Warburg-Haus Eine Ära der Kulturwissenschaft

© Hamburg Tourismus GmbH / Julia Staron
© Hamburg Tourismus GmbH / Julia Staron

Heute ist das Warburghaus am Rothenbaum ein interdisziplinäres Forum für Kunst- und Kulturwissenschaften.

Das Hamburger Warburg-Haus versteht sich selbst als Impulsgeber der lebendigen Kulturwissenschaft. Die typische Hamburger Architektur zeigt sich stolz und eindrucksvoll. Im Inneren dieser Einrichtung, die in Kooperation von der Aby-Warburg-Stiftung und der Universität Hamburg ihren gesteckten Zielen mit großem Engagement nachkommt, begeistert unter anderem der eindrucksvolle Saal der kulturwissenschaftlichen Bibliothek.

Forscherpersönlichkeiten wie Aby Warburg, Erwin Panofsky und Ernst Cassirer haben die Arbeit dieses Hauses geprägt. Aby Warburg selbst, eher dem kulturwissenschaftlichen Strang als dem kaufmännischen Strang der Warburg Familie zugehörig, hat das Haus nicht nur namentlich geprägt.

Ein Besuch des Warburg-Hauses lohnt sich nicht nur für Kunstwissenschaftler. Die besondere Architektur, der beeindruckende Bibliothekssaal und vor allem die bewegende Geschichte um diese Hamburger Persönlichkeit sind spannend und lehrreich.

Mehr zum Thema

Eppendorf
© Matthias Pens Fotografie

Stadtteilportrait Eimsbüttel & Eppendorf

Hier findet man prächtige Altbaufassaden, bodenständige und exquisite Restaurants sowie schicke Boutiquen und viele kleine inhabergeführte Läden. Während Eppendorf sehr schick und gepflegt ist, gönnt sich Eimsbüttel den Stil der hanseatischen Gelassenheit. Doch beide Viertel bieten viel Wasser und Grünflächen und sind daher als Wohngegend bei Hamburgern – zurecht – äußerst beliebt.

Eimsbüttel & Eppendorf

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

© Matthias Pens Fotografie

220 Jahre hanseatische Bankgeschichte Warburg-Bank

Die familiengeführte Warburg-Bank ist ein Paradebeispiel für allerbeste hanseatische und kaufmännische Traditionen.

Warburg-Bank
© ThisIsJulia Photography

Die Hauptkirche am Klosterstern. St. Nikolai

St. Nikolai – der Name steht für eine äußerst wechselvolle Kirchengeschichte. Die Hauptkirche St. Nikolai wurde in der Zeit der Gründung der Neustadt im 12. Jahrhundert errichtet und bis 1353 zu einer dreischiffigen Hallenkirche im gotischen Stil vergrößert - beim Großen Brand von Hamburg 1842 wurde dieser dann vollständig vernichtet.

St. Nikolai
© Dungeon

600 Jahre grauenhafte Hamburger Geschichte Hamburg Dungeon

Bekommen Sie einen Einblick in die dunkle Seite der Hamburger Stadtgeschichte! 100% grauenhafte Unterhaltung: Erleben Sie hautnah die dunklen Seiten der Geschichte der Hansestadt im Hamburg Dungeon

Hamburg Dungeon

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Blaues Icon mit Flaschenpost-Symbol | Hamburg Tourismus

Kostenlose Hamburg-Tipps & Angebote per E-Mail!