Aktuelle Informationen für Reisende
Mehr erfahren

FrauenFreiluftGalerie Starke Frauen aus Hamburgs Geschichte

Deutschlandweit ist sie die erste Station der Open-Air-Galerie "FrauenFreiluftGalerie Hamburg“ zum Thema Frauenarbeit im Hafen. Die Gemälde widmen sich echter Frauenpower in all ihren Facetten.

Ihre Motive erzählen dem Betrachter von der weiblichen Wirtschaftskraft im Hamburger Hafen und ihrem Wandel von 1900 bis heute. Die FrauenFreiluftGalerie erstreckt sich am nördlichen Elbufer vom Fischmarkt bis nach Övelgönne und ist rund um die Uhr, barrierefrei und kostenlos zugänglich.

14 großformatige Gemälde am Elbufer

Als Rund-um-die-Uhr-Galerie ist sie einzigartig in Hamburg: 14 großformatige Gemälde am Elbufer momentan, Tendenz: anwachsend. Blicke in die Arbeitsrealität tun, Neugier wecken für den traditionell als„Männerdomäne“ geltenden Hafen, das ist hier ein Ziel. Malerinnen aus Hamburg, Argentinien, New York, London machen den Wandel künstlerisch sichtbar. Basis dafür sind Interviews mit den Hafenfrauen und Recherchen von Kulturhistorikerinnen.

Eine kulturelle Perlenkette zwischen Fischmarkt und Neumühlen

Die Gemälde an Mauern und Treppen bilden eine kulturelle Perlenkette zwischen Fischmarkt und Neumühlen auf zwei Kilometer Länge. Ein Rundgang durch die Open-Air-Galerie kann auf eigene Faust unternommen werden oder als erläuterter Spaziergang. Das autonome Non-profit-Projekt bietet Spaziergänge, Radtouren, Filme, Vorträge.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

Museum der Arbeit
© ThisIsJulia Photography

Museum der Arbeit

Ob Druckerei, Handelskontor oder Hafen, Fischereiverarbeitung oder Hartgummikämme: Im Museum der Arbeit erleben Sie Hamburger Industrialisierungsgeschichte hautnah und lernen die typischen Arbeitsbereiche kennen.

Museum der Arbeit
ernst-barlach-haus_c-johannes-beschoner-4
© Johannes Beschoner

Ernst Barlach Haus

Das Museum wurde 1961/62 vom Hamburger Architekten Werner Kallmorgen in der sachlich-funktional orientierten Baugesinnung der Nachkriegszeit entworfen und gebaut.

Ernst Barlach Haus
HSV Museum
© Firma Witters HSV Museum

Den HSV hautnah erleben HSV Museum

Auf fast 700 qm Ausstellungsfläche ist in einem der schönsten Stadien Europas, des Volksparkstadions, ein Sportmuseum entstanden, das neue Wege geht.

HSV Museum

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken