Cap San Diego
© ThisIsJulia Photography
Cap San Diego
© ThisIsJulia Photography
Cap San Diego
© ThisIsJulia Photography
Cap San Diego
© ThisIsJulia Photography
Cap San Diego
© ThisIsJulia Photography
Cap San Diego
© ThisIsJulia Photography

Cap San Diego

Ein Stück Hafenpanorama

Der weiße Schwan des Südatlantiks - Die "Cap San Diego" wurde 1961 als Frachtschiff gebaut und liegt seit 1986 als Museumsschiff mit festem Liegeplatz an der Überseebrücke in Hamburg.

Ihre elegante Silhouette gehört zum Hamburger Hafenpanorama wie die Speicherstadt und der Michel. Fahrtüchtig ist das größte Frachtschiff der Welt aber noch immer und verlässt mehrmals im Jahr den Hamburger Hafen zu verschiedenen Zielen. Das Museumsschiff kann täglich von 10:00 – 18:00 Uhr in allen Details besichtigt werden.

Zusätzlich ist auf dem Frachter zurzeit die Dokumentation "Ein Koffer voller Hoffnung- Auswandererhafen Hamburg" über das Schicksal der Auswanderer zwischen 1850 und 1930 zu besichtigen. Übernachten kann man an Bord in einer der original erhaltenen vier Einzel- und vier Doppel– Passagierkabinen sowie in der Kapitäns-Kammer.

Die CAP SAN DIEGO ist nicht nur ein lebendiges Museumsschiff, sie bietet auch einen schönen Rahmen für Firmen- und Privatfeiern, Seminare und Vorträge, sowie kulturelle Veranstaltungen. Die "Cap San Diego Klabauternacht" rundet das kulturelle Programm an Bord ab. Das Bord-Bistro bietet in maritimem Flair Spezialitäten und Erfrischungen. Des Öfteren im Jahr heißt es zudem: Leinen los und die Cap San Diego unternimmt Fahrten mit Passagieren. Besucher erhalten dann einmalige Einblicke in die Schiffstechnik: Alle Bereiche des Schiffes sind für die Passagiere offen. Erleben Sie Schiffstechnik hautnah und lassen Sie sich Interessantes von der Crew erzählen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Hamburg CARD Rabatt

15% Ermäßigung auf den Eintrittspreis

Hamburg CARD

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren (HVV) und bis 50% Rabatt bei über 150 touristischen Angeboten

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

Binnenalster Hamburg
© Lars Meinel – stock.adobe.com

Binnenalster

Neben dem Hafen formt vor allem die Alster das maritime Antlitz der Stadt Hamburg. Die Alster ist für Touristen und Hamburger gleichermaßen ein Anziehungs- und Treffpunkt. An der Lombardsbrücke teilt sich die Alster in die Binnenalster und die Außenalster.

Binnenalster
internationales-maritimes-museum_c-2018-thisisjulia-photography-5_1
© ThisIsJulia Photography

Kaispeicher B

Der Kaispeicher B, einer der ältesten Speicher in der Speicherstadt und der HafenCity, liegt direkt am Zusammenfluss von Magdeburger und Brooktorhafen und bildet ein einmaliges Entree zum Überseequartier.

Kaispeicher B
landungsbruecken_landseite_c-julia-schwendner-2
© ThisIsJulia Photography

Hamburgs Wasserbahnhof Landungsbrücken

Die schwimmende Anlegestelle – genannt "Landungsbrücken" – ist 700 Meter lang. Von diesem Wasser-"Bahnhof" starten die Hafenrundfahrten, die Hafenfähren und die HADAG-Dampfer nach Finkenwerder, Oevelgönne und Blankenese. Auch imposante Luxuskreuzer legen von Zeit zu Zeit hier an.

Landungsbrücken

Top-Kundenrezensionen

5.0 von 5 (3 Rezensionen)

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken