Informationen zum Coronavirus
Mehr erfahren

Thalia in der Gaußstraße

thalia-theater_gausstrasse_c-2018-thisisjulia-photography-1
© ThisIsJulia Photography
thalia-theater_gausstrasse_c-2018-thisisjulia-photography-4
© ThisIsJulia Photography
thalia-theater_gausstrasse_c-2018-thisisjulia-photography-2
© ThisIsJulia Photography
thalia-theater_gausstrasse_c-2018-thisisjulia-photography-5
© ThisIsJulia Photography
thalia-theater_gausstrasse_c-2018-thisisjulia-photography-3
© ThisIsJulia Photography

Die Gaußstraße ist Dependance des Thalia Theaters und Stadtteiltheater von Hamburg Altona gleichermaßen – offen für alle aus dem Großraum Hamburg, aber mit starker Anbindung an den kreativen Melting Pot Altona aus Arbeitern, Künstlern, bürgerlichem Mittelstand und einer zunehmend interkulturellen Gesellschaft.

Im Thalia in der Gaußstraße in Altona stehen neue Stücke im Zentrum, neu entdeckte AutorInnen, junge RegisseurInnen und das Erproben neuer Theaterformen und Ästhetiken. Junge Regisseure entwickeln hier ihre Handschrift mit dem Thalia-Ensemble in theatralen Experimenten oder Bestsellern. Oft kehren sie nach Jahren auf großen deutschen Bühnen gern in die intime Nähe des Altonaer Publikums zurück. Auch Altmeister Dimiter Gotscheff zog es für seine letzte Hamburger Inszenierung nach Altona. In der Garage, der Studiobühne oder dem Ballsaal ist das Publikum nur wenige Meter von den Schauspielern entfernt und kann jede Regung, jedes Bühnendetail verfolgen.

Neben Inszenierungen finden im Thalia in der Gaußstraße Konzerte, Lesungen, Künstlersessions, Symposien und Themen-Specials statt. Die Stückauswahl wird zudem durch die starke Anbindung an den kreativen Melting Pot Altona beeinflusst. Beim renommierten Festival „Körber Studio Junge Regie“ zeigt zudem einmal im Jahr der Regienachwuchs aus Deutschland, Österreich und der Schweiz seit 2003 jährlich sein Können. Das Festival ist ein in Sprungbrett für junge Theaterschaffende und ein Aushängeschild für Hamburg geworden.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Hamburg CARD

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren (HVV) und bis 50% Rabatt bei über 150 touristischen Angeboten

Hamburg CARD

Mehr zum Thema

fabrik_c-2018-thisisjulia-photography-2_1
© ThisIsJulia Photography

Stadtteilportrait Altona & Ottensen

Ob zum Bummeln, Kaffeetrinken, Spazieren oder Schlemmen – Direkt an der Elbe gelegen und von schönen Parkanlagen durchzogen, gelten Altona & Ottensen als charmante und vielfältige Hamburger Charakterviertel. In Altona versprühen Backsteinmauern einen eher rauen Charme, auf der anderen Seite im Stadtteil Ottensen ist es bunt und trubelig.

Altona & Ottensen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

Allee Theater – Hamburger Kammeroper
© Allee Theater

Ausgewählte Klassiker und Opern Allee Theater – Hamburger Kammeroper

Das Allee Theater ist die einzige private Kammeroper Europas und widmet sich schwerpunktmäßig dem Musiktheater des 18./19. Jahrhunderts.

Allee Theater – Hamburger Kammeroper
mut-theater_c-2018-thisisjulia-photography-4
© ThisIsJulia Photography

MUT! Theater Hamburg

Das Mut! Theater befindet sich im Herzen des Schanzenviertels und zeichnet sich vor allem durch seine multikulturelle und internationale Ausrichtung aus.

MUT! Theater Hamburg
St. Pauli Theater
© ThisIsJulia Photography

Hamburgs ältestes Privattheater St. Pauli Theater

In Hamburgs St. Pauli Theater finden täglich anspruchsvolle Aufführungen statt, die sich perfekt in die raue Umgebung des Theaterhauses auf der Reeperbahn einfügen.

St. Pauli Theater

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken