Gustav Mahler Museum Der junge Kapellmeister fand in Hamburg zu internationalem Ruhm

© ThisIsJulia Photography

Gustav Mahler arbeitete gleich an mehreren Konzerthäusern und Theatern in Hamburg, brachte seine Karriere voran und beeinflusste die Hansestadt sehr.

Gute 7 Jahre war Gustav Mahler als Erster Kapellmeister im Hamburger Stadt-Theater tätig und verdiente sich damit sowie mit seinen Auftritten am Altonaer Theater, im Conventgarten und im Concerthaus Ludwig in St. Pauli einen Platz im Hamburger Komponisten-Quartier.

Arbeitsam und inspiriert

Es gab Jahre, in denen Mahler fast jeden zweiten Tag auftrat und dirigierte. In seinem Repertoire befanden sich zu der Zeit rund 70 Opern. Er komponierte jedoch auch noch selbst. Während er in Hamburg lebte, entstanden zwei Sinfonien sowie einige Liedkompositionen. Unter Musikwissenschaftlern und Musikliebhabern wird seine zweite Sinfonie, die Auferstehungssinfonie, auch die Hamburger Sinfonie genannt, weil ihm die Inspiration für ihre Vollendung im Hamburger Michel kam, bei der Trauerfeier für den Dirigenten und Pianisten Hans von Bülow.

Gustav Mahler hatte ein großes Netzwerk an Freunden, Bekannten, Kollegen über die ganze Stadt verteilt und war vielfältig interessiert. Die Ausstellung zeigt das mit einer Multivionsschau, die unter anderem aus Briefen, Büchern, Musikkritiken und Ankündigungen für Konzerte besteht. Er war aber nicht nur ein Geistesarbeiter, sondern auch ein begeisterter Radfahrer und durchstreifte mit seinem Velociped die Stadt.

Hamburg CARD

Freie Fahrt mit Bus, Bahn und Hafenfähren (HVV) und bis 50% Rabatt bei über 150 touristischen Angeboten

Hamburg CARD

Mehr zum Thema

Alsterarkaden mit Blick auf Rathaus
© ThisIsJulia Photography

Stadtteilportrait Altstadt & Neustadt

Den historischen Kern der Altstadt prägen viele traditionelle Bauten wie das Hamburger Rathaus und die Handelskammer sowie Gassen und Brücken, die sich bis zur HafenCity erstrecken. In der Neustadt zwischen Laeiszhalle und Jungfernstieg findet man hingegen elegante Flaniermeilen bekannte Modedesigner und Galeristen – mit Blick auf die Alster.

Altstadt & Neustadt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN Weitere Empfehlungen

© Tine Acke/ Panik City

Udo Lindenbergs Multimedia Erlebnis Panik City

Zum Staunen. Zum Mitmachen. Zum Anfassen. PANIK CITY ist Infotainment mit Musik, Technik und Udo Lindenberg! Bereits über 65.000 Besucher berichten begeistert von dem einzigartigem Multimedia-Erlebnis zum Leben des deutschen Stars! Der überragende Erfolg wurde 2019 mit dem 3. Platz des ADAC Tourismuspreises bestätigt.

Panik City
© S. Hinzmann

Die ganze Welt in Miniatur Miniatur Wunderland

Das Miniatur Wunderland in der Speicherstadt Hamburg ist das Must-See für alle Eisenbahnfreunde, Weltendecker, Familien und auch sonst jeden Hamburg Besucher!

Miniatur Wunderland
© ThisIsJulia Photography

Eines der größten nicht-atomaren U-Boote U-434 U-Bootmuseum

Das russische U-Boot U-434 ist das größte Jagd-und Spionage-U-Boot der Welt und bietet am Rande des Hamburger Hafens einen spannenden Einblick.

U-434 U-Bootmuseum

Top-Kundenrezensionen

Keine Bewertungen verfügbar.

Neue Bewertung schreiben

So sieht ihr Text aus

Ihre Bewertung *

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Blaues Icon mit Flaschenpost-Symbol | Hamburg Tourismus

Kostenlose Hamburg-Tipps & Angebote per E-Mail!