Informationen zum Coronavirus
Mehr erfahren

Portugiesenviertel Südländisches Flair am Hafen

Portugiesenviertel Hamburg
© ThisIsJulia Photography
Portugiesenviertel Hamburg
© ThisIsJulia Photography

Fast direkt am Hafen – genauer im Süden der Hamburger Neustadt – die das Portugiesenviertel. Hier reihen sich kleine Läden, Restaurants und viele Cafés aneinander und sorgen für ein einmaliges Flair. Als Haupstraße und Zentrum des Portugiesenviertels gilt die Dietmar-Koel-Straße.

Insbesondere im Sommer ist das Portugiesenviertel bei vielen Hamburger:innen und Tourist:innen beliebt. Unweit des Hafens und der Landungsbrücken kann man im Portugiesenviertel entspannt flanieren, einen Kaffee genießen oder gemütlich durch die Läden bummeln.

Ursprünglich entstand das Portugiesenviertel in der Nähe des Hamburger Hafens und war durch die Arbeit im Hafen und durch die Schifffahrt geprägt. Aus dieser Zeit übrig geblieben sind die Hamburger Seemannskirchen und das quirlige Leben: Schon in den 50er und 60er Jahren war das Portugiesenviertel durch Gastronomie und Hafenkneipen geprägt. Heute gibt es etwa 40 gastronomische Betriebe im Portugiesenviertel.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Mehr zum Thema

Landungsbrücken
© ThisIsJulia Photography

Restaurants im Portugiesenviertel in Hamburg

Wer den Hamburger Hafen besucht, findet nahe der Landungsbrücken und der gleichnamigen S-Bahn-Station den idealen Pausenplatz – die zahlreichen Restaurants im Portugiesenviertel in Hamburg.

Restaurants im Portugiesenviertel in Hamburg
Alsterarkaden mit Blick auf Rathaus
© ThisIsJulia Photography

Stadtteilportrait Altstadt & Neustadt

Den historischen Kern der Altstadt prägen viele traditionelle Bauten wie das Hamburger Rathaus und die Handelskammer sowie Gassen und Brücken, die sich bis zur HafenCity erstrecken. In der Neustadt zwischen Laeiszhalle und Jungfernstieg findet man hingegen elegante Flaniermeilen bekannte Modedesigner und Galeristen – mit Blick auf die Alster.

Altstadt & Neustadt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

Landungsbrücken
© ThisIsJulia Photography

Hamburgs Wasserbahnhof Landungsbrücken

Die schwimmende Anlegestelle – genannt "Landungsbrücken" – ist 700 Meter lang. Von diesem Wasser-"Bahnhof" starten die Hafenrundfahrten, die Hafenfähren und die HADAG-Dampfer nach Finkenwerder, Oevelgönne und Blankenese. Auch imposante Luxuskreuzer legen von Zeit zu Zeit hier an.

St. Michaelis Kirche
© ThisIsJulia Photography

Hamburger Wahrzeichen bekannt als »Michel« St. Michaelis Kirche

Hamburg hat viele große Kirchen – aber nur einen "Michel": Auf seiner Plattform in 106 Meter Höhe bietet sich ein sagenhafter (und luftiger) Blick über Hamburg, den Hafen und das Umland – den sollte man sich nicht entgehen lassen!

St. Michaelis Kirche
Deichtorhallen
© ThisIsJulia Photography

Drei der schönsten Ausstellungsräume Europas Deichtorhallen

Die Deichtorhallen Hamburg gehören zu Europas größten Kunstausstellungshallen. Dort finden an Kunst und Fotografie Interessierte eine große Vielfalt verschiedener Bilder und interessante Ausstellungen.

Deichtorhallen

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken