+++ Aktuelle Informationen zum Coronavirus +++
Mehr erfahren

Karoviertel

Bunt, alternativ, kreativ und einladend: Die Marktstraße im Karolinenviertel in Hamburg zeigt, dass sie auch mit den großen Einkaufsmeilen- und Zentren der Hansestadt mithalten kann - aber trotzdem immer anders ist!

Als Zentrum des Karolinenviertels hat sich die Marktstraße mit den Jahren national und international als alternative Einkaufsmeile Hamburgs etabliert. Hier und in den umliegenden Straßen versammeln sich einzigartige, inhabergeführte Läden für Mode, Musik, Design, Accessoires und Dekoration. Die ansässigen Designer entwerfen und produzieren ihre Ware bewusst in dem Künstlerviertel. Viele der Geschäfte dienen daher gleichzeitig als Ateliers. So entstehen in einem filialistenfreien Quartier zahlreiche Individualmarken und Kleinstserien mit zum Teil internationalem Rang – made by Karolinenviertel.

Jeder Stil sieht sich im Karolinenviertel vertreten: klassische und zeitlose Mode, ausgefallene Designerunikate, Trend-und Sportswear, feminine Linien, Vintage, Fetisch und Rock'n Roll liegen hier nebeneinander. Diese Vielfalt setzt sich auch in den Cafés, Bars, Clubs und Restaurants fort. Denn das Karolinenviertel lädt nicht nur zum Einkaufen, sondern auch zum Ausgehen ein. Vom ersten Kaffee früh am Morgen bis zum letzten Absacker spät in der Nacht kann im Quartier getrunken, gespeist und gefeiert werden.

Durch die außergewöhnliche Lage hat das Karolinenviertel seinen lebendigen, dörflichen Charakter erhalten: Inmitten Hamburgs ist das kleine Quartier von Messe, Schlachthof und Heiligengeistfeld umgrenzt. Diese Insellage wäre dem Karolinenviertel beinahe zum Verhängnis geworden, da es als potenzielles Messeerweiterungsgebiet immer wieder vom Abriss bedroht war.

Das Überleben des Karolinenviertels ist nicht zuletzt auf das agile und kreative Engagement der Bewohner und Gewerbetreibenden, der alternativen Szene und der treuen Besucher zurückzuführen. Gewachsen sind die soziale Struktur, die Vielfalt an Geschäften - und die Popularität.

Das Karolinenviertel ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die U3-Feldstraße oder die U2-Messehallen sowie die Metrobuslinie 3 zu erreichen. Wer mit dem PKW anreist, muss sich keine Sorgen um die Parkplatzsuche machen, denn der Parkplatz Feldeck, Ecke Glacischaussee/Feldstraße und die Parkgarage unter dem Karostar an der Feldstraße bieten rund um die Uhr Stellplätze an. Vom Gänsemarkt ist das Karolinenviertel nur zehn Gehminuten entfernt. Die Geschäfte öffnen unter der Woche gegen Mittag, samstags ab 11 Uhr.Das Karoviertel liegt zwischen dem ehemaligen Schlachthof und der Feldstraße. Noch vor wenigen Jahren war in der Marktstraße im Karoviertel alternatives Shopping angesagt - im wahrsten Sinne des Wortes. Inzwischen wurden die Häuser saniert und aufgeputzt. Neue - aber noch immer einzigartige - Läden und Designer bestimmen jetzt das Modegeschehen. Individuell, pfiffig, ausgefallen - die Markstraße ist das Eldorado für außergewöhnliche, aber bezahlbare Klamotten.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Hamburg CARD

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren (HVV) und bis 50% Rabatt bei über 150 touristischen Angeboten

Hamburg CARD

Mehr zum Thema

Streetart Schanze
© Hamburg Tourismus GmbH

Stadtteilportrait Sternschanze & Karoviertel

Die beiden Viertel rund um Schanzenstraße und Schulterblatt, sind immer in Bewegung. Es ist bunt, es wabert und ist in den letzten Jahren schicker geworden rund um die Piazza. Und doch hat sich der Stadtteil im Bezirk Altona viel von seiner rauen, links-alternativen Unangepasstheit bewahrt.

Sternschanze & Karoviertel

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

Mr. & Mrs. Green
© Anna Michelle Schermal

Faire und vegane Mode Mr. & Mrs. Green

Der Name sagt einfach alles: „Mr. & Mrs. Green“ bietet nachhaltig produzierte Mode für Männer & Frauen. Hier geht es absolut eco, fair und vegan zu.

Mr. & Mrs. Green
Fischmarkt Hamburg
© ThisIsJulia Photography

Traditionsreicher Wochenmarkt in Altona Fischmarkt

Auf Hamburgs traditionsreichstem Markt wird seit 1703 jeden Sonntagmorgen so ziemlich alles gehandelt, was nicht niet- und nagelfest ist.

Fischmarkt
Bidges&Sons
© Bidges & Sons

Angesagte und nachhaltige Streatwear aus St. Pauli Bidges&Sons

Nachhaltig und hochwertig – das steht für das kleine Hamburger Streetwear Label Bidges& Sons auf St. Pauli. Bidges&Sons wurde 2013 von den beiden Brüdern Markus und Andy gegründet und sie setzten dabei ein Zeichen für die Nachhaltigkeit.

Bidges&Sons

Top-Kundenrezensionen

-1.0 von 5 (2 Rezensionen)

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken