Aktuelle Informationen für Reisende
Mehr erfahren
Ballin Stadt
© Mediaserver Christian Spahrbier

Eintritt Auswanderermuseum BallinStadt Hamburg

Highlights

  • Aufregende Geschichte 
  • 4 Epochen interessant dargestellt
  • Familienforschungsbereich
  • Interaktive Kinderspiel »Simmigrant«

Gehen Sie auf eine spannende Reise und erleben Sie in der BallinStadt die Ein- und Auswanderungsgeschichte über vier Epochen hinweg. In insgesamt 3 Häusern auf 2.500 qm begleiten Sie Menschen mit all ihren Wünschen und Träumen, die sie auf ihren Weg in eine neue Heimat mitnahmen. Lernen Sie Albert Ballin, den Gründer der damaligen Auswandererhallen in Hamburg und Erfinder der Kreuzfahrten, kennen. Ein weiteres Highlight der Ausstellung ist der kostenlose Familienforschungsbereich, in dem sich jeder auf die Spuren seiner Vorfahren begeben kann. Besonders spannend für Kinder ist das interaktive Spiel „Simmigrant“, bei dem jedes Kind einen virtuellen Charakter eines Auswanderers annimmt und diesen auf seiner Reise begleitet.

  • Abfahrts- und Öffnungszeiten

    tägl.01.03. - 31.10.: 10 - 18 Uhr
    01.11. - 31.01.: 10 - 16.30 Uhr

    24. und 31.12. geschlossen                                                         

  • Dauer
    2 Std.
  • Veranstaltungsort/Treffpunkt
    Veddeler Bogen 2, 20539 Hamburg
  • Preisinformation
    Erwachsene: ab 13,00 €

Migration erleben: Das interaktive Auswanderermuseum BallinStadt im Hamburger Stadtteil Veddel zeigt Auswanderungsgeschichte aus vier Epochen. Seit der Eröffnung im Jahr 2007 handelt es sich bei der BallinStadt zu Recht um eines der beliebtesten Museen der Stadt Hamburg. Im international renommierten Auswanderermuseum gehen die Gäste auf eine spannende Reise und erleben Ein- und Auswanderungsgeschichte über vier Epochen in einer interaktiven Ausstellung. In insgesamt drei Häusern auf 2.500 qm begleiten sie Menschen mit all ihren Wünschen und Träumen, die sie auf ihren Weg in eine neue Heimat, meist die USA, mitnahmen. Zudem lernen die Gäste Albert Ballin kennen, den Gründer der damaligen Auswandererhallen in Hamburg - Chef der Reederei HAPAG und einer der wichtigsten Personen der Hamburger Geschichte. Da die Wohnsituation in der Stadt unhaltbar geworden war, ließ er 1901 die Ballinstadt auf der Elbinsel Veddel errichten, die mit Kirche, Speiseräumen, Schlafsälen und einem Lazarett eine wahre Stadt in der Stadt wurde. Für etwa 5 Millionen europäische Emigranten war zwischen 1850 und 1939 Hamburg das "Tor zur Welt". Diesen Auswanderern ist das Auswanderermuseum BallinStadt gewidmet. Darüber hinaus ist es möglich, sich im Familienforschungszentrum der BallinStadt auf die Spuren der Vorfahren zu begeben. Das Auswanderermuseum BallinStadt Hamburg thematisiert an historischem Ort die Emigration über Hamburg (1850 - 1934) sowie die Migrationsentwicklung über vier Epochen. Stets begleitet von menschlichen Sehnsüchten, Schicksalen und Geschichten. Die Gründe von Migration sind dabei bis heute zeitlos. Flucht vor Krieg, Hunger und Verfolgung oder auch einfach nur Abenteuerlust, Neugier und der Traum auf ein neues (besseres) Leben sind damals wie heute Antrieb für Aus- und damit auch Einwanderung.

Bitte beachten

Bis auf weiteres gelten folgende Öffnungszeiten: Di.-So. von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr. Letzter Einlass immer eine Stunde vor Schließung.

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

*ggf. zzgl. Servicepauschale

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com