Aktuelle Informationen zum Coronavirus und Ihre Umbuchungsmöglichkeiten
Mehr erfahren
Oevelgönne bei Nacht
© ThisIsJulia Photography
Oevelgönne bei Nacht
© ThisIsJulia Photography
oevelgoenne_beach-club_c-2015-mediaserver-christian-spahrbier
© mediaserver.hamburg.de / Chrisitan Spahrbier

Övelgönne

Museumshafen in Hamburg

Das ehemalige Fischerdorf Övelgönne und heutiger Stadtteil Hamburgs ist sowohl für Touristen als auch für Einheimische zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert – ob Strandspaziergang, Jogging-Runde oder ein gemütliches Essen mit Blick auf die Elbe - hier kann sich jeder entspannen.

Övelgönne oder Oevelgönne? Beides ist irgendwie richtig. Aber bei diesem Hamburger Stadtteil sollte man nicht nur bei der Schreibweise aufmerksam sein, denn auch wenn hiermit heutzutage nur noch der entsprechende Abschnitt des Hamburger Elbstrands bezeichnet wird, gibt es hier noch einiges zu entdecken und zu erleben!

1674 wurde Övelgönne zum ersten Mal – im Kirchenbuch der Gemeinde Ottensen – erwähnt und  war bis 1890 eine Landgemeinde im Kreis Pinneberg. 1938 gehörte es dann zu Altona und seitdem ist es ein Stadtteil Othmarschens. Früher war Övelgönne eine kleine Fischersiedlung und die Bewohner boten unter anderem Fährdienste an.

An sonnigen Tagen gehört für viele Hamburger der Spaziergang von Teufelsbrück nach Övelgönne einfach zum guten Ton – insbesondere an einem Sonntag. Aber auch im Winter ist es hier nicht menschenleer: Denn am Elbufer gibt es zahlreiche Gaststätten, mit unterschiedlichen Angeboten – von Terrassenbetrieb bis hin zur Strandbar. In Övelgönne dann flaniert man vorbei an einigen kleinen Häuschen und schönen Gärten, die malerisch zur Elbseite liegen. Eines davon ist das Alte Lotsenhaus: Dorte gründetet sich 1745 die Lotsenbrüderschaft und einige Jahre später wurde hieraus ein öffentliches Gasthaus, welches erst vor wenigen Jahren das letzte Mal erneuert wurde. Der traumhafte Blick auf Elbstrand und Hafen sind natürlich geblieben

In der Umgebung

Die aufgestellten Hinweistafeln informieren den Besucher über die einzelnen Schiffe und die Geschichte des kleinen Hafens. In der näheren Umgebung findet man viele charmante Cafés, Restaurants und im Sommer auch einen Beach Club. Bei nahezu allen Cafés kann man draußen in der Sonne sitzen. Bekannt ist hier zum Beispiel das Szene-Café Strandperle, welches direkt am Strand liegt. Fast unmittelbar neben dem Museumshafen beginnt der schöne Elbstrand.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Hamburg CARD

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren (HVV) und bis 50% Rabatt bei über 150 touristischen Angeboten

<

Mehr zum Thema

fabrik_c-2018-thisisjulia-photography-2_1
© ThisIsJulia Photography

Stadtteilportrait Altona & Ottensen

Ob zum Bummeln, Kaffeetrinken, Spazieren oder Schlemmen – Direkt an der Elbe gelegen und von schönen Parkanlagen durchzogen, gelten Altona & Ottensen als charmante und vielfältige Hamburger Charakterviertel. In Altona versprühen Backsteinmauern einen eher rauen Charme, auf der anderen Seite im Stadtteil Ottensen ist es bunt und trubelig.

Altona & Ottensen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

hafen_docks-sonnenuntergang_c-thisisjulia-photography-5
© ThisIsJulia Photography

Hamburger Hafen

Rund 13.000 Seeschiffe aus aller Welt laufen jährlich den zweitgrößten Hafen Europas an. Vom Hamburger Kreuzfahrtterminal über die Historische Speicherstadt und die Landungsbrücken bis hin zum modernen Containerhafen duftet es nach Freiheit und nach fernen Ländern.

Hamburger Hafen
alter-elbtunnel_kuppel-aussen_c-julia-schwendner-1
© ThisIsJulia Photography

Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst Alter Elbtunnel

Als der alte Elbtunnel, der auch "St. Pauli Elbtunnel" heißt, 1911 eröffnet wurde, war er eine technische Sensation. Heute ist er ein nostalgisches und liebevoll gepflegtes Stück Hamburger Geschichte - und feierte bereits 100-jähriges Jubiläum.

Alter Elbtunnel
stadtpark_kanu_c-hamburg-tourismus-gmbh_02_1
© Hamburg Tourismus GmbH

Bootsvermietung am Stadtparksee

Die Bootsvermietung am Stadtparksee befindet sich auf der Liebesinsel. Hier können Kanus, Tret- und Ruderboote gemietet werden.

Bootsvermietung am Stadtparksee

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken