Gänsemarkt

© hamburg.de

Zum einen ist da die Gerhofstraße, in der das Angebot an junger Mode sofort ins Auge fällt. In der Gänsemarkt-Passage, die den Gänsemarkt mit den Colonnaden verbindet, vereinen sich Anbieter wie Levi's, Block House oder Sport Kaap.

Der Gänsemarkt selbst beheimatet sowohl ansprechende Shops wie auch vielfältige Angebote an Restaurants und Cafés. Er hat eine wechselvolle Geschichte: Schon 1373 gepachtet, wurde er erst nach 1600 bebaut – noch dazu mit einem Kalk-Lagerplatz zur Errichtung der Wallanlagen. Marktrechte bestanden nie, man vermutet jedoch, dass hier Gänse versammelt – und dann gemeinsam zum Dammtor getrieben wurden.

Seit 1709 als Gänsemarkt bekannt, führt mancher den Namen auch auf einen damaligen Grundstücksbesitzer Gosen zurück. Die Bäckerei in Hausnummer 44 jedoch besteht seit 1650 ununterbrochen.  Bevor Sie Ihre Tour fortsetzen, sollten Sie sich noch den Bananensaal der Finanzbehörde am Gänsemarkt ansehen.

Karte öffnen

Adresse: Gänsemarkt, 29354 Hamburg
Gänsemarkt Der Gänsemarkt vereint drei Einkaufsmeilen, die sternförmig hier zusammenlaufen. Gerhofstraße, Gänsemarkt-Passage und der Gänsemarkt selbst bieten jedem etwas.

Bewertungsdurchschnitt

3.5

Auf Basis von 2 Bewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Brauchen Sie Hilfe oder möchten
telefonisch buchen?

040 - 300 51 701

Mo - Sa: 09:00 Uhr - 19:00 Uhr

Ihre Ergebnisliste wird geladen...
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Ihr Hamburg Tourismus Team