Aktuelle Hinweise und Informationen zum Coronavirus
Mehr erfahren
Luftaufnahme Hamburg
© Dirk – stock.adobe.com

Von wegen nur Regen

6 Fakten über das Hamburger Wetter und Klima

Auf Regen folgt Sonne. Das gilt auch für Hamburg. Das Klima der Elbmetropole wird von der Küstennähe bestimmt. Westwinde sorgen für gemäßigte Temperaturen im Sommer und milde Winter. Dem Hamburger Klima eilt der Ruf des Schietwetters voraus. Regen, Wolken und Wind sind jedoch nur die halbe Wahrheit. Hier kommt unser Faktencheck zum Hamburger Klima.

1. In Hamburg gibt es keinen Sommer: Falsch

In den Monaten Juli und August halten sommerliche Temperaturen in Hamburg Einzug. An manchen Tagen wird es sogar so heiß, dass einem nur noch der Sprung in den kalten Badesee bleibt. Im Durchschnitt liegen die Sommertemperaturen knapp über 20 Grad. Das ist zwar nicht mit einem Mittelmeerklima zu vergleichen, doch sind wir mal ehrlich: Wer will schon permanent schwitzen?

Temperaturen in Hamburg
© Hamburg Tourismus GmbH
Temperaturen in Hamburg (Quelle: Klimadaten Hamburg von Climate-Data.org)

2. Im Winter ist es zu kalt für Sightseeing: Falsch

Die Winter in der Hansestadt sind mild und Schnee fällt hier nur sehr selten. Die Durchschnittstemperaturen liegen knapp über null Grad. Hin und wieder findet auch die Sonne ihren Weg durch die Wolkenfront. Sightseeing im Winter? Kein Problem!

3. Im Norden ist das Wetter schlechter als im Süden: Falsch

Das Hamburger Schietwetter ist weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus bekannt. Der Mythos, dass das Hamburger Wetter schlechter als in anderen deutschen Städten ist, ist die Folge. Zu Unrecht! In puncto Regentage schenken sich die Großstädte Hamburg und München mit jeweils 133 Regentagen nichts. Einziger Unterschied: In Süddeutschland sind Regenschauer meist kurz und heftig, eine Regenfront in Hamburg hält sich hingegen etwas länger, dafür zumeist aber schwächer.

Niederschlag in Hamburg
© Hamburg Tourismus GmbH
Niederschlag in Hamburg (Quelle: Klimadaten Hamburg von Climate-Data.org)

4. Regentage sind verlorene Tage: Falsch

Im Sommer werden im Durchschnitt 9-10 Regentage pro Monat aufgezeichnet. Deutlich weniger Niederschlag fällt im Frühjahr. Wer Hamburg kennt, weiß, dass das Leben auch bei Regen weitergeht. Zahlreiche Aktivitäten lassen sich problemlos mit Schietwetter vereinbaren: Die gemütlichen Cafés, vielfältigen Museen und wohlig warmen Thermen der Elbmetropole lassen sich bei Regen am besten erkunden.

5. Schietwetter gibt es das ganze Jahr über: Richtig

Fleete, Kanäle, Alster und Co. begünstigen ein permanent feuchtes Klima in Hamburg. Nebel und das berühmt-berüchtigte Schietwetter sind deshalb keine Seltenheit. Plötzliche Regenschauer und graue Wolken gibt es auch im Sommer. Mit einem Regenschirm und schicken Friesennerz im Gepäck, kann das bisschen Wasser echten Hamburg-Fans jedoch nichts anhaben. Außerdem: Keine Stadt strahlt so schön grau wie Hamburg.

Hamburg bei Regen
© Stephane YAICH on Unsplash

Dass wir nicht lachen 10 Tipps für einen Regentag in Hamburg

Das Wetter in Hamburg ist viel besser, als sein Ruf, aber Regentage gibt es trotzdem zu Genüge. Wenn ihr das nächste Mal in Hamburg zu Besuch seid und sich dunkle Regenwolken am Himmel auftürmen, dann freut euch über jede Menge spannende und entspannende Unternehmungen, die gerade bei Regenwetter richtig gut tun!

weiterlesen

6. In Hamburg scheint keine Sonne: Falsch

Von Mai bis August scheint in Hamburg die Sonne durchschnittlich neun Stunden pro Tag. Sonnenbaden ist also auch in Hamburg möglich. Am Elbstrand gibt es das Beach-Feeling zur Sonne gratis dazu. Übrigens: In Hamburg geht die Sonne im Sommer rund eine Stunde später als in süddeutschen Städten unter. Perfekt für Nachtschwärmer!

Sonnenscheindauer in Hamburg
© Hamburg Tourismus GmbH
Sonnenscheindauer in Hamburg (Quelle: Klimadaten Hamburg von Climate-Data.org)

Unser Fazit: Die Monate Mai bis September umfassen die beste Reisezeit für einen Urlaub in Hamburg. Aber: Hamburg entfaltet seinen Reiz zu jeder Jahreszeit! Sowohl der Regenschirm als auch die Sonnencreme haben ihre Berechtigung im Reisegepäck nach Hamburg. Überzeugt euch selbst von Hamburgs einzigartigem Mix aus strahlender Sonne und grauen Wolken! 

JETZT LESEN Das könnte dich auch interessieren

10 Gründe für eine Reise nach Hamburg
© ThisIsJulia Photography

Typisch Hamburg 10 gute Gründe für eine Reise nach Hamburg

Die Hansestadt an der Elbe lädt zum Andocken ein. Klassik und Moderne, Farbenmix und Schlichtheit, Wasser und Land: Hamburg ist die Stadt der Gegensätze mit dem richtigen Etwas für jeden. Mit Hamburg Tourismus wird euer nächster Städtetrip zum unvergesslichen Erlebnis.

10 gute Gründe für eine Reise nach Hamburg
Koffer packen
© ijeab – stock.adobe.com

Für alle Fälle Packliste und nützliche Tipps für die nächste Hamburg-Reise

Hamburg ist die Stadt der vielen Gesichter. Locker-lässig oder schick-elegant, kühl-nass oder sonnig-warm, in Hamburg kann alles passieren. Mit der richtigen Packliste seid ihr für alle Fälle gewappnet.

Packliste und nützliche Tipps für die nächste Hamburg-Reise
Kuriose Fakten über Hamburg
© ThisIsJulia Photography

Hättet ihr es gewusst? Kuriose und skurrile Fakten über Hamburg

Hättet ihr gedacht, dass die Elbphilharmonie schwerer als der Eiffelturm und die Zahl der aktiven Skifahrer im Hamburger Flachland rekordverdächtig ist? Bei so manchem Fakt haben auch wir nicht schlecht gestaunt. Hier kommt Hamburgs kuriosester Faktencheck.

Kuriose und skurrile Fakten über Hamburg

FOLLOW US @hamburgahoi

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken