Aktuelle Informationen für Reisende
Mehr erfahren

Hirschpark

hirschpark_blankenese-elbvororte_c-2018-timo-sommer-lee-maas-2
© Timo Sommer, Lee Maas
hirschpark_blankenese-elbvororte_c-2018-timo-sommer-lee-maas-1
© Timo Sommer, Lee Maas

Der Hirschpark in Hamburg ist eine grüne Oase, dessen Name Programm ist: Im Wildgehege leben nämlich Rentiere und Damwild.

Ein sehr empfehlenswertes Ausflugsziel in Hamburg ist der 1620 erstmals angelegte Hirschpark. Hier finden die Besucher einen jahrhundertealten Baumbestand vor, der dem Park eine imposante Kulisse verleiht. Zudem stehen einige der Bäume zum Erklettern bereit. Ebenfalls beeindruckend ist die Lindenallee, die teilweise in vier Spuren durch den Park führt. Das unbestrittene Highlight des Parks ist jedoch das Hirschgatter, welches dem Hirschpark seinen Namen gegeben hat und in dem sich Damwild, Pfauen und Wasservögel befinden. Durch seine unweit westlich des Hamburger Stadtzentrums befindliche Lage, ist der Park zudem gut zu erreichen, die S-Bahn Haltestelle Hamburg Hochkamp befindet sich in der unmittelbaren Nähe zum Parkeingang. Auch ist der Park direkt am Elbufer gelegen, was ihm eine zusätzliche, idyllische Note verleiht.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Hamburg CARD

Hamburg CARD

Mehr zum Thema

© Lee Maas / Timo Sommer

Stadtteilportrait Blankenese & Elbvororte

Das ehemalige Fischer- und Lotsendorf Blankenese liegt direkt an der Elbe. Von hier aus kann man mit dem Segelboot oder der Elbfähre rausfahren und wunderbar lange Uferspaziergänge unternehmen. Ein weiteres Highlight ist ein Besuch des Treppenviertels mit anschließendem Genuss des Ausblicks auf den Leuchtturm und das Falkensteiner Ufer.

Blankenese & Elbvororte

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

© mediaserver.hamburg.de / DoubleVision

Öjendorfer Park

Ob Ponyreiten, Minigolf spielen oder mit dem Schlitten den Rodelhügel hinab sausen - Sommers wie winters bietet der Öjendorfer Park im Osten Hamburgs viel Spaß im Grünen.

Öjendorfer Park
Harburger Berge
© Pixabay / Hermann

Die Alpen Nordeutschlands Harburger Berge

Südlich der Elbe warten im Hinterland der maritimen Metropole einzigartige Naturräume, in denen es für jede Generation viel zu entdecken gibt - man kann sportlichen Aktivitäten nachgehen, Kultur im Freilichtmuseum genießen, im Wildpark Tiere bestaunen oder einfach nur die herrlichen Ausblicke auf das Elbtal genießen.

Harburger Berge
Außenalster
© instagram.com/iphotography_de

Oase in der Stadt Außenalster

Die Alster teilt sich an der Lombardsbrücke in die Binnen- und Außenalster. Insbesondere die Außenalster bietet mit ihren zahlreichen Parks und dem angrenzenden Sportangebot hervorragende Erholungsmöglichkeiten. Die Alsterufer in Harvestehude, Uhlenhorst und Winterhude sind bevorzugtes Wohnquartier der wohlhabenden Hamburger.

Außenalster

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken