© MS DOCKVILLE / Axel Schilling
© MS DOCKVILLE / Marius Kimmig
© MS DOCKVILLE / Pablo Heimplatz
© MS DOCKVILLE / Harry Horstmann
© MS DOCKVILLE / Harry Horstmann
© MS DOCKVILLE / Pablo Heimplatz
© MS DOCKVILLE / Axel Schilling
© mediaserver.hamburg.de / Kevin McElvaney

MS DOCKVILLE Festival

Vom 16.-18. August 2024: Festivalfeeling in der Hansestadt

Beim MS Dockville Festival kommen Musik und Kunst zusammen. Mit der Präsentation von bildender Kunst und einem musikalischem Line-Up wird das unabhängige Dockville-Team auch 2024 dem Format "Open-Air-Festival" neue Maßstäbe verpassen.

An kaum einem anderen Ort in Hamburg fügen sich Stahl, Beton und grüne Baumwipfel so harmonisch zusammen wie beim MS Dockville. Das Festival für Indie- und Elektrofans in Wilhelmsburg lockt seit 2007 mit feinster Industrieromantik Gäste aus ganz Deutschland an. 

Mitten im Hafen

Nicht allein die einzigartige zentral-innerstädtische Lage des Festivals mit der großartigen Verquickung von urbanem Industriecharme und natürlichen Elementen wie Wasser (Elbe), grüner Wiese und Birkenhain sorgt für ein ganz eigenwilliges Festivalgefühl; ein facettenreiches musikalisches Programm auf bis zu sieben Bühnen bzw. Spielorten ist dabei eine tragende Säule, die einerseits lokale und etablierte Kunstschaffende sowie junge und talentierte Künstler und Künstlerinnen miteinander vereint. Vor der Kulisse von Hafenkränen und glitzerndem Wasser gibt es allerdings nicht nur was zu hören, sondern auch zu sehen: Auf dem verwinkelten, wildromantisch bewachsenen Gelände gibt es Skulpturen und Kunstinstallationen zu entdecken, aber auch liebevoll eingerichtete Nischen zum Träumen, Entspannen und Plaudern.

Empfehlung gegen Parkplatzfrust

Eine Anreise zum MS Dockville mit dem Auto können weder wir noch die Veranstalter:innen empfehlen, da es vor Ort keine Parkplätze gibt und die Nachbar:innen in Wilhelmsburg sich nicht über tausende zusätzliche Blechkisten in ihren Straßen freuen. Stattdessen empfehlen wir die Anfahrt mit der S3 oder S31 oder noch besser, weil die Züge zu den Stoßzeiten garantiert überfüllt sein werden, mit dem Fahrrad. Der Weg durch den Alten Elbtunnel sollte dabei allerdings vermieden werden, da es hier zu Warteschlangen und Sperrungen kommen kann. Die schönste Fahrradroute führt von der Hafencity über die Freihafen-Elbbrücke, von hier geht es weiter durch den Saalehafen und den Veddeler Damm und über die Klütjenfeldre Straße zum Reihersteig-Hauptdeich. Von hier führt die Straße mit dem schönen Namen "Bei der Wollkämmerei" direkt zum Festivalgelände, Fahrräder können kostenlos am Schlengendeich geparkt werden.

Hier geht es zum Line-up und zur Ticketbuchung.

MS ARTVILLE

Das MS ARTVILLE hat sich in den letzten Jahren international als ein Ort in Hamburg etabliert, an dem Kunstschaffende aus der ganzen Welt zusammenleben, kreativ arbeiten und diesen Prozess schließlich in Form einer Open Air-Ausstellung mit verschiedenen künstlerischen Veranstaltungs- und Vermittlungsformaten für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Es ist ein eigener kleiner Kosmos, in dem zahlreiche Projekte ineinander übergreifen und einander bereichern. Final entfaltet sich dies dann auf dem dreitägigen MS DOCKVILLE Festival als zuschauermäßiger Höhepunkt des Sommers mit über 130 Musik Acts und mehr als 22.000 Besuchenden in diesem behutsam gewachsenen Kunstcamp-Mikrokosmos, der dem Festival für Musik und Kunst mit seinen vielen Bauten, Installationen und wundersamen Orten ein sehr charmantes Ambiente ermöglicht. 

Gummistiefel einpacken

Das MS-Dockville Festivalgelände ist wohl einer der besten Plätze, um Hamburg im Sommer zu genießen! Aber Vorsicht: Bei Regenwetter verwandelt sich das Festival in eine entspannte und gut gelaunte Tanzfläche im Schlamm. Man sollte bei entsprechender Wetterprognose also unbedingt die Gummistiefel einpacken!

Kurz & Knapp

  • Wann 19. bis 21. August 2022
  • Wo Reiherstieg, Hamburg Wilhelmsburg
  • Gründungsjahr 2007
  • Eintritt Ab 135 Euro, Tagesticket 75 Euro
  • Besucher 20.000
  • Musikstil Electronic, Hip-Hop, Indie, Punk, Rock
  • Nur hier Mit dem Fahrrad unter der Elbe her- und zum Festival radeln; Lakritzschnaps aus einem Wohnwagen.

Mehr zum Thema

The Festival Album
© The Festival Album / Kevin McElvaney

The Festival Album Hamburgs Festival-Kultur in bildschöner Fotografie

Der international tätige Hamburger Reportage-Fotograf Kevin McElvaney hat sich einen gesamten Sommer mit seiner Kamera auf den Weg gemacht, um den Festival-Flair in Hamburg und seiner Metropolregion in Bildern festzuhalten.

Magazin
Hamburgs Festival-Kultur in bildschöner Fotografie
Dockville Festival
© mediaserver.hamburg.de / Hinrich Carstensen

Eine Stadt grenzenloser Musikerlebnisse Musikmetropole Hamburg

Es gibt tausend gute Gründe für eine Reise in die musikalische Hansestadt! Hamburg bietet, von Klassik bis Elektro-Festival, von Musikgeschichte bis lebendiger Live-Szene und Clubkultur, die Große Freiheit für großartige Musik.

Musikmetropole Hamburg
© Lee Mass / Timo Sommer

Stadtteilportrait Wilhelmsburg & Veddel

Die Elbinsel Wilhelmsburg liegt eingebettet zwischen Norder- und Süderelbe und besticht mit ihrer Mischung aus Industricharme und trubeligem Leben mit Multikulti-Flair. Besonders beliebt ist das Wilhelmsburger Reiherstieg-Viertel mit seinen Altbauwohnungen, Cafés und Shops. Manche nennen es auch "kleines Berlin", denn es mausert sich. Und auch die kleine Nachbarinsel "Die Veddel", hat einiges zu bieten.

Wilhelmsburg & Veddel

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

© Museumsdienst Hamburg / F. Krems

Eine Nacht voll Geschichte, Kunst und Kultur Lange Nacht der Museen

Zur Langen Nacht der Museen können kulturbegeisterte Nachtschwärmer:innen mit nur einem Ticket die vielfältigen Ausstellungen und Sonderprogramme von 50 Häusern in Hamburg entdecken

Lange Nacht der Museen
© Joey Thompson on Unsplash

Open Air Konzertreihe im Hamburger Stadtpark Stadtpark Open Air

Der Hamburger Stadtpark ist nicht nur ein Paradies für Jogger:innen oder Hundebesitzende. Auch Musikliebhabende kommen hier jeden Sommer bei den zahlreichen Open Air Konzerten auf ihre Kosten.

Stadtpark Open Air
© Women Make Movies

Buntes, queeres, gesellschaftskritisches Filmfestival Hamburg International Queer Film Festival

Das Hamburg International Queer Film Festival ist Deutschlands ältestes und größtes queeres Filmfestival. Immer im Oktober werden bei den Filmtagen aktuelle Filmproduktionen gezeigt - mit besonderem Fokus auf Vielfalt.

Hamburg International Queer Film Festival

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Blaues Icon mit Flaschenpost-Symbol | Hamburg Tourismus

Kostenlose Hamburg-Tipps & Angebote per E-Mail!