Informationen zum Coronavirus
Mehr erfahren
mojoclub_c-2018-thisisjulia-photography-4
© ThisIsJulia Photography
mojoclub_c-2018-thisisjulia-photography-2
© ThisIsJulia Photography
mojoclub_c-2018-thisisjulia-photography-1
© ThisIsJulia Photography
mojoclub_c-2018-thisisjulia-photography-3
© ThisIsJulia Photography

Mojo Club

Rückkehr des Acid Jazz

Als der Mojo Club Anfang der 1990er Jahre eröffnete, war es der "place to be", weil damit endgültig die Clubkultur in Hamburg verankert wurde.

Die HipHop- und Dancefloor-Jazz-Abende waren von höchster Qualität, gern erinnert man sich auch an die so genannten "Dub Conferences", die hier abgehalten wurden und in denen das Tanzpublikum in Bässen versank. Umso mehr erfreut es ältere und junge Tanz-Begeisterte, dass der legendäre Mojo Club seine Pforten wieder für ausgiebige Abende geöffnet hat.

Ab in den Boden

Mitten auf der Reeperbahn befindet sich der Eingang, der lediglich eine Öffnung im Boden ist und tagsüber verschlossen bleibt, beinahe unsichtbar. Stufe für Stufe geht es hinab in den Club und die Musik wird immer lauter. Hier landen nur selten zufällige Besucher. Das Mojo hat mehr oder weniger eine feste Stammkundschaft, die wesentlich älter ist als das restliche Reeperbahn-Publikum. Dafür erwartet die Gäste hier ein feines Erlebnis abseits des Mainstreams.

Jazz-Club

Trotz zwischenzeitlicher Schließung hat sich das Mojo als einer der etabliertesten und wichtigsten Jazz-Clubs behauptet. Die Jazz-Klänge werden hier oft verwoben mit ein bisschen RnB, Hip-Hop, Soul oder Funk. Der Club ist fast minimalistisch eingerichtet mit einer sehr großen Tanzfläche und zwei Bars. Hier geht’s mehr um das musikalische Erlebnis, wofür sich ein Blick ins Programm lohnt. Manche Konzerte finden schon am frühen Abend statt.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Mehr zum Thema

© ThisIsJulia Photography

Stadtteilportrait St. Pauli, Hafen & Reeperbahn

An Hamburgs Stadtküste, der Elbe und dem Hafen, kann man auf Pollern hocken und Schiffe gucken oder sich einfach den rauhen Wind um die Nase wehen lassen. Nur wenige Meter weiter, im Kern des Stadtteils St. Pauli, kann man die in aller Welt bekannte "sündige Meile", die Reeperbahn, erleben.

St. Pauli, Hafen & Reeperbahn

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

Birdland Hamburg
© William Iven on Pixabay

Jazz-Musik auf höchstem Niveau Birdland Hamburg

Musikalisch anspruchsvoll und außergewöhnlich – so präsentiert sich der Jazzclub Birdland Hamburg in der Gärtnerstraße.

Birdland Hamburg
boilermanbar_cocktail-nachtleben_wthi_c-2016-hamburg-tourismus-gmbh-6
© Hamburg Tourismus GmbH

Highballs seit 2012 Boilerman Bar Eppendorf

Gerührt, nie geschüttelt. Die Boilerman Bar ist spezialisiert auf sogenannte Highballs. Diese Drinks bestehen aus einer Basisspirituose wie Whisky oder Gin sowie einem „Filler“ wie Ginger Ale, Tonic Water oder dergleichen.

Boilerman Bar Eppendorf
StrandPauli
© mediaserver.hamburg.de / Thomas Panzau

Der Klassiker unter den Hamburger Beachclubs StrandPauli

Ob Sommer oder Winter, StrandPaulis Türen stehen ganzjährig geöffnet. Direkt an der Elbe liegt Hamburgs Insel in der Stadt!

StrandPauli

Top-Kundenrezensionen

5.0 von 5 (1 Rezension)

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken