Holthusenbad Ausflug in die 20er

holthusenbad_c-klaus-behrmann
© Klaus Behrmann
holthusenbad_eukalyptusbad_c-baederland-hamburg-1
© Bäderland Hamburg
holthusenbad_sauna_c-baederland-hamburg-2
© Bäderland Hamburg
holthusenbad_wellenbad_c-gerd-johannsen-3
© Gerd Johannsen

Im Holthusenbad erleben Besucher:innen eine große Badelandschaft mit Wellenbad, Therme und Außenbecken.

Das Hallenbad Holthusenbad im Stil der 20er liegt im Stadtteil Eppendorf in unmittelbarer Nähe der U-Bahn-Station Kellinghusenstraße. Besuchende erleben hier eine große Badelandschaft mit Wellenbad, Therme und Außenbecken. Für Kinder gibt es einen großen Wasserspielplatz. Erholung und Entspannung finden Besuchende im großen Spa-Bereich des Schwimmbads. Zu den Angeboten gehören unter anderem verschiedene Saunen, Dampfbäder, ein Aromabad sowie ein Ruhebereich und ein Wintergarten. Auf der Sprudelliege oder beim Salzwasser-Floating können die Besucher Stress und Hektik vergessen. Leckere Snacks und Getränke werden den Gästen hingegen im Bistro des Schwimmbads serviert.

Ein Schwimmbad mit Geschichte

Das Holthusenbad hat eine lange Tradition und viel Geschichte. Es wurde bereits im Jahr 1914 eröffnet und hat im Laufe der Jahre vieles miterlebt. Bis heute ist der Stil und der Charme des Gebäudes erhalten geblieben.
Neben dem wunderschönen Ambiente zum Schwimmen, erwartet Sie ein abwechslungsreiches Angebot in der Saunawelt sowie andere Veranstaltungen. Wer lieber unter freiem Himmel seine bzw. ihre Bahnen zieht, ist im behiezten Ganzjahresfreibad im Außenbereich gut aufgehoben.

Bitte beachten Sie, dass das Holthusenbad derzeit geschlossen ist.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Hamburg CARD

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren (HVV) und bis 50% Rabatt bei über 150 touristischen Angeboten

Hamburg CARD

Mehr zum Thema

© Bäderland Hamburg

Wellness für Körper und Sinne 5 heiße Thermen für einen ungemütlichen Tag

Einfach mal Körper und Seele verwöhnen. Wir zeigen euch 5 wärmende Bäder und Thermen für Ruhe, Entspannung, Massagen und die verdienet Pause vom Alltag.

Magazin
5 heiße Thermen für einen ungemütlichen Tag
Eppendorf
© Matthias Pens Fotografie

Stadtteilportrait Eimsbüttel & Eppendorf

Hier findet man prächtige Altbaufassaden, bodenständige und exquisite Restaurants sowie schicke Boutiquen und viele kleine inhabergeführte Läden. Während Eppendorf sehr schick und gepflegt ist, gönnt sich Eimsbüttel den Stil der hanseatischen Gelassenheit. Doch beide Viertel bieten viel Wasser und Grünflächen und sind daher als Wohngegend bei Hamburgern – zurecht – äußerst beliebt.

Eimsbüttel & Eppendorf

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

bartholomaeus-therme_c-baederland-hamburg
© Bäderland Hamburg

Bartholomäus-Therme

Die Bartholomäus-Therme, zwischen den Stadtteilen Uhlenhorst und Barmbek-Süd, ist der ideale Ort um so richtig zu entspannen und abzuschalten.

Bartholomäus-Therme
Sommerfreibad Stadtparksee
© Bäderland Hamburg

Hamburgs größtes Freibad mitten im Stadtpark Sommerfreibad Stadtparksee

Das Sommerfreibad Stadtparksee gehört aufgrund seiner grünen Lage und weitläufigen Anlage zu den beliebtesten Freibädern in Hamburg. Hier können Sie der Sommerhitze für ein paar Stunden entkommen.

Sommerfreibad Stadtparksee
holstentherme-sauna_c-holsten-therme
© HolstenTherme GmbH

Einen Tag Urlaub gefällig? HolstenTherme

Kleine Auszeit unter Palmen: mit Schwimmspaß, -sport und Rutschen im ErlebnisBad bei 32C, ganz entspannt auf faszinierender Sauna-Weltreise und im Wellness-Studio. Drinnen und draußen, tropische Gefühle inklusive – bei jedem Wetter, für die ganze Familie.

HolstenTherme

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken