Aktuelle Informationen für Reisende
Mehr erfahren

Obstlehrpfad Jork Über Obstanbau, Frostschutz und Ernte

apfelbluete_altes-land_c-tourismusverein-altes-land-ev
© Tourismusverein Altes Land e.V.
apfelbluete-mit-biene_c-tourismusverein-altes-land-ev
© Tourismusverein Altes Land e.V.
altes-land_frostschutz-blueten_c-sven-mirow-photography
© Sven Miro Photography / Tourismusverein Altes Land e.V.

Auf 1,5 Kilometern wird der Obstanbau, die Geschichte und einige Besonderheiten der Sorten erläutert. Zwischen den Apfel- und Kirschplantagen können Sie nicht nur theoretisch lernen, sondern auch den Bauern und Bienen beim Arbeiten zusehen.

Die fleißigsten Helfer im Alten Land sind die Bienen. Sie bestäuben Tag ein, Tag aus die Blüten und sorgen für eine reiche Ernte. Man mag es kaum glauben, aber das Alte Land hat weitaus mehr Blüten als Bienenvölker, die die Bestäubung vornehmen könnten. Aus diesem Grund müssen jedes Jahr zur Blütezeit zahlreiche Imker aus der Umgebung mit Bienenvölkern aushelfen. Die Bienenwanderung dauert ca. einen Monat von Beginn der Kirschblüte bis zum Ende der Apfelblüte.

Clevere Tricks aus dem Obstanbau beweisen die Kompetenz der hiesigen Obstbauern

Was bei einem Rundgang durch den Obstlehrpfad besonders auffällt, sind die zahlreichen Überdachungssystemen, die das Obst vor Niederschlag und Vögeln schützen sollen. Insbesondere beim Anbau von Kirschen stellt der Niederschlag ein Risiko dar, da die Früchte bei zu strakem Regen platzen können.

Aber nicht nur Niederschlag ist ein Risiko, sondern auch der Frost bedroht die Ernte schon im frühen Stadium der Blütezeit. Besonders Spätfröste können die empfindlichen Knospen stark schädigen. Als Frostschutzmaßnahme hat sich die Beregnung mit Wasser bewährt. Was zunächst unglaubwürdig klingt, entpuppt sich als cleverer Physik-Trick. Das gefrierende Wasser setzt bei der Kristallisation genug Energie frei, um die Knospen und die Pflanzen soweit zu erwärmen, dass sie keinen Schaden durch den Frost nehmen. Auf diese Weise können Kaltlufteinbrüche von bis zu minus sieben Grad sicher abgewehrt werden.

Auf über 10.000 Hektar wird im Alten Land Obst angebaut

Das als "Altes Land" bekannt gewordene Niederelbegebiet ist das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Deutschlands. Beurkundete Hinweise zum Obstanbau gehen auf das 14. Jahrhundert zurück. Insgesamt bewirtschaften mehr als 1.200 Betriebe hier im Alten Land über 10.000 ha Obstfläche. Davon machen rund 9.000 ha reines Baumobst aus.

Seit 1989 beteiligen sich bereits mehr als 80% der Betriebe daran, den Anbau umweltschonend zu gestalten. Derzeit erfolgt auch zunehmend die Umstellung auf die ökologische Landwirtschaft.

Wenn Sie noch mehr über den Obstanbau erfahren möchten, empfehlen wie Ihnen einen Besuch des Obstlehrpfades im Alten Land. Der Obstlehrpfad beginnt hinter dem Museum Altes Land im Westminnerweg und endet direkt gegenüber des Obsthofes Schuback.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Mehr zum Thema

Panoramablick auf Lübeck Richtung Holstentor
© Matthias Pens Fotografie

Einfach mal raus Metropolregion Hamburg

Gehen Sie auf Entdeckungstour durch die Metropolregion Hamburg! Hier erwarten Sie idyllische Seenlandschaften, Küste und Meer, weiten Wiesen und Felder, alte Hansestädte, die schönsten Schlösser und Herrenhäuser im Norden und ganz viel Entspannung.

Metropolregion Hamburg

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

Altes Land
© Gut Ramos

Obstparadies im Hamburger Süden Altes Land bei Hamburg

Nordische Obsthöfe, rosafarbende Blütenmeere und eine frische Elbbrise - das Alte Land bietet eines der schönsten Ausflugsziele fern ab von der wuchtigen Großstadt Hamburg.

Altes Land bei Hamburg
museum-altes-land_c-matthias-pens-fotografie-4
© Matthias Pens Fotografie

Die Geschichte des Alten Landes erleben Museum Altes Land

Von Obstbau, Möbel, Trachten und Landwirtschaft bis "Tante Rosas Laden" im Museum Altes Land können Sie die Geschichte des größten zusammenhängenden Obstbaugebietes in Deutschland studieren.

Museum Altes Land
Früchtetankstelle Altes Land
© Skyla Design on Unsplash

Tag und Nacht Obst auf Knopfdruck Früchtetankstelle im Alten Land

Eierautomat kennen Sie? Milchtankstelle haben Sie auch schon mal gesehen? Aber haben Sie schon mal von einer Tankstelle gehört, die ihre Kunden mit Vitaminen statt Benzin betankt? Wenn nicht, wird es Zeit für einen Abstecher in das Alte Land bei Hamburg. Denn hier steht Hamburgs erste Früchtetankstelle.

Früchtetankstelle im Alten Land

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken