Aktuelle Informationen zum Coronavirus und Ihre Umbuchungsmöglichkeiten
Mehr erfahren
Deichtorhallen - Haus der Photographie
© ThisIsJulia Photgraphy

Deichtorhallen – Haus der Photographie

Mit dem Haus der Photographie im südlichen Gebäude der Deichtorhallen erhielt Hamburg 2005 ein elegantes Ausstellungshaus mit zwei großen fotografischen Sammlungen von hohem internationalen Niveau.

Maßgeblich konzipiert wurde das Haus der Photographie von Prof. F. C. Gundlach – Gründungsdirektor und künstlerischer Leiter des Hauses der Photographie in den Jahren 2003 bis 2005 –, der auch 2005 die Eröffnungsausstellung »Martin Munkácsi: Think While You Shoot!« kuratierte. Seit dem 1. Januar 2006 ist Prof. F. C. Gundlach nicht mehr als agierender Programmdirektor des Hauses der Photographie tätig, jedoch weiterhin Mitglied des Aufsichtsrats, und er trägt den Titel des Gründungsdirektors des Hauses der Photographie in den Deichtorhallen

Der Umbau der südlichen Deichtorhalle zum Haus der Photographie erfolgte 2004/2005 durch den Hamburger Architekten Jan Störmer. Dem Hauses der Photographie liegt die Sammlung F. C. Gundlach – eine Sammlung von Weltruf in den Bereichen Modefotografie und künstlerische Fotografie zugrunde.

Am 1. Oktober 2009 übernahm der neue Intendant der Deichtorhallen Hamburg, Dr. Dirk Luckow, das Ausstellungsprogramm sowie die künstlerische Leitung. Ihm stehen im Haus der Photographie als Kurator Ingo Taubhorn und als Sammlungskuratorin Dr. Sabine Schnakenberg zur Seite.

Das Haus der Photographie bietet auch über die Ausstellungen hinaus ein vielfältiges Angebot: Interessierten Besuchern stehen ein Auditorium und die Bibliothek zur Verfügung; die Fachbuchhandlung für Fotografie und Kunst sowie das Bistro-Restaurant »Fillet of Soul« sind auch außerhalb der Öffnungszeiten der Ausstellungen zugänglich. Zudem besteht eine Kooperation mit dem SPIEGEL-Verlag über das SPIEGEL-Archiv.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Hamburg CARD Rabatt

  • Erwachsene: 8,00 € statt 12,00 €; Ersparnis: 4,00 €
  • Kinder unter 18 Jahren frei

Hamburg CARD

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren (HVV) und bis 50% Rabatt bei über 150 touristischen Angeboten

Künstlerisches Must-Do
Teaser 3 Tage Kunstmeile
© Michael Schunck

3-Tage-Kunstmeilenpass

  • Historische und zeitgenössische Kunst
  • Optimale Lage zwischen Alster & Elbe
  • Fußläufig erreichbar
  • Fünf renommierte Kunsthäuser
3-Tage-Kunstmeilenpass
Zum Angebot
ab 25,00 €*
© Fred Dott

Zur Kunstmeile Hamburg zählen die fünf renommierten Kunsthäuser im Zentrum Hamburgs. Die Hamburger Kunsthalle, das Bucerius Kunst Forum, die Deichtorhallen Hamburg , der Kunstverein in Hamburg und das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg laden in optimaler Lage zwischen Alster und Elbe und in fußläufiger Entfernung zum Flanieren und Entdecken auf der Kunstmeile ein. Sie präsentieren aktuell und lebendig historische und zeitgenössische Kunst.

Hinweis: Der 3-Tage-Pass berechtigt zu unbegrenzten Einlass an drei aufeinanderfolgenden Tagen in alle fünf Häuser. Zur Erfassung der Buchung ist die Auswahl eines Datums erforderlich. Dieses ist nicht relevant für die Gültigkeit des Tickets. Diese beginnt mit dem ersten Ausstellungsbesuch, zu dem es ausgedruckt vorgezeigt werden muss.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
2 Erwachsene
+ -
+ -

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

Kunstverein in Hamburg
© ThisIsJulia Photography

Kunstverein in Hamburg

Wechselnde Ausstellungen zu aktuellen Tendenzen und gesellschaftlich relevanten Themen: 1817 wurde der Hamburger Kunstverein gegründet und gehört damit zu den ältesten Kunstvereinen Deutschlands. Der gemeinnützige Verein widmet sich der Vermittlung zeitgenössischer Kunst und ist eine der ersten Anlaufstellen für Kunstliebhaber in Hamburg.

Kunstverein in Hamburg
Museum für Kunst und Gewerbe
© ThisIsJulia Photography

Museum für Kunst und Gewerbe

Das 1877 eröffnete Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg zählt zu Europas führenden Museen für Kulturgeschichte, Kunsthandwerk, Design und Fotografie. Die Sammlungen erstrecken sich von der Antike bis zur Gegenwart und umfassen sowohl den europäischen wie den islamischen und den fernöstlichen Kulturraum.

Museum für Kunst und Gewerbe
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography

Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe

Die Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe ist ein imposantes Industriedenkmal und artenreicher Naturpark.

Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe

*ggf. zzgl. Servicepauschale

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken