© SAM Medien

Events rund um den CSD in Hamburg

Gemeinsam Pride zelebrieren

Unser Überblick zur Pride Week Pride Week 2024: Hamburg feiert Toleranz und Vielfalt

Nach dem Pride Month wird vom 27. Juli bis 4. August in Hamburg Vielfalt gefeiert. Zur Pride Week organisieren Vereine, Initiativen und Gruppen aus der Community Veranstaltungen, die so divers sind wie das queere Leben in Hamburg. Herzstück der Veranstaltung ist die CSD-Demo am 3. August. Ihr seid zum CSD in Hamburg? Wir haben uns für euch einen Überblick über die Veranstaltungen zur Pride Week verschafft.

"Pride" signalisiert, dass queere Menschen so sind, wie sie sind, sich nicht verstecken und für Ihre Rechte eintreten. PRIDE als Begriff

20. Juli

Pride Ahoi

In einer maritimen Stadt wie Hamburg darf eine Party auf dem Wasser nicht fehlen. Bei Pride Ahoi feiert ihr vor der Kulisse des Hamburger Hafens auf dem Boot MS Commodore. Zwei Floors und der passende Partysounds versprechen eine ausgelassene Partynacht auf der Elbe! Das Boarding beginnt um 20:00 Uhr.

27. Juli

Pride Night

In den ehemaligen Fabrikhallen auf Kampnagel wird offiziell in die Pride Week gestartet. Euch erwartet bei der Pride Night ein abwechslungsreiches Programm aus Musik, Performance und Talks. Die Verleihung der Pride Awards bildet den Höhepunkt des Abends. Wer den Publikumsaward gewinnt wird erst am Abend enthüllt – ihr könnt hier mitmischen und vorab online abstimmen.

28. Juli - 1. August

Pride House

Zur Pride Week verwandelt sich das IFZ/Jugendzentrum Schorsch in das Pride House. Im Herzen von St. Georg in der Rostocker Straße 7 findet queerer Austausch statt. Im Pride House findet ihr eine große Bandbreite an Vorträgen, Lesungen, Diskussionen und Workshops - die Teilnahme ist kostenlos. Die Türen des Pride House stehen euch zwischen 16:00 Uhr und 22:00 Uhr offen und der Zugang ist barrierefrei. Einen Überblick, was genau wann stattfindet findet ihr hier.

Live aus dem Pride House könnt ihr in den Pink Channel reinhören. Das Radio bietet euch täglich Interviews und Berichte rund um den CSD Hamburg.

1. August

Parade zum Regenbogentag auf dem Hamburger Sommerdom

Der Hamburger Dom ist in der Hansestadt eine echte Institution und das größte Volksfest des Nordens. Zwischen bunten Buden, duftenden Leckereien und rasanten Fahrgeschäften wird mit der Parade zum Regenbogentag ein Zeichen für Vielfalt und Akzeptanz gesetzt. Angeführt wird der Umzug auf dem Heiligengeistfeld ab 19:00 Uhr von der Sambagruppe Sambahia und einem Mini-Riesenrad. Treffpunkt ist um 18:30 am Riesenrad. Wer Lust hat, besucht den Sommerdom schon früher und wird von den Schausteller:innen mit Überraschungen und Vergünstigungen empfangen. Im Anschluss an die Parade gibt es ein Get-together mit Partysounds von DJ Pauli.

CSD Straßenfest 2. August - 4. August

Zur Pride Week verwandeln sich die Straßen vom Jungfernstieg bis Ballindamm drei Tage lang zum queeren Hotspot. Hier könnt ihr beim CSD Straßenfest mit Sicht auf die Alster feiern, schlemmen und bummeln. Aufgrund der Baustelle am Jungfernstieg findet das Straßenfest zusätzlich auf dem Rathausmarkt und in der Bergstraße statt.

Auch verschiedenste Organisationen sind mit ihren Ständen vor Ort und informieren euch über Ihre Arbeit. Für alle Fragen rund um den CSD und Hamburg Pride e.V. könnt ihr euch zum Pride Zelt am Jungfernstieg/Ecke Ballindamm wenden. Dort bekommt ihr auch die Tickets für die Pink Pauli Party.

3. August

CSD Demo

In diesem Jahr gehen Menschen in Hamburg zum 44. mal auf die Straße, dieses Jahr unter dem Motto Motto „5 vor 12! Du & ich gegen Rechtsdruck.“. Dieses Jahr findet die Aufstellung erstmalig im Mundsburger Damm statt. Die Demonstration verläuft dann über die Lange Reihe, den Glockengießerwall und endet auf der Mönckebergstraße auf Höhe der Bergstraße. Im letzten Jahr besuchten über 250.000 Menschen die CSD Demo - auch in diesem Jahr wird wieder gemeinsam ein Zeichen der Stärke und Vielfalt gesetzt.

Die Ursprünge des Christopher Street Days (CSD) gehen auf die Stonewall Unruhen in New York im Jahr 1969 zurück. Dort wehrten sich homosexuelle Menschen gegen eine Razzia im queeren Stonewall Inn in der Christopher Street. Dies gilt als Beginn des aktiven Widerstands gegen die Diskriminierung queerer Menschen. So wird heute jedes Jahr am Christopher Street Day für Sichtbarkeit und Gleichberechtigung queerer Menschen demonstriert.

Pink Pauli Festival

Feiert am 3. August gemeinsam bei der offiziellen CSD-Abschlussparty. Mit 16 Locations auf dem Kiez rund um den Spielbudenplatz ist das Pink Pauli Festival Hamburgs größte queere Party des Jahres. Ein Ticket, überall feiern: Von der Wunderbar über Schmidtchen, Tivoli, und Angies bis in die Prinzenbar und das Mondoo. Das Event erwartet euch mit mehr als 20 DJs, einer Livebühne auf dem Spielbudenplatz, und einem Frühclub, in dem ihr bis Sonntag Mittags durchtanzen könnt. Tickets bekommt ihr ab 20€ online oder im Pride Zelt auf dem CSD Straßenfest.

Vogelball

Bunte Vögel? Aber sicher doch! Im Anschluss an den CSD könnt ihr beim Vogelball in Wilhelmsburg auf dem Gelände des MS Artville die Nacht zum Tag machen. Ab 16:00 Uhr wird euch eine extravagante Mischung aus Musik, Tanz und Performance geboten. Das LineUp ist fast ausschließlich queer und präsentiert euch auch internationale Acts der Szene. Es erwarten euch selbstgebaute Federkostüme, schillernde Masken und elektronische Beats bis zum Morgengrauen.

4. August

Stadtrundgang: Queer durch St. Pauli

Der Stadtteil St. Pauli gehört zu Hamburgs queeren Hotspots. Die Guides von "Queer durch St. Pauli" versorgen euch mit Insidertipps und interessanten Anekdoten zur queeren Geschichte des Viertels. Bei diesem Rundgang lernt ihr die Szenekultur kennen, natürlich auch mit einem Kneipenstopp. Den Treffpunkt erfahrt ihr bei der Anmeldung. Kostenpunkt: 15€ pro Person. Klingt gut? Dann meldet euch hier.

Große Freiheit in Hamburg
© Mediaserver Hamburg / Konstantin Beck

Wie es wurde, was es heute ist Mythos St. Pauli

St. Pauli - Der sündige Stadtteil, bekannt für seine Reeperbahn und als legendäres Vergnügungszentrum. Doch wie entstand dieser Ruf? Als Ort für unerwünschte Gewerbe und Raum für Ausgelassenheit, erhielt der Hamburger Berg 1830 den Status "St. Pauli-Vorstadt". Dies legte den Grundstein für den Mythos St. Pauli.

weiterlesen

FAQ

Wann ist der CSD 2024 in Hamburg?

Die Christopher Street Day Demonstration inklusive Parade findet am 3. August 2024 statt.

Wo startet die CSD Demonstration in Hamburg?

Die CSD Demo startet um um 11:55 Uhr erstmalig am Mundsburger Damm. Die Route verläuft über die Lange Reihe, den Glockengießerwall und endet auf der Mönckebergstraße.

Wie ist die Route der CSD Demo?

Die CSD Demo startet um um 11:55 Uhr erstmalig am Mundsburger Damm. Die Route der Parade verläuft über die Lange Reihe, den Glockengießerwall und endet auf der Mönckebergstraße.

Jetzt lesen Das könnte dich auch interessieren

Große Freiheit in Hamburg
© Mediaserver Hamburg / Konstantin Beck

Wie es wurde, was es heute ist Mythos St. Pauli

St. Pauli - Der sündige Stadtteil, bekannt für seine Reeperbahn und als legendäres Vergnügungszentrum. Doch wie entstand dieser Ruf? Als Ort für unerwünschte Gewerbe und Raum für Ausgelassenheit, erhielt der Hamburger Berg 1830 den Status "St. Pauli-Vorstadt". Dies legte den Grundstein für den Mythos St. Pauli.

Mythos St. Pauli
Chilehaus nachts
© ThisIsJulia Photography

Kunst gemauert in Backstein 10 architektonische Highlights

Hamburg sieht rot, zumindest in puncto Backstein. Zahlreiche Backsteinbauten prägen das Stadtbild der Elbmetropole. Die Blütezeit der Backsteingotik spiegelt sich wie in anderen Hansestädten auch in der Architektur Hamburgs wider. Bewundert Hamburgs Backsteinkunst.

10 architektonische Highlights
© Michael Druegg

Zum ersten Mal hier? 10 Tipps für den ersten Hamburg-Besuch

Wer noch nie in Hamburg war, kommt natürlich kaum an den touristischen Attraktionen vorbei. Aber zu Hamburg gehört mehr als nur Hafen und Elbphilharmonie. Wo ihr die schönsten Erinnerungsstücke finden, das beste Franzbrötchen und den frischesten Fisch genießen können, verraten wir euch hier, im ultimativen Hamburg-Starterkit.

10 Tipps für den ersten Hamburg-Besuch

FOLLOW US @hamburgahoi

Wir lieben Hamburg und wollen der Welt die schönsten Seiten der Stadt zeigen. Tipps, Inspirationen, Reisebilder zeigen wir Ihnen auf unseren Social-Media Kanälen. Folgen Sie uns und erfahren, was man gesehen haben muss. Teilen Sie mit uns und der Welt Ihre schönsten Hamburg-Momente mit dem Hashtag #hamburgahoi.

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um die Social-Media-Teaser zu laden!

Wir verwenden einen Service eines Drittanbieters, um Social-Media-Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Services zu, um die Inhalte anzusehen.

Mehr Informationen

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Blaues Icon mit Flaschenpost-Symbol | Hamburg Tourismus

Kostenlose Hamburg-Tipps & Angebote per E-Mail!