kff_6_peter-fischer
© Peter Fischer
kff_10_peter-fischer
© Peter Fischer
kff_11_annika_boerm-kopie
© Annika Boerm
kff_7_peter-fischer
© Peter Fischer
kff_5_peter-fischer
© Peter Fischer
kff_14_kathrin-brunnhofer
© Kathrin Brunnhofer
kff_12_annika-boerm
© Annika Boerm
kff_4_peter-fischer
© Peter Fischer

39. Kurzfilm Festival Hamburg

Die Bedeutung des Kurzfilms auf Hamburgs Leinwänden erleben

Das Internationale Kurzfilm Festival Hamburg hat seine Wurzeln im Milieu der unabhängigen Filmemacher. Heute gehört das IKFF Hamburg weltweit zu den wichtigsten und erfolgreichsten Kurzfilmfestivals für Branche und Publikum.

Das Kurzfilm Festival gehört zu den renommiertesten und zugleich wichtigsten Kurzfilmfestivals Europas. Seit 1986 werden auf dem Festival jedes Jahr mehr als 400 Filme gezeigt. Dabei zeigt das Programm des Festivals Filme, die unterschiedlicher nicht sein könnten: von laut über funkelnd, über wild und besonnen bis hin zu leise und poetisch. Filmemachende, Industrie und Publikum feiern auf dem 39. Kurzfilm Festival Hamburg gemeinsam die kurze Form.

Abwechslungsreiches Programm

Indem das Festival eine enorme Bandbreite internationaler Kurzfilmproduktionen präsentiert, bietet es seinen Besuchenden ein vielfältiges Forum und dient Kurzfilmschaffenden aus dem In- und Ausland als ein weithin beliebter Treffpunkt. Die Vielfältigkeit des Festivals speist sich einerseits aus den zahlreichen Filmeinreichungen für die verschiedenen Wettbewerbe und andererseits aus den diversen sorgfältig kuratierten Sonderprogrammen.

Wettbewerbe

Die jährlich stattfindenden nationalen und internationalen Wettbewerbe differenzieren nicht nach einzelnen Gattungen, sondern alle filmischen Formen sind zur Teilnahme an den Kategorien Internationaler Wettbewerb, NoBudget, Deutscher Wettbewerb und Flotter Dreier eingeladen. Neben den drei Wettbewerben (dem Internationalen Wettbewerb, dem Deutschen Wettbewerb und dem Dreifachen Axel) werden verschiedene Sonderprogramme präsentiert, die einen genaueren Blick auf ausgewählte Themen lenken. Sie reichen von gesellschaftlichen Beobachtungen über Werkschauen einzelner Filmschaffende bzw. Filmgruppierungen bis zu Länder- oder Regionalschwerpunkten. Darüber hinaus werden in unregelmäßigen Abständen technische, ästhetische oder formale Entwicklungen unter die Lupe genommen.

Über die filmischen Programme hinaus gibt es im Rahmen des Festivals Seminare, Workshops oder Informationsveranstaltungen, die den Filmemachern Gelegenheit bieten, hilfreiche Erkenntnisse zur Filmproduktion zu gewinnen.

Mehr zum Thema

fabrik_c-2018-thisisjulia-photography-2_1
© ThisIsJulia Photography

Stadtteilportrait Altona & Ottensen

Ob zum Bummeln, Kaffeetrinken, Spazieren oder Schlemmen – Direkt an der Elbe gelegen und von schönen Parkanlagen durchzogen, gelten Altona & Ottensen als charmante und vielfältige Hamburger Charakterviertel. In Altona versprühen Backsteinmauern einen eher rauen Charme, auf der anderen Seite im Stadtteil Ottensen ist es bunt und trubelig.

Altona & Ottensen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

Ms Dockville Festival
© MS DOCKVILLE / Axel Schilling

Vom 18.-20. August 2023: Festivalfeeling in der Hansestadt MS DOCKVILLE Festival

Beim MS Dockville Festival kommen Musik und Kunst zusammen. Mit der Präsentation von bildender Kunst und einem musikalischem Line-Up wird das unabhängige Dockville-Team auch 2023 dem Format "Open-Air-Festival" neue Maßstäbe verpassen.

MS DOCKVILLE Festival
Schlagermove
© Hossa Hossa Veranstaltungsges

Schlagerspektakel in der Hansestadt Schlagermove

Hamburg feiert das Festival der Liebe: Die Nr. 1 aller europäischen Schlagerspektakel, der Hamburger Schlagermove, ist eine Party der absoluten Superlative. Zwei Tage lang verwandelt sich die Hansestadt in eine bunte Feiermeile.

Schlagermove
kinobesuch_c-unsplash-erik-witsoe
© Unsplash / Erik Witsoe

Filmkultur in Hamburgs Kinos 31. Filmfest Hamburg

Das Filmfest Hamburg jährt sich im Jahr 2023 bereits zum 31. Mal. Jedes Jahr im Herbst begeistert es zahllose Kinofans in zehn Tagen auf zehn Leinwänden mit ca. 70 nationalen und internationalen Spiel- und Dokumentarfilmen als Welturaufführung, Europapremiere oder deutscher Erstaufführung.

31. Filmfest Hamburg

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken