Hamburger Rathaus
© ThisIsJulia Photography
Hamburger Rathaus
© ThisIsJulia Photography
Hamburger Rathaus
© ThisIsJulia Photography
Hamburger Rathaus
© ThisIsJulia Photography
Hamburger Rathaus
© ThisIsJulia Photography
Hamburger Rathaus
© ThisIsJulia Photography
Hamburger Rathaus
© ThisIsJulia Photography

Hamburger Rathaus

Beeindruckende Architektur. Der Stolz Hamburgs.

Ungewöhnlich prunkvoll für den hanseatischen Geschmack: Das beeindruckende Hamburger Rathaus. Das Hamburger Rathaus – erbaut 1886 bis 1897 – beherrscht mit seiner beeindruckenden Architektur das Zentrum der Stadt. Der prächtige Sandsteinbau ist Sitz des Senats und der Bürgerschaft.

Nachdem 1842 das Hamburger Rathaus völlig abgebrannt war, zog der Rat vorübergehend in provisorische Räumlichkeiten – für 55 Jahre! Das neue Rathaus wurde 1897 eingeweiht, verfügt über 647 Zimmer und steht auf über 4000 Eichenpfählen. Ganz im Gegensatz zum hanseatischen Stil glänzt das Rathaus mit einer aufwendig verzierten Fassade, die von insgesamt 20 Kaiserstatuen gesäumt wird. Über dem Haupttor steht in lateinischer Sprache: "Die Freiheit, die die Vorfahren errungen, mögen die Nachfahren würdig zu erhalten suchen." Durch die verzierte schmiedeeiserne Gittertür des Hauptportals gelangt man in die Rathausdiele, die von 16 Sandsteinsäulen getragen wird, die mit 68 Porträts verdienter Hamburger Bürger und Bürgerinnen bemalt sind. Das Treppenhaus wurde aus sardischem Marmor geschaffen und zeigt den menschlichen Lebensweg.  Der Saal der Bürgerschaft ist eher schlicht gestaltet: Das Parlament tagt hier jeden zweiten Dienstag um 15:00 Uhr.

Von Sälen, Geschichten und dem Goldenen Buch

Im angrenzenden Bürgersaal, dem Empfangssaal der Bürgerschaft, hängen Porträts ehemaliger Bürgerschaftspräsidenten. Der Kaisersaal – benannt aufgrund des Besuchs von Kaiser Wilhelm II. zur Eröffnung des Nord-Ostsee-Kanals – verfügt über eine auffällige Deckenmalerei, die die Handelsschifffahrt unter deutscher Flagge symbolisiert. Die Wände schmückt eine mit gepresstem Rindsleder bezogene Tapete.  Feiern zu besonderen Anlässen und Empfängen beherbergt der Turmsaal. Im Bürgermeistersaal mit seinem gewaltigen Kamin tragen sich Gäste in das Goldene Buch ein. Hier hängt das Gemälde, das die Einweihung des Rathauses 1897 zeigt. Der Phoenixsaal ist nach dem Phoenix über dem Kamin benannt, der Hamburgs Neuaufstieg nach dem großen Brand von 1842 symbolisieren soll. Im Sitzungssaal des Senats gelangt nur Licht durch das große Glasdach: Das symbolisiert den altgermanischen Brauch, dass der Rat unter freiem Himmel tagt. Der Große Festsaal ist 46 Meter lang, 18 Meter breit und 15 Meter hoch. Fünf gewaltige Gemälde zeigen die Geschichte Hamburgs von 800 bis 1900, 62 Stadtwappen des alten Hansebundes schmücken die Wände. Die drei Lüster mit je 278 Lampen wiegen je 1500 Kilo!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Hamburg CARD Rabatt

  • Erwachsene: 4,00 € statt 5,00 €; Ersparnis: 1,00 €
  • Kinder (0-14 J.): Kostenlos
  • Rathaus Pin im Souvenir Shop 2,50 € statt 3,00 €; Ersparnis: 0,50 €

Hamburg CARD

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren (HVV) und bis 50% Rabatt bei über 150 touristischen Angeboten

Stadtführung "Vom Rathaus bis zur Elbphilharmonie"

Vom Rathaus zur Elphi
© JFL Photography - Fotolia

Von Kaufmannsstolz und Katastrophen: auf diesem Spaziergang vom Rathaus bis zur Speicherstadt und Hafencity geht es um Gängeviertel und Kaufmannshäuser, Fleete und Speicher sowie die Cholera und den Großen Brand von 1842. Dieser Stadtrundgang erklärt Hamburgs Entwicklung zur Welthafenstadt und regt zu weiteren Erkundungen auf eigene Faust an!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
2 Erwachsene
+ -
+ -
<

Mehr zum Thema

© ThisIsJulia Photography

Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Das sind Hamburgs Must-sees! Wenn Sie hiervon nichts gesehen haben, waren Sie wahrscheinlich nicht in Hamburg.

Sehenswürdigkeiten in Hamburg
© ThisIsJulia Photography

Stadtteilportrait Altstadt & Neustadt

Den historischen Kern der Altstadt prägen viele traditionelle Bauten wie das Hamburger Rathaus und die Handelskammer sowie Gassen und Brücken, die sich bis zur HafenCity erstrecken. In der Neustadt zwischen Laeiszhalle und Jungfernstieg findet man hingegen elegante Flaniermeilen bekannte Modedesigner und Galeristen – mit Blick auf die Alster.

Altstadt & Neustadt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

hafen_docks-sonnenuntergang_c-thisisjulia-photography-5
© ThisIsJulia Photography

Hamburger Hafen

Rund 13.000 Seeschiffe aus aller Welt laufen jährlich den zweitgrößten Hafen Europas an. Vom Hamburger Kreuzfahrtterminal über die Historische Speicherstadt und die Landungsbrücken bis hin zum modernen Containerhafen duftet es nach Freiheit und nach fernen Ländern.

Hamburger Hafen
altoner-balkon_altona-ottensen_c-2018-timo-sommer-lee-maas
© Timo Sommer / Lee Maas

Altonaer Balkon

Der Altonaer Balkon, etwa 27m über der Elbe gelegen, bietet einen fantastischen Blick über den Hamburger Hafen, den legendären Fischmarkt sowie das bunte Treiben entlang des Ufers.

Altonaer Balkon
dockland_c-2018-thisisjulia-photography-3
© ThisIsJulia Photography

Dockland

Am Fischereihafen entstand vor wenigen Jahren mit dem DOCKLAND ein besonders augenfälliges Bürogebäude.

Dockland

*ggf. zzgl. Servicepauschale

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken