Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography
web-1-wasserkunst-elbinsel-kaltehofe-villa-c-krafft-angerer_stiftung-wasserkunst-elbinsel-kaltehofe
© Krafft Angerer/Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
web-2-filterbecken_wasserkunst-elbinsel-kaltehofe-c-krafft-angerer_stiftung-wasserkunst-elbinsel-kaltehofe
© Krafft Angerer/Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© Wasserkunst Kaltehofe
web-3-infozentrum-altes-labor-c-krafft-angerer_stiftung-wasserkunst-elbinsel-kaltehofe
© Krafft Angerer/Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
web-4-ausstellung-stadtwasserkunst-c-krafft-angerer
© Krafft Angerer/Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography

Elbinsel Kaltehofe

Imposantes Industriedenkmal mit artenreichem Naturpark

Die Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe ist ein imposantes Industriedenkmal und artenreicher Naturpark.

Besucher und Besucherinnen der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe können Interessantes zum ehemaligen Wasserwerk erfahren und anschließend einen entspannten Tag im Naturpark genießen.

Frischwasser für Hamburg

Stellen Sie sich 22 mit Wasser gefüllte Felder so groß wie Fußballplätze auf einer Insel mitten in der Elbe vor. Daneben ein großes Backsteingebäude und kleine, runde Schieberhäuschen an den Wasserbecken. Die Elbinsel Kaltehofe ist wie ein Ort aus einer anderen Zeit, der zum Staunen und Erkunden einlädt. Hundert Jahre lang wurde Hamburg von hier aus mit frischem Wasser versorgt. Nach der Stilllegung der Anlagen haben Tiere und Pflanzen die Elbinsel für sich wiederentdeckt. Über 40 Vogelarten brüten auf Kaltehofe, darunter auch seltene Arten wie die Dorngrasmücke, Kuckuck oder Nachtigallen. Und wer in der Dämmerung hier ist, kann vielleicht eine der vielen Fledermausarten entdecken, die auf der Insel leben.

Der Naturerlebnispfad - ganz im Zeichen der Natur

Ein 30 Meter langer Barfußpfad, Insektenhotels, Wildkräuterwiesen und vieles mehr bietet der Naturerlebnispfad. Kinder und Naturbegeisterte können entweder mithilfe der Informationstafeln oder der einstündigen Führung die Natur rund um das ehemalige Wasserwerk erkunden. Weitere Führungen gibt es auf Nachfrage. Wer Lust auf mehr Natur hat und ein bisschen Ruhe braucht, kann auf der Vogelbeobachtungsstation Ausschau nach weiteren Tieren halten.

Café Kaltehofe und das WasserForum

Um mehr als den Wissensdurst zu stillen, bietet das Café Kaltehofe gleich nebenan in gemütlicher Atmosphäre eine Auswahl an Herzhaftem, Kuchen und Torten. Und wenn Sie mehr über Wasser in Hamburg erfahren möchten, lohnt sich ein kleiner Spaziergang über den Deich zum WasserForum. Im ehemaligen Pumpenhaus finden Sie Norddeutschlands größte Ausstellung zur Wasserversorgung mit vielen Mitmachstationen.

Ihre Rabatte

Führung über das Industriedenkmal Wasserinsel Kaltehofe

Mit der Hamburg CARD Green Plus, der Hamburg CARD Premium, der Hamburg CARD Premium Plus oder der Hamburg CARD Green

Besucherinnen und Besucher erhalten einen ermäßigten Eintritt bei der Teilnahme an den offenen Führungen im Rahmen des aktuellen Programmangebots. Die Führungen finden in der Regel an Samstagen und Sonntagen statt. Bitte informieren Sie sich über das aktuelle Angebot auf der Website.

Preis Erwachsene: 10,00€
Ermäßigung: 1,00€

Preis Kinder (13-17 Jahre): 5,00€
Ermäßigung: 0,50€

Deutschlands erste nachhaltige City Card

Bis zu 30% Rabatt bei über 40 ökologisch und sozial nachhaltigen Partnern in ganz Hamburg. Wahlweise mit ÖPNV-Ticket.

JETZT ENTDECKEN Veranstaltungen an diesem Ort

Ausstellung Stadt.Wasser.Kunst
© Krafft Angerer

Führung durch die Ausstellung "Stadt.Wasser.Kunst"
  • Führungen

  • 01.10.2022
  • 13:00
  • Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
Kaltehofe bei Nacht
© Peter Pforr

Kaltehofe bei Nacht
  • Führungen

  • 30.09.2022
  • 20:00
  • Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
Fuehrung Industriedenkmal Kaltehofe
© Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe

Führung über das Industriedenkmal
  • Führungen

  • 02.10.2022
  • 13:00
  • Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe

Mehr zum Thema

© Lee Maas / Timo Sommer

Stadtteilportrait Hamburger Osten

Willkommen in Bergedorf, Wandsbek, Hammerbrook und Rothenburgsort! Hier treffen Hafenkräne und Industriekultur in Rothenburgsort und Hammerbrook auf Naturschutzgebiete, Wiesen und Wälder, die an Schleswig-Holstein grenzen.

Hamburger Osten

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

Außenalster
© Matthias Pens Fotografie

Oase in der Stadt Außenalster

Die Alster teilt sich an der Lombardsbrücke in die Binnen- und Außenalster. Insbesondere die Außenalster bietet mit ihren zahlreichen Parks und dem angrenzenden Sportangebot hervorragende Erholungsmöglichkeiten. Die Alsterufer in Harvestehude, Uhlenhorst und Winterhude sind bevorzugtes Wohnquartier der wohlhabenden Hamburger.

Außenalster
hirschpark_blankenese-elbvororte_c-2018-timo-sommer-lee-maas-2
© Timo Sommer, Lee Maas

Hirschpark

Der Hirschpark in Hamburg ist eine grüne Oase, dessen Name Programm ist: Im Wildgehege leben nämlich Rentiere und Damwild.

Hirschpark
reit-1_antje-ocampo
© Antje Ocampo

Naturschutzgebiet Die Reit

Dort wo Gose Elbe und Dove Elbe zusammenfließen, liegt die entzückende Landschaft des kleinen Naturschutzgebiets Die Reit. Vorbei an kleinen Seen und Teichen spazieren Sie durch urwüchsigen, sumpfigen Buchenwald. Vom Reitdeich streift der Blick über grüne Wiesen und wogende Schilfflächen.

Naturschutzgebiet Die Reit

Top-Kundenrezensionen

5.0 von 5 (1 Rezension)

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken