Aktuelle Informationen für Reisende
Mehr erfahren

Azeitona

azeitona_c-2018-thisisjulia-photography-2
© ThisIsJulia Photography
azeitona_c-2018-thisisjulia-photography-3
© ThisIsJulia Photography

Im Azeitona gibt es alles, was das vegetarische Herz begehrt, von Falafel und Hummus über eingelegtes Gemüse und Taboulé bis hin zu kreativen Köstlichkeiten wie süß paniertem Mozzarella oder Roter Beete mit Zimt und Nüssen.

Fleischlos glücklich! Wer zum ersten Mal die Beckstraße betritt, die das Karo- mit dem Schanzenviertel verbindet, der wähnt sich urplötzlich in einer kleinen holländischen Stadt – und in einem anderen Jahrhundert: Kleine, aber schmucke Reihenhäuserzeilen mit auffallend niedrigen Etagen flankieren eine enge, kopfsteingepflasterte Einbahnstraße. Mittendrin finden wir das Azeitona, zu deutsch: Olive. Auf den ersten Blick mag man dieses kleine Restaurant unterschätzen – gerade wenn in der Küche ordentlich gebrutzelt wird und die Fensterscheiben beschlagen sind, wirkt es zunächst nicht sehr einladend. Auch das Mobiliar ist eher einfach gehalten und weist eine gewisse Patina auf.

Doch von diesem Eindruck sollte man sich keinesfalls täuschen lassen, denn umso herzlicher fällt die Begrüßung durch die beiden Köchinnen oder den Inhaber aus. Und umso authentischer wird eine abwechslungsreiche morgenländische Küche präsentiert.

Hier gibt es alles, was das vegetarische Herz begehrt, von Falafel und Hummus über eingelegtes Gemüse und Taboulé bis hin zu kreativen Köstlichkeiten wie süß paniertem Mozzarella oder Roter Beete mit Zimt und Nüssen.

Gerade bei vermeintlich simplen Speisen wie Falafel zeigt sich bekanntermaßen, was ein Restaurant kann – und das Azeitona punktet hier mit ausgezeichnetem Fladenbrot, außen knusprigen und innen weichen Kichererbsenbällchen sowie einer delikaten Sesamsoße. Auch das Hummus wird täglich frisch zubereitet – und das schmeckt man: Die Aromen von Kichererbsen, Tahine, Zitrone, Knoblauch und Öl ergänzen sich nahezu perfekt. Neben den Speisen sind auch die Teespezialitäten und die liebevoll zubereiteten und kredenzten Limonaden auf Limettensaftbasis empfehlenswert. Wer mag, kann aber auch ein kühles Bier bekommen.

Das Rezept des Azeitona geht im wahrsten Sinne des Wortes auf – gerade im Sommer bilden sich vor dem Restaurant lange Schlangen, denn selbstverständlich gibt es alle Speisen auch zum Mitnehmen auf die Hand. Neuerdings auch in Eimsbüttel, denn in der Osterstraße hat ein weiterer Laden geöffnet!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Hamburg CARD

Hamburg CARD

Mehr zum Thema

The Table by Kevin Fehling
© ThisIsJulia Photography

Food-Szene in Hamburg Angesagte Szene-Restaurants

Egal ob eine schnelle Stärkung für Zwischendurch, ein romantisches Beisammensein zu Zweit oder ein entspannter Abend mit Freunden - entdecken Sie die Aushängeschilder der Hamburger Gastronomie. Von klassisch Hamburgischen Spezialitäten über exotische Speisen ist hier alles dabei!

Angesagte Szene-Restaurants
Streetart Schanze
© Hamburg Tourismus GmbH

Stadtteilportrait Sternschanze & Karoviertel

Die beiden Viertel rund um Schanzenstraße und Schulterblatt, sind immer in Bewegung. Es ist bunt, es wabert und ist in den letzten Jahren schicker geworden rund um die Piazza. Und doch hat sich der Stadtteil im Bezirk Altona viel von seiner rauen, links-alternativen Unangepasstheit bewahrt.

Sternschanze & Karoviertel

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

altes-maedchen_gastro_c-2018-thisisjulia-photography-4
© ThisIsJulia Photography

Altes Mädchen

Das Braugasthaus Altes Mädchen in Hamburgs Schanzenviertel führt eine Vielzahl internationaler Craft Biere und serviert dazu passende, klassische Gerichte.

Altes Mädchen
deichgraf_c-thisisjulia-photography-2
© ThisIsJulia Photography

Deichgraf

Hanseatische Atmosphäre und Küche frisch erleben im Deichgraf.

Deichgraf
marktstand-hobenkoeoek_c-2018-catrin-anja-eichinger
© Cartin Anja Eichinger

Hobenköök

Norddeutsche Küche in maritimem Flair in der HafenCity.

Hobenköök

Hygieneinformationen und mehr

Bitte beachten Sie folgende Hinweise und Hygieneregeln.

Maskenpflicht

Mund-Nasen-Schutz erforderlich
Die Maske muss nicht am Tisch getragen werden.

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken