Gesteuert wurde es mit einem Kompass von Anschütz (Kiel), der Hauptmotor stammt von Deutz (Köln), die Kompressoren von Hatlapa (Uetersen), die Pumpen von Sihi (Itzehoe), die Rudermaschine von Kampnagel und der Propeller von Zeise (beide Hamburg).

Die Nobiskrug-Werft (Rendsburg) hatte die „Bleichen“ für die Hamburger Reederei H. M. Gehrckens gebaut. Es war ein gefälliger, damals schon etwas altmodischer Entwurf, der mit seiner Mittelbrücke an die klassischen Ostsee-Dampfer erinnerte. Gehrckens setzte die „Bleichen“ vor allem nach Finnland und Schweden ein. 1970 wurde sie nach Italien verkauft, seit 1979 war sie für einen türkischen Reeder im Schwarzen Meer und Mittelmeer vor allem mit Schrott unterwegs, bevor ihr selbst die Verschrottung drohte. Nun wird sie fahrtüchtig hergerichtet.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Dies ist ein Eintrag aus der Veranstaltungsdatenbank für die Metropolregion Hamburg.
Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Hamburg CARD

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren (HVV) und bis 50% Rabatt bei über 150 touristischen Angeboten

Hamburg CARD

JETZT ENTDECKEN Veranstaltungen an diesem Ort

Stückgutfrachter MS Bleichen
© Stiftung Historische Museen Hamburg

Stückgutfrachter MS Bleichen
  • Dauerausstellungen

  • 19.05.2022
  • 10:00
  • Stückgutfrachter MS Bleichen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Veranstaltungsorte

Elbphilharmonie
© DoubleVision

Das Herz einer zutiefst musikalischen Stadt Elbphilharmonie

Hamburg hat ein neues kulturelles Wahrzeichen! Die Elbphilharmonie stellt ein nie dagewesenes Gesamtkunstwerk aus Architektur, Musik und der einzigartigen Lage mitten im Hamburger Hafen dar. Bereits mehr als 2,6 Millionen Gäste besuchten über 1.000 Konzerte.

Elbphilharmonie
elbphilharmonie_kleiner-saal_c-2016-michael-zapf
© Michael Zapf

Kleine Location und große Klänge Der Kleine Saal

Neben dem Großen Saal gibt es in der Elbphilharmonie einen Kammermusiksaal und eine kleine Studiobühne.

Der Kleine Saal
first-stage-theater_c-dennis-mundkowski
© Dennis Mundkowski

Abseits vom Mainstream First Stage Theater

Das First Stage ist eine Off-Broadway-Bühne in Hamburg-Altona, die mit hochkarätigen Inszenierungen ein abwechslungsreiches Programm abseits vom Mainstream bietet. Ursprünglich bis in die Siebziger Jahre als Kino genutzt, wurde es viele Jahre zweckentfremdet, unter anderem als Fotostudio und Supermarkt.

First Stage Theater

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken