Binnenalster mit Alsterschwänen im Frühling
© Britta Gleiminger – stock.adobe.com

Frühlingsspaziergänge

10 Orte für einen ausgiebigen Spaziergang im Frühling

Es wird Früüühling! Die Tage werden länger, der Entdeckerdrang in uns steigt und wir haben »Hummeln im Hintern« – wie man hier so schön sagt. Nach jedem Winter können wir es kaum erwarten, uns ins Abenteuer zu stürzen, Vitamin D zu tanken und die grünen Ecken der Stadt zu erkunden. Passend zur Jahreszeit haben wir euch zehn wunderschöne Orte zusammengestellt, an denen ihr den Frühling bei einem ausgiebigen Spaziergang begrüßen könnt. Viel Spaß und los geht's!

10 Orte für einen ausgiebigen Spaziergang im Frühling

Es wird Früüühling! Die Tage werden länger, der Entdeckerdrang in uns steigt und wir haben »Hummeln im Hintern« – wie man hier so schön sagt. Nach jedem Winter können wir es kaum erwarten, uns ins Abenteuer zu stürzen, Vitamin D zu tanken und die grünen Ecken der Stadt zu erkunden. Passend zur Jahreszeit haben wir euch zehn wunderschöne Orte zusammengestellt, an denen ihr den Frühling bei einem ausgiebigen Spaziergang begrüßen könnt. Viel Spaß und los geht's!

1.Stadtpark Norderstedt

Stadtpark Norderstedt
© Matthias Pens Fotografie
Stadtpark Norderstedt
© Matthias Pens Fotografie
Stadtpark Norderstedt
© Matthias Pens Fotografie
Stadtpark Norderstedt
© Matthias Pens Fotografie
Stadtpark Norderstedt
© Matthias Pens Fotografie
Stadtpark Norderstedt
© Matthias Pens Fotografie
Stadtpark Norderstedt
© Matthias Pens Fotografie

Nördlich vor den Toren Hamburgs liegt Norderstedt, das ohne Probleme mit der U1 zu erreichen ist. Der dortige Stadtpark besticht durch die Kombination aus drei verschiedenen Arealen: Dem Seepark (mit Hundeauslaufzone), dem Waldpark und dem Feldpark. Für eine Durchquerung des ganzen Stadtparks solltet ihr etwa 1,5-2 Stunden einplanen. Übrigens: Wer sich gerne sportlich betätigt, kann das nicht nur im Feldpark mit seinen vielen Sportgeräten – ihr erreicht den Stadtpark Norderstedt in einer guten Stunde auch mit dem Fahrrad (ca. 20 Kilometer). Also schwingt euch auf's Rad und genießt die Sonnenstrahlen und frische Luft bei einer kleinen Radtour.

Stadtpark Norderstedt

Stormarnstraße
22844 Norderstedt

weiterlesen

2.Eichtalpark

Wir bleiben im Hamburger Nordosten: Im Eichtalpark in Hamburg Wandsbek könnt ihr über 1.000 Pflanzenarten bestaunen und mal so richtig durchatmen. Im Frühling lädt der Eichtalpark zu einer kleinen Fahrradtour mit anschließendem Picknick auf den üppigen Grünflächen ein. Wer ausgiebig spazieren möchte, wählt die 7 km lange und begehrte Laufstrecke für einen ausgiebigen Spaziergang und lässt die imposanten Eichen und Ahornbäumen entlang der Wandse auf sich wirken.

3.Außenmühlensee Harburg

Harburger Stadtpark am Außenmühlenteich
© Daniel Kressin – stock.adobe.com

Der Frühling ist der perfekte Zeitpunkt, um auch mal einen Abstecher in den Süden der Stadt zu wagen. Der Harburger Stadtpark steht den Hamburger Stadtparks nördlich der Elbe in Nichts nach! Der etwa drei Kilometer lange Rundweg um den Außenmühlensee ist die perfekte Runde, um auch Harburgs grüne Ecken zu erkunden. Diejenigen unter euch, die nur so vor Energie strotzen, können aus dem Ausflug mit Frühlingsspaziergang auch direkt eine Radtour machen: Hin über Teufelsbrück (Fähre) und Finkenwerder; zurück über Wilhelmsburg und den Oberhafenkanal – insgesamt sind es gute 60 Kilometer mit dem Fahrrad (etwa 4-5 Stunden).

Harburger Stadtpark

Am Kleinen Dahlen 1a
21077 Hamburg

weiterlesen

4.Elbinsel Kaltehofe

Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography
web-1-wasserkunst-elbinsel-kaltehofe-villa-c-krafft-angerer_stiftung-wasserkunst-elbinsel-kaltehofe
© Krafft Angerer/Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
web-2-filterbecken_wasserkunst-elbinsel-kaltehofe-c-krafft-angerer_stiftung-wasserkunst-elbinsel-kaltehofe
© Krafft Angerer/Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© Wasserkunst Kaltehofe
web-3-infozentrum-altes-labor-c-krafft-angerer_stiftung-wasserkunst-elbinsel-kaltehofe
© Krafft Angerer/Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
web-4-ausstellung-stadtwasserkunst-c-krafft-angerer
© Krafft Angerer/Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
© ThisIsJulia Photography

In der Elbe im Hamburger Osten liegt die Elbinsel Kaltehofe – eine Kombination aus einem artenreichen Naturpark und einem Industriedenkmal. Zwar ist die Wasserkunstausstellung derzeit geschlossen, aber das kostenfreie Außengelände ist weiterhin für Spaziergänger geöffnet. Für uns ist die Elbinsel Kaltehofe im Frühling der perfekte Ort, um etwas aus der Stadt herauszukommen und dabei nicht allzu weit fahren zu müssen. Wer will, erreicht die Elbinsel von der City via Oberhafen und Entenwerder Park in etwa 1,5 Stunden (7 Kilometer) zu Fuß. Der Spaziergang führt vorbei an alter Hafenindustrie direkt ins Grüne der Stadt.

Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe

Kaltehofe-Hauptdeich 7
20539 Hamburg

weiterlesen

5.Altes Land bei Hamburg

Altes Land
© Tourismusverein Altes Land e.V.
Altes Land
© Tourismusverein Altes Land e.V.
Altes Land
© Tourismusverein Altes Land e.V.
Altes Land
© Sven Mirow Photography
Altes Land
© Sven Mirow Photography
Altes Land
© Gut Ramos
Altes Land
© Tourismusverein Altes Land e.V.
Altes Land
© Tourismusverein Altes Land e.V.
Altes Land
© RockerRecords Tim Kahl
Altes Land
© Tourismusverein Altes Land e.V.
Altes Land
© Tourismusverein Altes Land e.V.

Mit dem Frühling verlagert sich das Leben im Alten Land wieder zunehmend ins Freie, denn jetzt geht es in der Natur ganz schnell: Mit den ersten Sonnenstrahlen schlagen die Bäume aus und die Knopsen blühen auf. Die Vorbereitungen der Obstbäuerinnen und -bauer laufen nun auf Hochtouren. Erste Meilensteine im Frühling sind die Apfelblüte (Ende März/Anfang April) und kurz danach die Kirschblüte (Mitte/Ende April). Und in genau dieser Zeit lohnt sich ein Abstecher in den Süden Hamburgs für einen ausgiebigen Spaziergang, z. B. am Obstlehrpfad in Jork. Etwa 0,5-1 Stunde muss man hier einplanen.

Altes Land bei Hamburg

Osterjork 10
21635 Jork

weiterlesen

6.Inselpark Wilhelmsburg

Wilhelmsburger Inselpark
© Vera Müller
Wilhelmsburger Inselpark
© ThisIsJulia Photography

Wie auch der Stadtpark in Norderstedt ist der Inselpark auf Wilhelmsburg für eine Gartenschau entstanden. Das sieht man ihm auch an: Breite Wege, viele Anpflanzungen und ein großer Spielplatz sind nur ein paar gute Gründe, warum ihr euch – vor allem mit euren Kindern – hierher auf den Weg machen solltet. Durchzogen wird der Wilhelmsburger Inselpark von kleinen Seen und Kanälen. Wer mag, kann den Spaziergang am Veringskanal in der Nähe fortsetzen.

Wilhelmsburger Inselpark

Am Inselpark
21109 Hamburg

weiterlesen

7.Öjendorfer Park

Öjendorfer Park
© Daniel Kressin – stock.adobe.com

Ein kleiner Sprung über die Elbe Richtung Osten führt uns zum Öjendorfer Park. Der Öjendorfer Park ist ein echter Alleskönner! Er ist nicht nur der drittgrößte Park Hamburgs und mit dem angrenzenden See als Badeziel und Naherholungsgebiet sehr beliebt – er bietet auch der Vogelwelt einen Zufluchtsort. Im nördlichen Teil besteht ein Vogelschutzgebiet. Hier kommt ihr der Natur also ganz nah und könnt dem Gesang des Frühlings lauschen. Denn was ist ein eindeutigeres Zeichen für den Beginn des Frühlings, als die Rückkehr der Zugvögel?

Öjendorfer Park

Barsbütteler Weg 49
22117 Hamburg

weiterlesen

8.Boberger Dünen

Boberger Dünen
© Infohaus Boberg Loki Schmidt Stiftung
Boberger Dünen
© Infohaus Boberg Loki Schmidt Stiftung
Boberger Dünen
© Infohaus Boberg Loki Schmidt Stiftung
Boberger Dünen
© Infohaus Boberg Loki Schmidt Stiftung
Boberger Dünen
© Infohaus Boberg Loki Schmidt Stiftung
Boberger Dünen
© Infohaus Boberg Loki Schmidt Stiftung
Boberger Dünen
© Infohaus Boberg Loki Schmidt Stiftung
Boberger Dünen
© Infohaus Boberg Loki Schmidt Stiftung

Noch ein Stück weiter in den Südosten Hamburgs: Hier liegen die letzten Wanderdünen der Region. In der Boberger Niederung könnte man das Gefühl bekommen, das Meer wäre nur noch ein paar Meter entfernt. Viele Spazier- und Radwege führen durch Sanddünen, Trockenwiesen und Erlenbrüche. Den Wandel, den die Natur in den kommenden Monaten durchläuft, kann man hier besonders gut erleben und dabei das Stadtleben hinter sich lassen. Außerdem macht ein Besuch der Boberger Dünen direkt Lust auf Sommer und lässt einen das trübe Winterwetter völlig vergessen.

Boberger Dünen

Boberger Furt 50
21033 Hamburg

weiterlesen

9.Falkensteiner Ufer an der Elbe

web_falkensteiner-ufer_joerg-modrow
© Mediaserver Hamburg / Jörg Modrow
web_falkensteiner-ufer_joerg-modrow
© Mediaserver Hamburg / Jörg Modrow
web_falkensteiner-ufer2_lisa-knauer
© Mediaserver Hamburg / Lisa Knauer
Falkensteiner Ufer
© Starpics – stock.adobe.com
web_falkensteiner-ufer3_lisa-knauer
© Mediaserver Hamburg / Lisa Knauer

Wir bleiben im Hamburger Westen und an der Elbe zum Schiffegucken. Wenn die ersten Sonnenstrahlen die Kraft haben unsere Gesichter zu wärmen, schlendern wir entlang des Falkensteiner Ufers. Der Strand lädt zum Verweilen ein - wer eine kurze Verschnaufspause einlegt, genießt einen weiten Blick auf die unbewohnte Insel Neßsand.

Falkensteiner Ufer

Falkensteiner Ufer
22587 Hamburg

weiterlesen

10.Bergedorfer Schlosspark

hht_schloss_bergedorf_041784
© Jan Kornstädt
hht_schloss_bergedorf_041827
© Jan Kornstädt
hht_schloss_bergedorf_041743
© Jan Kornstädt
hht_schloss_bergedorf_041751
© Jan Kornstädt
bergedorf_bergedorfer-schloss-mit-schlosspark-kpfeifer_klein
© K.Pfeifer

Zu guter letzt steht der Bergedorfer Schlosspark auf unserer Top-10-Liste. Der direkt an das Schloss angrenzende Schlosspark strahlt nicht nur Ruhe und Idylle aus, sondern steht bereits seit 1926 unter Denkmalschutz. Wenn ihr mit Kindern unterwegs seid, können die sich auf dem großen Kinderspielplatz mal so richtig austoben.

Bergedorfer Schlosspark

Bergedorfer Schlossstraße 4
21029 Hamburg

weiterlesen

JETZT LESEN Das könnte dich auch interessieren

Altes Land
© powell83 – stock.adobe.com

Zeit für eine Verschnaufpause 10 idyllische Naturgebiete in und um Hamburg

Von sandigen Dünen über Wälder bis hin zu Moorgebieten – in Hamburg erwarten euch wunderschöne grüne Ausflusgziele für eine Verschnaufpause.

10 idyllische Naturgebiete in und um Hamburg
© Hamburg Tourismus GmbH

Ausflüge in und um Hamburg Die schönsten Ausflugsziele der Hansestadt

Gerade an warmen Tagen gibt es viele Möglichkeiten für schöne Ausflüge in Hamburg. Die grünen Oasen der Stadt Außenalster, Elbstrände, das Alte Land und viele mehr warten auf euch.

Die schönsten Ausflugsziele der Hansestadt
Schweriner Schloss
© SSKG MV / Timm Allrich

Einfach märchenhaft Traumhafte Schlösser in der Metropolregion

Die guten alten Märchen erzählen von sagenumwobenen Rittern, mystischen Fabelwesen und prunkvollen Bällen in Traumschlössern. Wir haben die schönsten Schlösser und Herrenhäsuer in Hamburg und der Metropolregion besucht und wollen euch die schönsten Bilder natürlich nicht vorenthalten.

Traumhafte Schlösser in der Metropolregion

FOLLOW US @hamburgahoi

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken