© Copyright by Geheimtipp Hamburg

Mit der alten U3 über Hamburgs Radwege

Radporterin #4

Radporterin Lara unterwegs in Hamburg Eine Bahn wird zum Fahrrad

Radporterin Lara ist auf ihrem Fahrrad in Hamburg unterwegs und berichtet euch von den spannendsten Geschichten, Projekten und Menschen, die sich in unserer Stadt für das Fahrradfahren einsetzen. Geht mit Lara auf Entdeckungstour und erfahrt, warum Hamburg vom Fahrrad aus doppelten Spaß macht.

© Copyright by Geheimtipp Hamburg

Hamburg wird und wurde wohl von keiner U-Bahn-Linie so sehr geprägt wie von der U3. Die Strecke entstand vor über 100 Jahren im Herzen von Hamburg und war mit ihren 23 Haltestellen der erste U-Bahn-Ring der Hansestadt. Knapp 50 Jahre lang waren die ikonischen silber-roten Bahnen vom Typ DT3 auf den Schienen der U3 unterwegs und brachten Millionen Hamburger:innen und Besucher:innen an ihr Ziel. Im Jahr 2017 wurden die Züge in den Ruhestand geschickt und durch die uns heute bekannten Züge der Baureihe DT5 ersetzt.

Einem alten DT3-Zug wurde allerdings von Metallbauer Till Kiefer in seiner Altonaer Werkstatt ein neues Leben geschenkt. Hier entnahm der dem ausgemusterten Waggon besondere Einzelteile, um sie für den Bruder von Tattoo-Fiete zu verwenden: U3-Fiete. Aus dem Sitzpolsterbezug entstand ein Sattel, die Notbremse wurde zum Lenkerbremsgriff, der Mülleimer zur Lenkertasche und die Haltestangen wurden Teil von Fietes Rahmen. Weil der alte Waggon in seinen 50 Jahren statistisch gesehen jede:n Hamburger:in transportiert hat, war U3 Fiete gleich nach der Fertigstellung bereits das meistgefahrene Fahrrad der Welt.

© Copyright by Geheimtipp Hamburg

Nach einem Besuch in Tills Werkstatt muss Radporterin und Fahrrad-Fan Lara unbedingt eine kleine Spritztour mit Fiete unternehmen. Statt auf der Schiene fährt sie auf dem Fahrradweg von Altona entlang der U3 in die City und bis nach Mundsburg. Nach Lara hatten außerdem viele weitere Hamburger:innen das Vergnügen, denn Fiete wurde im Jahr 2019 im Rahmen der „Fahr ein schöneres Hamburg“  für jeweils eine Woche an ehemalige Autofahrer:innen ausgeliehen. Mit Fiete konnten sie ein Gefühl dafür bekommt, wie flott man mit dem Fahrrad von A nach B kommt – ganz ohne Stau und Parkplatzsuche.

© Copyright by Geheimtipp Hamburg

Die U3 macht aber nicht nur wegen Fiete von sich reden. Von 2021 bis 2022 wurden an der Strecke aufwendige Baumaßnahmen durchgeführt, um auch in Zukunft einen sicheren und reibungslosen U-Bahn-Betrieb zu garantieren. Das Herzstück der Modernisierungen war die vollständige Erneuerung des Tunnelausgangs am Mönkedamm. Die morschen Holzpfähle unter dem Gleisbett wurden durch Stahlpfähle ergänzt, wofür natürlich der Boden, die Wände und die Gleise erst entfernt und wieder aufgebaut werden mussten. In Anbetracht dieses Aufwands kommen uns die 16 Monate Bauzeit gar nicht so lange vor.

© Copyright by Geheimtipp Hamburg

Das war aber noch nicht alles! Es wurden außerdem Modernisierungsmaßnahmen an den Haltestellen Mönckebergstraße, Rathaus und Rödingsmarkt durchgeführt und es wurden Aufzüge installiert. Damit sind nun die letzten Haltestellen der Hamburger Innenstadt barrierefrei und ermöglichen endlich allen Hamburger:innen kurze und zuverlässige Wege durch die Stadt. Dabei wurde darauf geachtet, den historischen Charme von Hamburgs ältestem U-Bahn-Ring zu erhalten. Seit dem 28. März 2022 ist die U3 wieder zwischen Hauptbahnhof und Baumwall unterwegs und gerüstet für die nächsten 100 Jahre U-Bahn-Betrieb und weitere Millionen Fahrgäste.

JETZT LESEN Das könnte dich auch interessieren

© Copyright by Geheimtipp Hamburg

Bike+Ride statt Parkplatzsuche Radporterin #5

Radporterin Lara besucht für euch die B+R-Station Hoheluftbrücke und erklärt, wie ihr mit B+R euren Weg zur Arbeit, Schule oder zum Einkaufen stressfrei und flott zurücklegen könnt.

Radporterin #5
© Copyright by Geheimtipp Hamburg

Mit dem StadtRAD-Lastenrad durch Hamburg Radporterin #3

Radporterin Lara macht eine Probefahrt mit einem der 20 Lastenräder, die StadtRAD in Hamburg verleiht. So erledigt sie ihren Wocheneinkauf ganz ohne Tütenschleppen oder Parkplatzsuche.

Radporterin #3
Elbpromenade
© william87 – stock.adobe.com

Hamburg für 24€ Für Hamburg-Neulinge: Viel von Hamburg sehen

Auch mit kleinem Budget braucht man nicht darauf verzichten, Hamburgs Highlights zu entdecken. Wir verraten euch, was ihr mit nur 24€ am Tag alles erleben könnt.

Magazin
Für Hamburg-Neulinge: Viel von Hamburg sehen

FOLLOW US @hamburgahoi

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um die Social-Media-Teaser zu laden!

Wir verwenden einen Service eines Drittanbieters, um Social-Media-Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.

Mehr Informationen

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken