Duvenstedter Brook Zweitgrößtes Naturschutzgebiet Hamburgs

© Johannes Beschoner
© Micha R – stock.adobe.com
© Johannes Beschoner
© Johannes Beschoner

Der Duvenstedter Brook ist Hamburgs zweitgrößtes Naturschutzgebiet und liegt im Norden der Stadt. Mit etwa 780 Hektar ist es einer der größten zusammenhängenden Naturschutzkomplexe im Hamburger Umland.

Auch Füchse oder Kraniche kreuzen hier Ihre Wege. In diesem faszinierenden Moorgebiet mit seiner reichen Tier- und Pflanzenwelt sind schnell die Aufnahmen für den nächsten selbst gebastelten Kalender gesammelt. Im Herbst, ab September, gibt es im Norden Hamburgs ein echtes Highlight: Röhrende Hirsche im Duvenstedter Brook. Auch Füchse kreuzen hier Ihre Wege und verschwinden in einem von Hamburgs ältesten Wäldern im gleich angrenzendem Naturschutzgebiet Wohldorfer Wald.

BrookHus Naturschutzgebiete Duvenstedter Brook und Wohldorfer Wald

Im BrookHus gibt es Informationen über die Naturschutzgebiete Duvenstedter Brook und Wohldorfer Wald, über die unterschiedlichen Lebensräume und die dort vorkommenden Tiere und Pflanzen. Daher ist es der ideale Ausgangspunkt für Besucherinnen und Besucher. Neben einem kleinen NABU-Shop mit einer Auswahl von Fachbüchern, Broschüren über Postkarten bis hin zu Nistkästen erkunden Sie im BrookHus wechselnde Ausstellungen und lauschen spannenden Vorträgen.

Naturschutzgebiete Diekbek & Rodenbeker Quellental

Nur durch eine Straße getrennt, marschieren Sie weiter in das Naturschutzgebiet Diekbek mit seinen Auenwaldwäldern und Wiesen. Otter und Eisvögel ziehen sich in dieses Refugium zurück. Im Norden grenzen an den Wohldorfer Wald die Hügel und Täler des Naturschutzgebiets Rodenbeker Quellental. Viele Wege, darunter der Alsterwanderweg, führen durch das Tal. Seinen Namen bekam das Naturschutzgebiet von seiner Rodenbek-Quelle. Aber auch die Bredenbek und Mühlenbek ergießen sich hier in die Alster. Nach einem herrlichen Spaziergang an frischer Luft lädt das Gasthof Quellental am Rodenbeker Teich zur Stärkung ein.

Hamburg CARD

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren (HVV) und bis 50% Rabatt bei über 150 touristischen Angeboten

Hamburg CARD

Mehr zum Thema

© Timo Sommer / Lee Maas

Stadtteilportrait Hamburger Norden

Im Norden Hamburgs lässt es sich wunderbar leben. Dank guter Verkehrsanbindung ist man schnell im Stadtzentrum und hat viel Grün vor der Haustür. Alles hier ist etwas gemächlicher, aber dennoch abwechslungsreich.

Hamburger Norden

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

© Claudia Timmann

Vier- und Marschlande

Die Vier- und Marschlande setzen sich aus 12 Stadtteilen Bergedorfs zusammen und bilden gemeinsam eines der schönsten Naturgebiete Hamburgs. Gleich vier Naturschutzgebiete, darunter das größte Hamburgs, können Sie hier erkunden.

Vier- und Marschlande
© Loki Schmidt Stiftung

Hamburgs größte Heidefläche Fischbeker Heide

Segelfliegern bei Start und Landung zuschauen, die wunderbaren Farben der zweitgrößten Heidelandschaft Deutschlands genießen
 und einen archäologischen Wanderpfad mit Funden aus der Jungsteinzeit, Bronzezeit und Eisenzeit bestaunen: All das kann man in der Fischbeker Heide.

Fischbeker Heide
© Timo Sommer, Lee Maas

Hirschpark

Der Hirschpark in Hamburg ist eine grüne Oase, dessen Name Programm ist: Im Wildgehege leben nämlich Rentiere und Damwild.

Hirschpark

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Blaues Icon mit Flaschenpost-Symbol | Hamburg Tourismus

Kostenlose Hamburg-Tipps & Angebote per E-Mail!