Buchhandlung im Schanzenviertel Vom Kinderbuch zur politischen Lektüre

© Jamie Taylor on Unsplash

Buchhandlung à la Schanze: Das Schanzenbuch am Schulterblatt hat das Lebensgefühl des Schanzenviertels in einen Buchladen übersetzt. Begonnen hat alles vor über 40 Jahren mit dem Verkauf von Kinderbüchern und Spielwaren.

Nur einen Katzensprung von der entfernt dreht sich in der Buchhandlung im Schanzenviertel seit knapp drei Jahrzehnten alles um politische und belletristische Literatur.

Die Ursprünge

Die Anfänge des Schanzenbuchs liegen nur eine Querstraße entfernt. Ende der 1970er Jahre wurde in der Schanzenstraße „Die Druckerei“ eröffnet. Der Schwerpunkt der Buchhandlung lag auf dem Verkauf von Kinder- und Pädagogikbüchern sowie Spielwaren. Mit der Umstrukturierung des Schanzenviertels veränderte sich auch die Nachfrage nach Büchern. Immer mehr Studenten, linke Projekte und Kollektive hielten Ende der 80er Jahre in der Schanze Einzug. Das Interesse an Politbüchern beflügelte „Die Druckerei“ zu einer Ausweitung des Angebots.

Das Schanzenbuch

1991 wurde die Buchhandlung im Schanzenviertel eröffnet. Das Angebot bedient in erster Linie politik- und literaturinteressierte Leser. „Die Druckerei“ lädt weiterhin zum Stöbern in Kinder- und Pädagogikbüchern ein.

Hamburg CARD

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren (HVV) und bis 50% Rabatt bei über 150 touristischen Angeboten

Hamburg CARD

Mehr zum Thema

Streetart Schanze
© Hamburg Tourismus GmbH

Stadtteilportrait Sternschanze & Karoviertel

Die beiden Viertel rund um Schanzenstraße und Schulterblatt, sind immer in Bewegung. Es ist bunt, es wabert und ist in den letzten Jahren schicker geworden rund um die Piazza. Und doch hat sich der Stadtteil im Bezirk Altona viel von seiner rauen, links-alternativen Unangepasstheit bewahrt.

Sternschanze & Karoviertel

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

© Geheimtipp Hamburg

Mojo Store

Hamburg hat Style, Hamburg hat Mojo: In dem Szeneladen in der Schanze finden junge Hamburger nicht nur eine Antwort auf die aktuellen Streetwear Trends, sondern auch einen Ort zum Abhängen und Bier trinken in der Sonne!

Mojo Store
© 2018 Hamburg Tourismus GmbH Johanna Nickel

Skandinavien kann nicht nur Krimi sondern auch stylish. Die Pampi

Unter dem Motto „Herzstücke für Groß und Klein“ fungieren die schnuckeligen Conceptstores Namens „Die Pampi“ in den angesagten Stadtteilen Eimsbüttel und Winterhude. Insbesondere scheint hier das Herz für Designer aus Dänemark und Co. zu schlagen.

Die Pampi
© Geheimtipp Hamburg

Einzigartiger Wochenmarkt in Eppendorf Isemarkt

Der Isemarkt in Hamburg lockt an Markttagen bereits seit 1949 rund 6.000 Besucher nach Eppendorf, die für den wöchentlichen Einkauf oder einfach nur zum Bummeln und Klönschnacken unter die Hochbahnbrücke kommen.

Isemarkt

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Blaues Icon mit Flaschenpost-Symbol | Hamburg Tourismus

Kostenlose Hamburg-Tipps & Angebote per E-Mail!