Bergedorfer Schloss in Hamburg
© Mediaserver Hamburg / www.leemas.de

Schloss-Route

  • Historische Einblicke
  • Bewegung in der Natur
  • Unterwegs am Wasser

Bergedorf, das romantische Dorf der Stadt

Wer diese Route wählt, merkt, dass hier alles etwas langsamer läuft, als im Rest der Stadt Hamburg. Es ist der perfekte Ort auf der Suche nach Entschleunigung und gemütlicher Kleinstadt-Atmosphäre. Erleben Sie eine Vielfalt aus Historie, Romantik, Natur und viel Wasser.

Schloss-Route: Bergedorf, das romantische Dorf der Stadt
© Hamburg Tourismus GmbH

Unterwegs nach Bergedorf

Mit der S2 und der S21 erreichen Sie den Bahnhof Bergedorf. Alternativ gestalten Sie den Hin- oder Rückweg maritim auf dem Wasser. Die Bergedorfer Schifffahrtslinie und die Alster Touristik (ATG) bieten tolle Routen über die Dove-Elbe durch die Vier- und Marschlande bis nach Hamburg-Bergedorf an. Sportlich lässt sich Bergedorf mit dem Fahrrad entlang des Elberadwegs und auf dem ehemals befahrenen Marschbahndamm der Vierländer Eisenbahn erreichen.

Hier Karte downloaden
Hier Karte downloaden

kurz & knapp

Die Route in Bergedorf ist etwa 8 km lang. Die meisten Abschnitte eignen sich am Besten zu Fuß. Sollten Sie aus der City mit dem Fahrrad nach Bergedorf kommen wollen, sind das gemessen ab Hauptbahnhof etwa 20km. Eine schönere Strecke führt an der Elbe und Dove-Elbe bis zum Zollenspiekerfährhaus und dann in nördlicher Richtung nach Bergedorf und zählt dann etwa 40 km.

Schlendern Sie zu Bergedorfs historischen Hafen

Bergedorfer Hafen
© Bildagentur-online/Ohde/Alamy Stock Photo
Bergedorfer Hafen

Egal ob Sie mit dem Rad, dem Schiff oder der S-Bahn gekommen sind, lassen Sie sich jetzt treiben in Hamburgs idyllischem Bergedorf. Laufen Sie über den Bahnhofsplatz in süd-östliche Richtung direkt zum Hafen (Serrahn). Die Kaimauern des Hafens sind die Landungsbrücken Bergedorfs, denn wo heute immer mehr Cafés und Restaurants zum Flanieren am Wasser einladen, war bis in die 1950er-Jahre ein überaus lebendiger Hafen aktiv. Rohstoffe wurden für die großen Industriebetriebe wie das Bergedorfer Eisenwerk angeliefert – und deren Produkte in Richtung Hamburger Hafen und von dort weltweit verschifft. Zeuge dieser Zeit ist der noch immer erhaltene und frisch sanierte Fünf-Tonnen-Hafenkran aus dem Jahr 1902, der sich in das maritime Hafenbild einfügt. Schlendern Sie entlang der Serrahnstraße, eine Kopfsteingasse direkt am Wasser, und lassen Sie die Hafen-Romantik auf sich wirken.

Flanieren Sie weiter um Hamburgs einziges Schloss

Bergedorfer Schloss in Hamburg
© Jan Kornstaedt
Bergedorfer Schloss
Bergedorfer Schloss in Hamburg
© Jan Kornstaedt
Bergedorfer Schloss
Bergedorfer Schloss in Hamburg
© Jan Kornstaedt
Bergedorfer Schloss

Werfen Sie am Ostufer des Hafens noch einen Blick auf die historische 1208 entstandene Kornwassermühle und weiter geht’s zu Hamburgs einzig erhaltenem Schloss. Der vom Fluss Bille abgezweigte Schlossgraben umschließt den Schlossgarten und rahmt fast schneckenförmig eine kleine Insel mit dem herrschaftlich anmutenden Wasserschloss ein. Die Gartenanlagen des Schlosses wurden parkähnlich angelegt und stehen seit 1926 unter Denkmalschutz. Erholung pur! Idyllisch geschwungene, von sattem Grün eingerahmte Wege, alter Baumbestand und Gewächse, die das Herz eines jeden Hobby-Botanikers höher schlagen lassen. Immer dienstags und freitags findet hier ein wunderschöner Wochenmarkt statt, deren Stände am Rande des Schlossparks platziert sind. Romantische kleine Brücken führen Sie nun direkt zum herrschaftlichen Schloss, das im 13. Jahrhundert in Backstein-Optik entstanden ist. Ein König hat darin nie gewohnt, viel mehr diente das Schloss als Landresidenz und Verwaltungsgebäude. Seit 1953 ist hier ein Regionalmuseum zur Geschichte Bergedorfs und den Vier- und Marschlanden beherbergt. Wechselausstellungen und Veranstaltungen laden zum Vertiefen einzelner Zeitabschnitte ein. Und das ansässige Schlossrestaurant bietet sich für eine kulinarische Pause an.

Wandern Sie nun zu den Sternen

Sternenwarte in Bergedorf
© Jan Kornstaedt
Bergedorfer Sternwarte

Wer gern nach den Sternen greift, nutzt in Bergedorf die Gelegenheit, die Hamburger Sternwarte zu besuchen. Laufen Sie durch dieChrysanderstraße in süd-westliche Richtung. Wenn Sie die Bundestraße überquert haben, erreichen Sie über den Greves Garten den Bergedorfer Rathauspark.  Dieser erstreckt sich langgezogen zwischen dem historischen Rathaus und der Sternwarte und besticht durch schöne Natur entlang der plätschernden Schulenbrooksbek mit kleinen Brücken, interessanten Schrebergärten und einer spannenden Skulpturenausstellung. Am Ende des Parks halten Sie sich südlich bis Sie den Gojenbergsweg erreichen, den Sie in östlicher Richtung weiterlaufen. Nach knapp 1 km kommen Sie am Gelände der Hamburger Sternwarte an. Hier befindet sich in einer großen Parkanlage ein Ensemble aus denkmalgeschützten neobarocken Kuppelbauten, in denen sich historische Refraktoren und Teleskope befinden. Noch heute forscht am Standort die Universität Hamburg im Bereich der Astrophysik und beobachtet Planeten, Sterne und andere Himmelskörper. Seit 1996 steht die Anlage unter Denkmalschutz. Es sind Besichtigungen der Sternwarte möglich, außerdem gibt es ein wechselndes Veranstaltungsprogramm mit Führungen sowie Abenden mit Sternebeobachtungen.

Abschlussbummeln in der Altstadt

Bergedorfer Innenstadt in Hamburg
© Jan Kornstaedt
Bergedorfer Innenstadt
Innenstadt Bergedorf in Hamburg
© Jan Kornstaedt
Bergedorfer Innenstadt

Machen Sie sich nun auf den Rückweg Richtung Bahnhof. Südlich des Schlossgartens erwarten Sie im attraktiven Stadtkern von Bergedorfs historischer Altstadt gemütliche Cafés und kleine Läden. Bummeln Sie durch die Einkaufsstraße Sachsentor mit ihren charmanten Häusern und Fachwerkfassaden. Hier können Sie entspannt shoppen oder sich mit leckerem Kaffee und Kuchen von Ihrem Ausflug erholen. Wer noch gar nicht kaputt ist, besucht das erst kürzlich fertiggestellte KörberHaus. Die Kultureinrichtung in Bergedorf beherbergt ein Café, eine Bücherhalle und nicht zuletzt den Saal des LichtwarkTheaters mit fast 500 Plätzen. Oder Sie starten einen Ausflug in die Natur der Vier- und Marschlanden. Sie können sich hierfür ein StadtRad leihen oder die Ausflugsboote der Bergedorfer Schifffahrtslinie nutzen.  Knackiges Gemüse und frische Blumen: Die Vier- und Marschlande werden auch gerne mal als Hamburgs Hausgarten bezeichnet. Viel Wasser, Radwege und schöne Bauernhäusern machen die Region zu einem attraktiven und entspannenden Ausflugsziel. Ideal zum Rad fahren, Wandern oder Boot fahren.

Vom Bergedorfer Bahnhof gelangen Sie mit der S2 oder S21 schnell zurück in die City. Oder Sie leihen sich ein StadtRad an einer der Stationen in Bergdorf aus und radeln entspannt zurück ins Stadtleben.

Als Routenplaner bemühen wir uns, besonders abwechslungsreiche Routen durch Hamburgs schönste Gegenden zusammenzustellen. Hat Ihnen unsere Schloss-Route gefallen? Wir freuen uns auf Ihre Feedback-Mail. Und noch mehr einzigartige Hamburger Ecken entdecken Sie auf unserem Stadtplan.

Gastro & Shopping

Die Bergedorfer Altstadt bietet Shopping-Lustigen eine schöne Auswahl an kleinen Läden und Einkaufsmöglichkeiten. Und auch wer hungrig ist, wird hier fündig. Gemütliche Cafés laden zu Kaffee und Kuchen ein.

© Alberte & Albertine

Alberte & Albertine

Modern, etwas verspielt und in klaren Farben gehalten sind die typisch skandinavischen Marken, die Sie in dem kleinen Shop finden.

Alberte & Albertine

Alberte & Albertine

Bergedorfer Schloßstraße 14
21029 Hamburg

weiterlesen
© Lee Maas, Timo Sommer

Café La Petite Rue

  • Café/Bistro
  • €€

In dem kleinen gemütlichen Café in Bergedorf gibt es leckeres Frühstück und selbstgemachten Kuchen.

Café La Petite Rue

Café la Petite Rue

Sachsentor 29
21029 Bergedorf

weiterlesen
© Hamburg Tourismus GmbH / Antje Forytta

Goldschmiede Jean Koch

In der kleinen Goldschmiede mitten in Bergedorfs Innenstadt gibt es Schmuckstücke für besondere Anlässe, Geschenke oder Umarbeitungen – und das schon seit über 50 Jahren.

Goldschmiede Jean Koch

Goldschmiede Jean Koch

Sachsentor 6
21029 Hamburg

weiterlesen
© Hamburg Tourismus GmbH / Antje Forytta

Herrenausstatter Willhoeft

In diesem Traditionshaus gibt es stilvolle Beratung für das richtige Hochzeitsoutfit, Freizeitmode oder den Business-Anzug für Herren.

Herrenausstatter Willhoeft

Herrenausstatter Willhoeft

Sachsentor 22
21029 Hamburg

weiterlesen
© Hamburg Tourismus GmbH / Antje Forytta

Kaffeerösterei Timm

Ausgewählter Kaffee und süße Leckereien machen den Besuch im Sachsentor zum Highlight.

Kaffeerösterei Timm

Kaffeerösterei Timm

Sachsentor 15
21 Hamburg

weiterlesen
© Hamburg Tourismus GmbH / Antje Forytta

La Cara

Kleidung, Taschen, Schmuck und mehr.

La Cara

La Cara

Bergedorfer Schloßstraße 33
21029 Hamburg

weiterlesen

Vielseitig unterwegs in Hamburg

Entdecken Sie Hamburgs Ecken mit dem Fahrrad, dem Bus, der Bahn oder der Fähre.

© Lucas Pretzel

ÖPNV in und um Hamburg Hamburger Verkehrsverbund

Mit dem Hamburger Verkehrsbund (hvv) und der Hamburg CARD kommt man problemlos von einem Ende der Stadt ans andere.

Hamburger Verkehrsverbund
© www.mediaserver.hamburg.de / Roberto Kai Hegeler

Alster-Kreuzfahrt Tagesticket (Hop-On-Hop-Off) Alster Tourisitik Hamburg (ATG)

Herrliche Bootstouren auf der Alster für jeden Geschmack mit der ATG Alster Touristik genießen: Alsterkreuz- und Alsterrundfahrt, Dämmertörn und…

Alster Tourisitik Hamburg (ATG)
© mediaserver.hamburg.de / Roberto Kai Hegeler

Die Stadt mit dem Fahrrad erkunden StadtRAD Hamburg

Hamburg fährt Fahrrad! Erkunden Sie die schönste Stadt der Welt auf eigene Faust: mit den schnittigen roten Rädern des Hamburger Fahrradleihsystems…

StadtRAD Hamburg
U-Bahn an den Landungsbrücken
© www.mediaserver.hamburg.de / Christian Spahrbier

Mobilität ohne Grenzen Barrierefrei unterwegs in Hamburg

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten zur Barrierefreiheit unserer U- und S-Bahnen sowie unserer Busse und Hafenfähren.

Barrierefrei unterwegs in Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren

Hamburger Ecken entdecken
© Alamy Stock Foto / Boelter

Insidertipps und Routenvorschläge Hamburger Ecken entdecken

Erkunden Sie Hamburgs Stadtteile und genießen Sie die schönste Stadt der Welt abseits des Zentrums. Lassen Sie sich von unseren zwölf Routen mit unterschiedlichen Schwerpunkten wie Szene, Natur, Streetart oder Shopping inspirieren.

Hamburger Ecken entdecken
© Lee Maas / Timo Sommer

Stadtteilportrait Hamburger Osten

Willkommen in Bergedorf, Wandsbek, Hammerbrook und Rothenburgsort! Hier treffen Hafenkräne und Industriekultur in Rothenburgsort und Hammerbrook auf Naturschutzgebiete, Wiesen und Wälder, die an Schleswig-Holstein grenzen.

Hamburger Osten
Ausflugslokal Entenwerder 1 in Hamburg
© Thorsten Baering

#nachhaltigbegeistert Hamburg nachhaltig erleben

Hamburg ist nicht nur unter den Top 10 der grünsten Städte der Welt. Auch der nachhaltige Umgang mit und in der Stadt wird unter Hamburgern groß geschrieben.

Hamburg nachhaltig erleben

FOLLOW US @hamburgahoi

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um die Social-Media-Teaser zu laden!

Wir verwenden einen Service eines Drittanbieters, um Social-Media-Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.

Mehr Informationen

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Blaues Icon mit Flaschenpost-Symbol | Hamburg Tourismus

Kostenlose Hamburg-Tipps & Angebote per E-Mail!