Informationen zum Coronavirus
Mehr erfahren
altonaer-museum_c-2018-thisisjulia-photography-5_1
© ThisIsJulia Photography
altonaer-museum_c-2018-thisisjulia-photography-4_1
© ThisIsJulia Photography
altonaer-museum_c-2018-thisisjulia-photography-3_1
© ThisIsJulia Photography
altonaer-museum_c-2018-thisisjulia-photography-2_1
© ThisIsJulia Photography
altonaer-museum_c-2018-thisisjulia-photography-1_1
© ThisIsJulia Photography
altonaer-museum_c-2018-thisisjulia-photography-6_1
© ThisIsJulia Photography
altonaer-museum_c-2018-thisisjulia-photography-7_1
© ThisIsJulia Photography

Altonaer Museum

Stiftung Historische Museen Hamburg.

Mehr über die Geschichte der beliebten Hansestadt und ganz Schleswig-Holsteins können Besucher im Altonaer Museum in Hamburg erfahren. Das Museum bringt Ihnen die Kunst- und Kulturgeschichte Norddeutschlands sowie Fischerei und Schifffahrt näher.

Das Altonaer Museum in Hamburg ist eine von zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Hansestadt, die während einer Reise nicht fehlen dürfen. Nicht nur die berühmte historische Speicherstadt, die St. Michaelis Kirche oder die zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten locken viele Besucher in die Elbmetropole, auch das umfangreiche kulturelle Angebot Hamburgs mit vielen Museen ist ein Highlight der Stadt. Mit der Hamburg CARD können Besucher vergünstigt viele Sehenswürdigkeiten Hamburgs entdecken.

Zwischen dem Altonaer Bahnhof, der Elbe und dem quirligen Trendviertel Ottensen liegt das Altonaer Museum. Das Museum befasst sich als eins der größten deutschen Regionalmuseen mit der Kunst- und Kulturgeschichte des norddeutschen Raumes und präsentiert die kulturhistorische Entwicklung der Elbregion um Altona, von Schleswig Holstein und der Küstengebiete von Nord- und Ostsee.

Die Sammlung bietet einen facettenreichen Blick auf die Kunst- und Kulturgeschichte Norddeutschlands vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Auch auf die lokale Kulturgeschichte, die stark durch Fischfang und Schifffahrt geprägt wurde, wird eingegangen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Mediengeschichte. Die ständige Schausammlung zeigt die wichtigsten regionalen Ausstellungsstücke aus den Bereichen Malerei und Grafik, Kunsthandwerk, Kulturgeschichte, Fischerei und Schifffahrt.

Das Altonaer Museum bietet seinen Besuchern ein umfangreiches Programm, zu dem neben zahlreichen Sonderausstellungen auch Film- und Vortragsveranstaltungen zählen. Die Themenbereiche umfassen dabei das 19. und 20. Jahrhundert.

Mit der interaktiven Kinderabteilung KINDEROLYMP ist das Altonaer Museum zudem ein beliebter Ausflugsort für Familien. Hier erfahren die Kleinen auf spielerische Weise mehr über die medienhistorischen Aspekte der Geschichte Hamburgs. Darüber hinaus gibt es spezielle Familienführungen und Aktionen für Kinder zum Mitmachen. Im Museumsladen können Bücher oder Filme zum Thema erworben werden; für Kinder gibt es Kuscheltiere, Figuren und verschiedene Postkarten. 

Das Kinderbuchhaus im Altonaer Museum 

Seit einigen Jahren beheimatet das Altonaer Museum zusätzlich das Kinderbuchhaus, in welchem Kinder jeden Alters Kurse besuchen, sich ausprobieren und Neues erkunden können. Zur Auswahl stehen Kurse zu den unterschiedlichsten Themen wie beispielsweise "Kreatives Schreiben und Illustrieren", "Sprechen/Darstellen" oder "Herstellen/Kreatives Handwerk".
Einen Überblick über das gesamte, sehr umfangreiche Programm verschaffen Sie sich am besten an dieser Stelle selbst. 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Hamburg CARD Rabatt

Eintrittskarten

Mit der Hamburg CARD, der Hamburg CARD Local, der Hamburg CARD Premium oder der Hamburg CARD Premium Plus

Eintritt 5,00 € statt 8,50 €, Kinder unter 18 Jahren frei

Hamburg CARD

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren (HVV) und bis 50% Rabatt bei über 150 touristischen Angeboten

Mehr zum Thema

fabrik_c-2018-thisisjulia-photography-2_1
© ThisIsJulia Photography

Stadtteilportrait Altona & Ottensen

Ob zum Bummeln, Kaffeetrinken, Spazieren oder Schlemmen – Direkt an der Elbe gelegen und von schönen Parkanlagen durchzogen, gelten Altona & Ottensen als charmante und vielfältige Hamburger Charakterviertel. In Altona versprühen Backsteinmauern einen eher rauen Charme, auf der anderen Seite im Stadtteil Ottensen ist es bunt und trubelig.

Altona & Ottensen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

st-nikolai_c-2018-thisisjulia-photography-2
© ThisIsJulia Photography

Die Hauptkirche am Klosterstern. St. Nikolai

St. Nikolai – der Name steht für eine äußerst wechselvolle Kirchengeschichte. Die Hauptkirche St. Nikolai wurde in der Zeit der Gründung der Neustadt im 12. Jahrhundert errichtet und bis 1353 zu einer dreischiffigen Hallenkirche im gotischen Stil vergrößert - beim Großen Brand von Hamburg 1842 wurde dieser dann vollständig vernichtet.

St. Nikolai
Kunstverein in Hamburg
© ThisIsJulia Photography

Reflektionen des gesellschaftlichen Empfindens Kunstverein in Hamburg

Wechselnde Ausstellungen zu aktuellen Tendenzen und gesellschaftlich relevanten Themen: 1817 wurde der Hamburger Kunstverein gegründet und gehört damit zu den ältesten Kunstvereinen Deutschlands. Der gemeinnützige Verein widmet sich der Vermittlung zeitgenössischer Kunst und ist eine der ersten Anlaufstellen für Kunstliebhaber in Hamburg.

Kunstverein in Hamburg
bergedorfer-schloss_hamburger-osten_c-2018-timo-sommer-lee-maas-3
© Timo Sommer, Lee Maas

Hamburgs einziges erhaltenes Schloss Bergedorfer Schloss

Das am Billelauf gelegene Bergedorfer Schloss ist Hamburgs einziges erhalten gebliebenes Schloss. Es beherbergt heute ein Museum. Um 1220 gründete Graf Albrecht von Orlamünde in der gestauten Bille eine Wasserburg, die 1227 an die Herzöge von Sachsen-Lauenburg fiel.

Bergedorfer Schloss

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken