Informationen zum Coronavirus
Mehr erfahren
Insel Sylt
© wulfcb auf Pixabay
Insel Sylt
© foto-select – stock.adobe.com
Insel Sylt
© Jenny Sturm – stock.adobe.com

Insel Sylt

Heimat der schönen Strände und Michelinsterne

Sylt, die Sehnsuchtsinsel für alle, die im hohen Norden Deutschland nach Strand-Entspannung suchen und sowohl die Ursprünglichkeit wie auch die Urgewalten der Natur erleben möchten. Von all dem und noch viel Meer hat die Frieseninsel jede Menge Einzigartiges zu bieten.

Schick und naturbelassen

Nur etwa 220 km von Hamburg gelegen, fasziniert Sylt mit seiner unverkennbaren Mischung aus Wohlsituiertem und Ursprünglichem, Behaglichem und Bewegung – durchs Wattenmeer, am feinsandigen Strand entlang oder flanierend durch Westerland. Das Einzigartige an der berühmten nördlichsten deutschen Insel findet sich in der Vielfalt, die sich auf 12 Orte erstreckt: List, Kampen, Wenningstedt, Braderup, Westerland, Munkmarsch, Tinnum, Keitum, Archsum, Morsum, Rantum und Hörnum. Jeder Teil der nordfriesischen Insel hütet dabei seinen eigenen sehenswerten Schatz.

So vielseitig, so Sylt

Angefangen bei der Inselhauptstadt Westerland, die nicht nur Seebad und High-Society-Tummelbecken darstellt, sondern auch sportliche Highlights wie den Windsurf World Cup bietet.

Weiter zu List, das nicht nur Europas größtes zusammenhängendes Wanderdünengebiet beherbergt, sondern auch perfekter Ausgangspunkt für einen Tagesausflug ins nahe Dänemark ist. Das lässt sich übrigens bei gutem Wetter vom Lister Ellenbogen aus sogar mit bloßem Auge erspähen. Wer es gerne tierisch mag, dem sei von List aus ein Bootsausflug zu den beschaulichen Seehundsbänken empfohlen.

Nicht zu vergessen: das Morsum Kliff, Schleswig-Holsteins ältestes Naturschutzgebiet und eines der beliebtesten Fotomotive von Sylt.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kurz & Knapp

  • Lage & Natur Nördlichste und größte nordfriesische Insel Deutschlands mit dem Weltkulturerbe Wattenmeer
  • Klima typisches Seeklima mit etwas kühleren Sommern, aber auch milderen Wintern als auf dem Festland
  • Sehen & Erleben Selfie am Morsum Kliff
  • Von hier bis Hamburg am schnellsten mit der Bahn: ca. 3 Stunden Fahrt
  • Nur hier Bootstour zur dänischen Insel Römö (Dauer: etwa 40 Minuten)
  • Unser Tipp Von einer der Aussichtsplattformen die Lister Wanderdüne bestaunen

Hotelpaket: Hamburg & Meer Städtetrip und Strandurlaub

  • Übernachtung im Hotel inkl. Frühstück in Hamburg
  • Übernachtung im Hotel inkl. Frühstück an der Küste
  • Hamburg CARD (3 Tage) – im Wert von 28,40 €
Hotelpaket: Hamburg & Meer
Zum Angebot
ab 114,00

Mehr zum Thema

Sylt
© Jenny Sturm – stock.adobe.com

Regionen, Ausflüge, Tipps Nordseeküste

Einfach mal rauskommen – dafür steht Urlaub an der Nordsee. Viele Nordseedestinationen sind nur wenige Autostunden von Hamburg entfernt und bieten für einen Ausflug geradezu an.

Nordseeküste
Nordsee Sonnenuntergang
© Steven Weirather auf Pixabay

Lieblingsbeschäftigungen im Nordseeurlaub 10 Tipps für einen Urlaub an der Nordsee

Das Meer, die weiten Sandstrände und die hübschen Dünenlandschaften reichen als Zutaten für einen perfekten Urlaub eigentlich bereits aus. Trotzdem können wir euch ein paar tolle Aktivitäten vor Ort einfach nicht vorenthalten. Na, neugierig geworden?

Magazin
10 Tipps für einen Urlaub an der Nordsee
Panoramablick auf Lübeck Richtung Holstentor
© Matthias Pens Fotografie

Einfach mal raus Metropolregion Hamburg

Gehen Sie auf Entdeckungstour durch die Metropolregion Hamburg! Hier erwarten Sie idyllische Seenlandschaften, Küste und Meer, weiten Wiesen und Felder, alte Hansestädte, die schönsten Schlösser und Herrenhäuser im Norden und ganz viel Entspannung.

Metropolregion Hamburg

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

Büsum
© Waldemar Brandt on Unsplash

Heilbad und Krabben-Eldorado Büsum

Büsum ist ein Fischerort an der Nordseeküste. Als die Stadt 1140 erstmals urkundlich erwähnt wurde, war sie noch eine Insel. Diese Abgeschiedenheit hat Büsum allerdings längst verloren: Heute ist die Gemeinde Festland und der drittgrößte Urlaubsort an der Schleswig-Holsteinischen Nordseeküste.

Büsum
St. Peter-Ording
© demiahl auf Pixabay

Strand mit Panoramablick St. Peter-Ording

SPO – das ist die Kurzform für St.-Peter-Ording. Dabei dreht sich bei diesem nordfriesischen Seebad eigentlich alles um Länge: ein über 12 Kilometer langer feinsandiger Strand, ein unverstellter weiter Panoramablick auf die Nordsee und auf die Halbinsel Eiderstedt und die langen Pfahlbauten, die dem Strandbild von St. Peter-Ording seit über einem Jahrhundert eine unverkennbare Prägung verleihen.

St. Peter-Ording
Ostfriesland
© open_eyes auf Pixabay

Mooie Inseln und Meer Ostfriesland & Inseln

Erst 2018 wurde die insgesamt sieben Nordseeperlen, die etwa fünf bis zehn Kilometer von der niedersächsischen Küste entfernt liegen, zu einer Inselfamilie vereint. Die ostfriesischen Inseln sind bekannt für die weitläufigen feinen Sandstrände, die salzige frische Meeresluft, ihre atemberaubende und vielfältige Naturlandschaft, das maritime Lebensgefühl und das UNESCO-Weltkulturerbe Wattenmeer. Darüber hinaus hat jede einzelne Insel ihren jeweiligen ganz eigenen Charme.

Ostfriesland & Inseln

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken