cafe-johanna_c-cafe-johanna-4_1
© Café Johanna
cafe-johanna_c-cafe-johanna-2_1
© Café Johanna
cafe-johanna_c-2018-thisisjulia-photography-1
© ThisIsJulia Photography
cafe-johanna_c-2018-thisisjulia-photography-6
© ThisIsJulia Photography
cafe-johanna_c-2018-thisisjulia-photography-5
© ThisIsJulia Photography
cafe-johanna_c-2018-thisisjulia-photography-3
© ThisIsJulia Photography
cafe-johanna_c-2018-thisisjulia-photography-7
© ThisIsJulia Photography
cafe-johanna_c-2018-thisisjulia-photography-4
© ThisIsJulia Photography
cafe-johanna_c-2018-thisisjulia-photography-2
© ThisIsJulia Photography

Café Johanna

Insel der Ruhe.

Eine kleine Verschnaufpause abseits touristischer Pfade: Im Café Johanna auf dem Venusberg wartet eine Insel der Ruhe mit lecker Frühstück oder Kaffee und Kuchen in relaxter Atmosphäre.

Wer eine Hafenrundfahrt gemacht oder einen Spaziergang durch den Elbtunnel unternommen hat und eine kleine Verschnaufpause abseits touristischer Pfade braucht, der sollte einfach einmal den Venusberg erklimmen und eine Auszeit im Café Johanna nehmen. Es befindet sich in einer ruhigen Wohngegend zwischen den Landungsbrücken und der Michaelskirsche und bietet von morgens bis zum frühen Abend entspannte Gastlichkeit. Der vordere, lichtdurchflutete Raum mit zwei geradlinigen Tischreihen ist meistens gut gefüllt. Wer es etwas ruhiger mag, der nimmt die wenigen Treppenstufen und findet im hinteren Teil des Cafés einen weiteren Raum, in dem sich zumeist noch ein freies Plätzchen findet. Und in der warmen Jahreszeit sitzt es sich auch kommod draußen vor der Tür.

Herzhaft & Süß: Frühstücken im Café Johanna

Besonders beliebt ist das Frühstück im Café Johanna, denn neben Kaffee und Tee, Säften und Limonaden werden zahlreiche kalte und warme Speisen geboten. In einer Vitrine finden sich belegte Brote, Ciabatta und Kuchen – man kann aber auch à la carte bestellen, zum Beispiel Linsensuppe, herzhaft gefüllte Crêpes und Fladenbrote, Salate und Quiches. Und jeden Tag gibt’s einen wechselnden, liebevoll zubereiteten Mittagstisch. 

Runterkommen & Entspannen

Der Gast sollte ein wenig Zeit und Muße mitbringen, denn alle Speisen werden frisch zubereitet. So kann der Besuch im Café Johanna ganz bewusst als Entspannungspause genossen werden – bei angenehmen Gesprächen und relaxter Atmosphäre!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Hamburg CARD

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren (HVV) und bis 50% Rabatt bei über 150 touristischen Angeboten

Kurz & Knapp

  • KategorieCafé/Bistro
  • Art der KücheGut & Günstig
  • Preis€€
  • AmbienteHell, geradlinig, gemütlich
  • TippDie überraschende Lektüre auf der Toilette
  • ServiceHerzlich
<

Mehr zum Thema

© Pixabay / Pexels

Third Wave Cafés

Wir stellen die besten Hamburger Third Wave Places vor und erklären den Begriff "Third Wave".

Third Wave Cafés

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

brasserie-la-provence_c-2018-hamburg-tourismus-gmbh-johanna-nickel_01
© 2018 Hamburg Tourismus GmbH Johanna Nickel

Brasserie La Provence

Die Brasserie La Provence wurde schon mehrfach als bestes französisches Restaurant Hamburgs ausgezeichnet.

Brasserie La Provence
Sando & Ichi
© Timo Sommer / Lee Maas

Japanisch mal anders Sando & Ichi

Innovativ, neu und vor allen Dingen mit Suchtpotenzial kommt das japanische Finger-Food daher.

Sando & Ichi
carls-bistro_c-2018-thisisjulia-photography-6
© ThisIsJulia Photography

CARLS an der Elbphilharmonie

Das CARLS an der Elbphilharmonie bietet ein Stück Frankreich in der Hamburger HafenCity.

CARLS an der Elbphilharmonie

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken