Aktuelle Informationen für Reisende
Mehr erfahren
Internationales Maritimes Museum
© ThisIsJulia Photography
Internationales Maritimes Museum
© Joerg Modrow
Internationales Maritimes Museum
© ThisIsJulia Photography
Internationales Maritimes Museum
© ThisIsJulia Photography
Internationales Maritimes Museum
© Michael Zapf
Internationales Maritimes Museum
© ThisIsJulia Photography
Internationales Maritimes Museum
© Elbeflut Thomas Hampel

Internationales Maritimes Museum

Der Kaispeicher B in der Hamburger Speicherstadt beherbergt die weltweit größte private Sammlung maritimer Kostbarkeiten aus 3000 Jahren Schifffahrts- und Marinegeschichte.

Im Kaispeicher B hat die weltweit größte private Sammlung maritimer Kostbarkeiten ihre neue Heimat gefunden. Die 2007 eröffnete Ausstellung in der geschichtsträchtigen Speicherstadt ist ein Muss für alle Liebhaber von Schiffsmodellen, U-Booten und Militärgeschichte.

Maritimes Museum und Hamburg – das gehört eindeutig zusammen. Die Hansestadt ist unvorstellbar ohne die Schifffahrt, und ein Besuch des Internationalen Maritimen Museums in Hamburg ist ein Muss für alle, welche sich für die Facetten des Meeres und der Seefahrt begeistern können. Das Internationale Maritime Museum Hamburg erzählt von Entdeckern und Eroberern, von Kapitänen und Seeleuten und bietet eine Expedition durch 3.000 Jahre Menschheitsgeschichte.

3.000 Jahre Schifffahrts- und Marinegeschichte

In dem historischen Gebäude des Kaispeicher B in der Speicherstadt wird die liebevoll zusammengetragene Sammlung von Peter Tamm Senior ausgestellt. Jahrzehntelang hat Professor Peter Tamm Senior rund 26.000 Schiffsmodelle, 50.000 Konstruktionspläne, 5.000 Gemälde und Grafiken, mehr als 2.000 Filme, 1,5 Millionen Fotografien, 120.000 Bücher und zahlreiche nautische Geräte, historische Uniformen, Militaria und maritime Objekte zusammengetragen.

Auf zehn Stockwerken und mehr als 11.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche lernen die Besucher Schifffahrts- und Marinegeschichte aus 3.000 Jahren kennen. Damit ist die Ausstellung die weltweit größte private Kollektion dieser Art und bietet Liebhabern der Seefahrt, aber auch allen anderen historisch Interessierten Exponate von kurios bis grausig.

Maritimes Museum in Hamburg – ein toller Familienausflug

Vater und Sohn, aber natürlich auch die weiblichen Familienmitglieder werden mit glänzenden Augen vor den zahlreichen Modellen stehen, die mit Geduld und Sorgfalt aufgebaut wurden. So gibt es hier das Lego-Modell der Queen Mary 2 aus 780.000 Legosteinen ebenso zu betrachten wie den Schädel des berühmten Piraten Klaus Störtebeker, der hier in der Elbstadt geköpft wurde. Auf Deck Sieben gibt es Exponate aus der bis heute noch geheimnisvollen Tiefsee, und auf Deck Acht können Kunstliebhaber Gemälde mit Seepanoramen auf sich wirken lassen. Die Ausstellung bietet für jeden Geschmack und jede Altersgruppe das Richtige, außerdem werden interessante Führungen angeboten. Auch das Gebäude an sich ist einen Besuch wert, ist der Kaispeicher B doch zehn Jahre älter als die Speicherstadt selbst und somit heute der älteste noch erhaltene Speicher überhaupt.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Hamburg CARD Rabatt

  • 9,50 € statt 13,00 €; Ersparnis: 3,50 €

Hamburg CARD

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren (HVV) und bis 50% Rabatt bei über 150 touristischen Angeboten

inklusive UNESCO Weltkulturerbe
Maritimes Kulturerbe
© Escape Filmproduktion

Maritimes Kulturerbe Kulturreise

  • Übernachtung im Hotel inkl. Frühstück
  • Geführter Rundgang durch Speicherstadt
  • Hamburg CARD (3 Tage) - im Wert von 27,50€
Maritimes Kulturerbe
Zum Angebot
ab 129,00

JETZT BUCHEN Unsere Hamburg Angebote

Eintritt in das Internationale Maritime Museum

  • 3000 Jahre Schifffahrtgeschichte
  • Über 40.000 Miniaturmodelle
  • Legomodell der „Queen Mary 2“
  • Echter Schiffssimulator
Eintritt in das Internationale Maritime Museum
Zum Angebot
ab 13,00€*
<

Mehr zum Thema

© HACHEZ Chocoversum GmbH

Das gibt's nur in Hamburg Die außergewöhnlichsten Museen der Hansestadt

Außergewöhnliche Museumserfahrungen, die Sie so nur in Hamburg machen können.

Die außergewöhnlichsten Museen der Hansestadt
© ThisIsJulia Photography

Stadtteilportrait HafenCity & Speicherstadt

Der weltgrößte historische Lagerhauskomplex und UNESCO-Welterbe. Auf der anderen Seite, Richtung Elbufer, blickt man auf die moderne Architektur der HafenCity, die stetig weiterwächst und mit ihr das Stadtbild. Wohin das Auge auch reicht – hier ist er immer ganz präsent – der Blick auf den Hafen.

HafenCity & Speicherstadt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

Freilichtmuseum Rieck Haus
© Bergedorfer Museumslandschaft

Freilichtmuseum Rieck Haus

Darstellung des bäuerlichen Lebens in den vergangenen Jahrhunderten: Alle, die sich für die historischen Gebiete Hamburgs interessieren, sollten einen Besuch des Freilichtmuseums Rieck Haus und des Museums für Bergedorf und die Vierlande nicht scheuen.

Freilichtmuseum Rieck Haus
Cap San Diego
© ThisIsJulia Photography

Ein Stück Hafenpanorama Cap San Diego

Der weiße Schwan des Südatlantiks - Die "Cap San Diego" wurde 1961 als Frachtschiff gebaut und liegt seit 1986 als Museumsschiff mit festem Liegeplatz an der Überseebrücke in Hamburg.

Cap San Diego
CHOCOVERSUM by HACHEZ
© Hachez Chocoversum GmbH

Schokoladen-Erlebniswelt Chocoversum by Hachez

Hamburg ist die Schokoladenhauptstadt Deutschlands. Über den Hafen kommen jährlich rund 150.000 Tonnen Kakao ins Land. Wie aus den bitteren Bohnen süßes Gold wird, können Naschkatzen und Genießer hautnah im CHOCOVERSUM by Hachez erleben.

Chocoversum by Hachez

*ggf. zzgl. Servicepauschale

Top-Kundenrezensionen

5.0 von 5 (2 Rezensionen)

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken